Neue Gleichstromlichtmaschiene neuer Lichtmaschienenregler?

    • Moin,

      teste mal 0 ohm (beide Kabel zusammenhalten), das mußt Du dann noch abziehen. Aber selbst wenn das Gerät 10% verkehrt anzeigt sollte das in der richtigen Größenordnung sein. Solange das Gerät nicht von der China-Resterampe ist ... Evtl mal mit Spannung und Strom gegenverifizieren?

      Gruß,
      Josef
    • Hallo Josef,
      danke für die Info.
      Wenn ich bei meinem Multimeter die Kontakte zusammen halte, erhalte ich im günstigsten Fall (kleinster Wert) 0,3 Ohm konstant.
      Dann wären wir theoretisch bei ca. 3 Ohm Widerstand bei den Feldwicklungen.

      Gruß
      Martin
      DEUTZ D25.1 N
      F2L712
      7472/563
      Bj. 1960
    • Ein Gleichstromgenerator ist am Oldtimer Schlepper völlig ausreichend, wenn die elektrische Einrichtung in gutem Zustand ist.
      Mein Schlepper wird auf dem Hof täglich sehr oft gestartet, 10 Startvorgänge sind absolut keine Seltenheit Er läuft dann nur wenige Minuten
      um eine Saufel voll Schutt oder Erde irgend wo hinzufahren und abzukippen oder etwas zu anzuheben.
      Sollten Fahrten mit Beleuchtung dazu kommen, machen sich sicherlich die LED Leuchtmittel in den Scheinwerfen bemerkbar.
      Am Anhänger habe ich auch neuerdings LKW Rückleuchten mit LED Technik verbaut.
      Das ist zwar nicht kultig, aber ich kann kaum übersehen werden.
      Auf Drehstrom hatte ich früher auch schnell umgerüstet beim Farmer 3 S und Günthers Knubbel hat auch eine drin.
      Aber mein 5505 macht mir als Hauptschlepper keine Sorgen mit der alten 11A Lima.
      Gruß DL
      Alter alterius auxilio eget!
    • Hallo,
      heute habe ich die Lima wieder zusammen gebaut und samt neuen Regler am Deutz montiert.
      Das Ganze war doch etwas aufwendiger als es der Optimismus eingestehen wollte.

      Nun noch eine Frage.
      Bei meinem Probelauf (im Stand) von ca 15 bis 20 Minuten bei um die 1200 Umdrehungen habe ich am Limagehäuse immer die Temperatur gemessen. Die lag am Gehäuse bei um die 60° an der Kollektorseite punktuell ca 90° (Ankerlagergehäuse). Die Lima gibt bei dieser Drehzahl um die 11 Volt ab.

      Vielleicht bin ich jetzt ein bißchen übervorsichtig und habe vielleicht noch den Gedanken im Hinterkopf etwas verschlimmbessert zu haben, aber sind diese Temperaturen ok?
      Hat jemand vielleicht Erfahrungswerte oder kann eventuell an seiner Lima mal "Fieber" messen. ;)

      Gruß
      Martin
      DEUTZ D25.1 N
      F2L712
      7472/563
      Bj. 1960
    • Moin Martin,
      mein Deutz läuft gegen Abend wieder. Da messe ich mal die Temperatur und Spannung.
      Ich muß gestehen, das ich die im betrieb noch nie angefasst habe. Sie läd, es steigt kein Rauch auf
      und macht auch keine unschönen Geräusche.
      Ich hatte Die Lima 2013 demontiert, neue Lager und Kohlen eingesetzt sowie eine Wicklung neu angelötet.
      Gruß DL
      Alter alterius auxilio eget!
    • Hallo,
      habe gerade eben einen zweiten Testlauf gestartet und muss hier leider schreiben das sich die ganze Angelegenheit in Rauch aufgelöst hat.
      Lehrgeld gezahl und um eine Erfahrung reicher werde ich die Sache jetzt in fachmännische Hände geben.

      Gruß
      Martin
      DEUTZ D25.1 N
      F2L712
      7472/563
      Bj. 1960
    • Hallo Martin, hier die versprochene Information.
      Allerdings einen Tag später. Nicht, das mein Deutz gestern untätig gewesen wäre, aber in Action in schnell mal etwas vergessen.
      Heute war der Deutz wieder im Einsatz mit Anhänger und voller Beleuchtung.
      Im Standgas bei 550 u/min 12,15 V, bei 800 u/min 12,93 V.
      Gemessen mit einem Gossen Metrawatt Messgerät, Modell Metrahit World TRMS und vom DKD frisch klibriert mit Prüfbericht.
      Die Lima war nach 3 km Fahrt, 2 STD Frontladerarbeit und Rückfahrt handwarm, keine 35°C.
      Die Rahmenbedingungen:
      Die Hauptscheinwerfer am Schlepper sind LED s, und am Anhänger sind auch große LKW Rückleuchten in LED Ausführung.
      Gruß DL
      Alter alterius auxilio eget!

      Post was edited 2 times, last by dreilagig ().

    • Hallo,
      erst einmal ein Dankeschön in die Runde für eure Hilfe mit Ratschlägen, Bemühungen und Erklärungen.

      Ich habe mich jetzt entschlossen vorläufig auf eine Drehstromlichtmaschiene um zu rüsten, da noch ein oder zwei kostspielige Baustellen am Deutz offen sind. Die Gleichstromlima muss da doch noch ein bisschen warten.
      Bei der Drehstromlichtmaschiene dachte ich an eine kleine günstige 33A wie es schon des öfteren hier beschrieben wurde. Die Verbindung zum Anlasser wird noch mit einem 6mm ergänzt.
      Hat eventuell noch jemand Tipps für den Aufbau der Halterung bezüglich Stabilität und Co?

      Gruß
      Martin
      DEUTZ D25.1 N
      F2L712
      7472/563
      Bj. 1960