Lizenznachbau Deutz 6 Zylinder von DTM

    • Hallo ,

      es ist die Frage wann der Turbo die zusätzliche Leistung bringt .
      Wenn die zusätzliche Leistung nur im oberen Drehzahlbereich da ist ,
      hat man beim hoch Schalten ein Leistungsloch .
      Das würde bedeuten das mein ein angepasstes Getriebe haben muss das dazu passt .
      Vermutlich sogar eins mit einem Gang mehr .
      Bei Bi-Turbosystemen ist die Leistungssteigerung auf einem breiteren
      Drehzahlbereich .
      Die Leistungskurve des Motors muss zum Getriebe passen .
      Ich berücksichtige hierbei nicht einmal die Haltbarkeit des gesamten Antriebsstranges
      oder die Frage der Ladeluftkühlung u.s.w. .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
    • :D also Leute, euer ernst?
      Wir reden von Oldtimer Lkw
      Damit auch von Oldtimer Motoren
      Damit sind das auch keine hoch aufgeladenen Motoren.
      Das Drehmoment sollte demnach ziemlich ab 1000 u/min ansteigen. Im mittleren Bereich überproportional zunehmen und oben hauptsächlich die höhere Leistung ermöglichen.
      Heißt auch, aus dem 913er Motor kommen keine 200 PS raus
    • Moin,

      die 130 PS bringt der Motor bei 2800 U/min. Der gleiche Motor mit Turbo bringt nach der Auflistung nur 5 PS und ca 40Nm mehr Drehmoment bei leicht höherer Drehzahl (1500 U/min ggü 1400 U/min ohne Turbo). Die aufgeladene Variante, die ebenfalls 130 PS liefert, betrachte ich hier nicht.
      Um denn ein Leistungsplus zu erzielen, benötigt man dauerhaft hohe Drehzahlen.
      Jetzt kommt es auf den Turbolader an. In der Regel fängt der bei 1800 U/min ernsthaft an zu pumpen. Dann beginnt der Motor, die 5 MehrPS zu entwickeln. Nun kenne ich die Motorcharekteristik des 913ers nicht. Aufgrund des Verhältnisses Bohrung/Hub ist er ein leichter Langhuber, was für einen LKW mit dem vorgesehenen Einsatzzweck eigentlich in Ordnung ist.

      Was will ich sagen: Der Motor ist in seiner Charakteristik, so wie er eingebaut ist, genau für diesen Einsatzzweck konzipiert. Ein Kommunalfahrzeug mit leichten Aufgaben, aber nicht für den mittleren bis schweren Baustellenverkehr und schon gar nicht mit 7,5t Anhänger.
      Ein Turbo allein bringt keinen ernsthaften Leistungsaufwuchs. Eher ist da denn eine andere ESP/andere Einstellungsdaten erforderlich, die es bei dem gleichen Motor mit 160PS gegeben hat, die denn allerdings erst bei 1600 U/min das höhere Drehmoment zur Verfügung gestellt hat. Die weitere wesentliche Komponente ist das Getriebe.

      Unterm Strich: Das Turboloch hat Eckard schon beschrieben, der 160 PS hat ein anderes Getriebe (6 Gang ggü 5 Gang beim 130PS Motor), damit ist das Turboloch vermutlich einigermaßen abgedeckelt.
      Und der 160PS ist in seiner Charakteristik als leichter MittelklasseLKW für den Verteilerverkehr ausgelegt.
      Es hat da zwar noch einen mit 135PS gegeben, der auch für den Baustellenzubringerverkehr gedacht war, der hatte aber ein FIAT-Getriebe. Auch die stoßen nach meiner Wahrnehmung im regelmäßigen Verkehr mit Anhänger und Minibagger hier in der Eifel schnell an ihre konstruktiven Grenzen.
      Für den mittelschweren Solobaustellenbetrieb hat es auch ein gleich motorisiertes Fahrzeug gegeben, Eckhauber der letzten Generation, die hatten aber ein AK-Getriebe von ZF. Die waren in den Kiesgruben unverwüstlich.

