Öldruckschalter?

    • D 5505
    • Öldruckschalter?

      Hallo an alle Bulldog und Deutz Fans, ich hätte da eine Frage an euch und zwar der Öldruckschalter beim Deutz 5505 mit dem F4l 812 Motor
      Ist das ein Schließer oder ein Öffner ich habe den ausgebaut weil er undicht ist und ich einen neuen einbauen möchte,
      jetzt weis ich nicht ist es ein Öffner oder ein Schließer?
      Den Druck hat er 0,4 Atü umgerechnet 1,4 bar würden da 0,6 bar auch reichen finde bei den Öffnern keinen mit 1,4 bar?
      Bin dankbar für jede Nachricht die ich jetzt bekomme.

      Gruß
      Hotrod
    • Servus,

      das ist ein Öffner. Im Stillstand, wenn kein Öldruck anliegt hat der Schalter Durchgang auf Masse und die Kontrollleuchte leuchtet bei eingeschalteter Zündung. Sobald der Motor Öldruck aufbaut öffnet der Schalter den Kontakt und die Kontrollampe erlischt. Ich meine dass der Öffnungsdruck um die 0,5 bar ist (0,4 bar wäre auch ok).

      Hotrod wrote:

      Den Druck hat er 0,4 Atü umgerechnet 1,4 bar
      Bitte was ?(

      Der Öffnungsdruck steht eigentlich auch auf dem Schalter. Wenn da 0,4 atü steht sind das umgerechnet näherungsweise 0,4 bar.


      LG Emanuel, der dankbar wäre, wenn du dem Forum über deine ganze Leidensgeschichte mal feedback geben würdest...
      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • Hallo danke Demian und Emanuel für eure schnelle Nachricht, ok jetzt weis ich da Bescheid das
      der Öldruckschalter ein öffner ist und kein Schließer.
      Ich hatte heute mal mit dem Händler telefoniert wo ich die Teile einkaufe und der sagte mir
      halt es gibt Öffner und Schließer und dann bin ich mir da unsicher gewesen was ich da brauche
      aber jetzt weis ich es.
      Das mit dem Druck Emanuel von 0,4 Atü ich hatte auch gedacht das das ca. 0,4 bar wären zuerst
      aber laut dem Umrechner im Internet wären das rund 1,4 bar, aber mit dem Öldruckschalter
      wo ich gesehen habe mit 0,6bar glaube ich auch der geht schon.
      Sollte man zum anziehen da unbedingt einen Drehmomentschlüssel hernehmen oder macht
      ihr das nach Gefühl so?
      Bin dankbar für jede Nachricht die ich jetzt bekomme.

      Gruß
      Hotrod ;)
      Images
      • 71E601E4-9126-4907-8EB3-22A8C65E9888.png

        1.41 MB, 2,732×2,048, viewed 18 times
    • In der Regel sind das Öldruckschalter mit konischem M10x1-Gewinde. Man dreht die rein, bis es schwer geht, weiter nicht! Sollte es nicht dicht sein dreht man nur so weit, daß es dicht wird. Normalerweise ist das aber dicht, sobald es schwerer geht.
      Der Konus dichtet hier.

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Moin,
      minimaler Öldruck im Leerlauf sind 0,5 atü. Entsprechend sollte da auch der Öldruckschalter ungefähr schalten. Ob er am Ende nun bei 0,4, 0,5 oder 0,6 bar schaltet ist egal.

      Hotrod wrote:

      Das mit dem Druck Emanuel von 0,4 Atü ich hatte auch gedacht das das ca. 0,4 bar wären zuerst
      aber laut dem Umrechner im Internet wären das rund 1,4 bar
      In einem unaufgepumpten Luftballon herrscht auch ein absoluter Luftdruck von etwa einem bar. Pumpt man den Luftballon auf ein bar auf, herrscht im Ballon ein Druck von absolut zwei bar. Man würde aber normalerweise nur ein bar messen, weil man den Atmosphärendruck nicht mit betrachtet (man kann ihm ja im normalen Leben auch schlecht entkommen...).
      Entsprechend schaltet der Öldruckschalter bei einem Überdruck von etwa einem halben bar, also 1,5 bar Absolutdruck.
      Er schaltet nicht erst, wenn die Ölpumpe schon ein halbes bar aus dem Schmierölkreislauf absaugt :rolleyes: :D
      Atü war halt die Druckeinheit für den Atmosphärenüberdruck.

      Der Öldruckschalter ist ein einpoliger Öffner mit einem Schaltpunkt bei ungefähr 0,5 bar und einem konischen M10x1 Gewinde.

      Edit: Martin war schneller.

      Grüße
      Henrik
    • Servus miteinander,

      Ich habe mir damals, als der Öldruckschalter meines D30s defekt war versehentlich einen Schließer mitgeben lassen (das Lehrmädel hat mich abgelenkt). Dann war die Geschichte halt genau umgekehrt.
      Bei anliegendem Öldruck von über 0,5 bar hat die Kontrollampe gebrannt, also beim fahren/arbeiten. Das hat mich so genervt, dass ich mir sofort den richtigen geholt habe, diesmal vom Chef selber :D

      LG Emanuel
      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57