,,neuer`` F2l612/54 weiteres Vorgehen

    • F2L 612/54 (und /4)
    • Obrschwob wrote:

      Hi Christoph,

      da passiert nichts. Diesel ist nur ein dünnerer Kohlenwasserstoff gegenüber den Ölen. Es ist eher besser, damit sich Verkrustungen auch lösen und das braucht Zeit.

      SICHER aufgebockt kann man das Getriebe schon auch mal durchschalten und arbeiten lassen. Mit den Drehzahlen wegen der Standsicherheit halt nicht übertreiben ;)

      Griaßle
      Martin
      Dann bin ich ja beruhigt.

      Habe mir schon Sorgen gemacht.

      Gruß
      Christoph
    • Hallo zusammen,

      Möchte gerade die Pumpenplatte demontieren aber aus der Zuleitung läuft ständig diesel nach.

      Dieselfilter ist raus aber ich glaube das Ventil schließt nicht richtig. Da waren extreme Ablagerungen die ich entfernt habe.

      Leider sind meine Behälter alle un den Tank abzulassen.

      Habt ihr einen Tipp?

      Gruß Christoph
      Images
      • 16274907638226059337214073444578.jpg

        1.15 MB, 1,816×4,032, viewed 11 times
    • Da gibt's nur entleeren... und das Tankbodenventil reinigen...

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Zur Not hilft auch eine Schraube durch den Ringnippel gesteckt und hinten eine Mutter drauf. Zusammen mit den alten Kupferringen wird das auch dicht.
      Oder, wenn die Leitungen lang genug sind (und das sind sie beim 612er i.d.R.) eine Schnur durch beide Ringnippel und die Leitungen hochbinden, z. B. an den Tankeinfüllstutzen.

      Zumindest so lange, bis ein weiterer Kanister zum entleeren des Tanks gefunden ist.

      Grüße vom
      Reini, der jetzt nicht mehr extra erwähnt, dass das Bodenventil gereinigt gehört :)
      Bevor i mi d'rüber aufreg', is's ma liaba Wurscht.