Erfahrungen Kompressor Stahlwerk

    • Hallo,
      hat zwar etwas gedauert, aber ich bin ein Stückchen weiter.
      als erstes ist mir doch eine Druckluftanlage von BOGE zugelaufen..., da werde ich aber noch ein wenig brauchen, muss neu verschlaucht und verkabelt werden. Abbau mit dem Seitenschneider...
      500l Kessel stehend vollverzinkt, trotzdem leichter Rostbefall unten, werde ich säubern, kaltverzinken und gut...

      nun gleich die erste Frage: wenn ich die Druckluft aus dem stehenden Kessel am Bodenablauf entnehmen würde, sollte sich ja nie Wasser im Kessel ansammeln. Natürlich soll die Druckluft nicht nass sein, reicht dazu eine normale Entwässerungseinheit? z.B.: link
      Oder ist es Besser, d
      en Bodenanschluss nur zum entwässern zu nehmen und die Luft aus den mittigen Anschlüssen zu entnehmen?



      weiss jemand was diese Teile können, bzw. für eine Funktion haben? sind wohl schon älter...



      für kleine Massnahmen gab ich mir den Stahlwerk ST310 bestellt, werde berichten, wenn er da ist.
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Moin, ich würde seitlich entnehmen und unten Entwässern. Sonst hast du mehr Wasser in deinen Filtern als unbedingt notwendig bzw. es ist vermeidbar.

      Das Boge Control Ding sieht jetzt nicht aus wie ein Druckschalter...mit Prüftaste und Störleuchte... was ist da drin denn verdrahtet? Sieht voll aus... ;)
      Gruß, Harm

      John Deere 6110 MC, D4005, Allgaier R22
    • keine Ahnung, das versuche ich bei Boge zu erfahren...
      Druckschalter ist am Kessel, mit 2 Abgängen, denke für jeden Kompressor einen, genau wie dieses Teil. Es könnte was mit dem Öl zu tun haben, zumindest geht in die Mitte von jedem Kompressor ein Kabel...
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Moin Ruben, schraube mal die beiden Kappen von den Gehäusen ab.
      Das sind Gehäuse für E Technik. Ich vermute Mororschutzschalter. Hat die Anlage zwei E -Motore?
      Eventuell ist da aber auch die Steuerung für druckfreien Anlauf drin, da wird ein Magnetventil beim Anlauf angesteuert und öffnet die Druckleitung vom
      Kompressor zum Kessel. Der E Motor hat es dann leichter beim Anlauf.
      Gruß DL
      Alter alterius auxilio eget!
    • Hallo,
      habe von Boge Antwort erhalten (inkl. Handbuch für die "Steuerung Boge Control").
      Das teilt dient der Überwachung und kann folgendes überwachen:

      - Niveausonde
      - Schwimmerschalter
      - Öldruck
      - Ansaugfilter
      - Systemdruck
      - Motorüberwachung

      muss jetzt mal schauen, was für Sensoren bei mir verbaut sind...
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Gestern kam das Teil von Stahlwerk, leider ohne Handbuch. Hab ich direkt reklamiert, heute Morgen kam dann ein Downloadlink.
      Warum das Teil seine Luft nicht direkt über die Luftfilter, sondern zusätzlich über einen Schlauch vorm Luftfilter anzieht, ist mir ein Rätsel. Im Handbuch steht keinerlei Wartungstätigkeit, der scheint also wirklich komplett wartungsfrei zu sein.
      Geräusch ist echt super, man kann neben dem Kompressor stehen und sich normal unterhalten.
      Viel mehr kann ich noch nicht dazu sagen...
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • 100 06A wrote:

      Warum das Teil seine Luft nicht direkt über die Luftfilter, sondern zusätzlich über einen Schlauch vorm Luftfilter anzieht, ist mir ein Rätsel.
      Moin,

      vielleicht dient der Schlauch dazu das Geräuschverhalten zu verbessern?
      Kann man ja ausprobieren, einmal mit und einmal ohne den Schlauch laufen lassen.

      Ich bin auf die Erfahrungsberichte gespannt.

      Grüße
      Henrik


    • hier ein Bild, damit man sieht was ich meine.

      Das mit der Lautstärke könnte ich mal testen. Übrigens hab ich das Kapitel "Wartung" übersehen. Alle 300h solen die Luftfilter gereinigt und täglich das Kondenswasser abgelassen werden.
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D