      Grße

      Richard
    • ja Moment, wenn turbo drauf bringt der natürlich nur mehr Leistung wenn mehr eingespritzt wird.
      Ansonsten kann man das natürlich lassen :D
      Aber dafür würde ich wenn einen bf6l913 einbauen. Den kann man vlt noch bisschen drehen auf 170 PS.
      Den jetzigen Motor umzubauen ist Blödsinn. Da fehlt so viel.
      Anderes Getriebe ist bei den anderen deshalb drin, weil das Getriebe vom saugmotor nicht so viel Drehmoment mit macht.
      Keine Ahnung wie stark man das jetzige Getriebe überlasten kann.
      Ein turbo der erst bei 1800 u/min vollen ladedruck aufbaut ist der falsche turbo für den Motor.
    • Entschuldigt bitte, aber ich war über das Wochenende vereist.

      Ich muss Euch mal ein dickes Kompliment machen !! Ich habe wirklich nicht mit so vielen Beiträgen zu meinem Thema gerechnet. Und alle Beiträge sind für mich wirklich wertvoll, da ich unter Euch das absolute Greenhorn bin. Dafür recht herzlichen dank !!!

      So nun zu weiteren Fakten. Ich habe mein Auto einmal rundherum Fotografiert. Natürlich auch die Typenschilder.
      Ich hoffe auf einen weiteren spannenden Dialog mit euch, denn das macht hier richtig Spaß.

      Ich werde versuchen alle Bilder mit anzuhängen. Klappt das nicht, werde ich daraus mehr als einen Beitrag machen.

      Und los geht´s
      Images
      • 20210412_184053.jpg

        637.24 kB, 1,920×2,560, viewed 22 times
      • 20210412_184107.jpg

        2.74 MB, 2,560×1,920, viewed 20 times
      • 20210412_184127.jpg

        2.65 MB, 2,560×1,920, viewed 24 times
      • 20210412_184247.jpg

        2.31 MB, 2,560×1,920, viewed 22 times
      • 20210412_184459.jpg

        3.01 MB, 2,560×1,920, viewed 39 times
      • 20210412_184916.jpg

        2.96 MB, 2,560×1,920, viewed 49 times
      Files
    • Und weiter gehts. Manche Bilder sind doppelt in der Hoffnung man kann sie besser lesen !
      Images
      • 20210412_184949.jpg

        3.26 MB, 2,560×1,920, viewed 53 times
      • 20210412_185005.jpg

        3.01 MB, 2,560×1,920, viewed 33 times
      • 20210412_185031.jpg

        3.12 MB, 2,560×1,920, viewed 29 times
      • 20210412_185333.jpg

        705.27 kB, 1,920×2,560, viewed 25 times
    • Und jetzt die letzten. Wenn ihr etwas nicht lesen könnt, dann fragt bitte nach. Auf dem PC geht es und wenn ich es auch nicht lesen kann, dann gehe ich in die Scheune und sehe nach.

      LG
      Herbert

      PS. Auf dem Motor steht F6L 913
    • Jetzt musste ich wirklich einmal lachen. OK OK da kann ich nicht mithalten. Ist das deiner ?

      Zu dem Auspuff kann ich nichts mehr sagen. Der verbaute ist von Renault. Der Originale ist dem Rost zum Opfer gefallen.

      Großer Gott, was machst Du damit ???
    • Naja, ein ASS habe ich auch noch im Ärmel,

      ich habe mir einige Zeit später einen Geländestapler ( Sanderson ) gekauft. Mir war es zu mühsam immer den Anhänger zum entladen abzuhängen.
      Für deinen Frontlader hätte der gereicht....

      aber das Ding :S Dafür braucht man ja ne militärische Grundausbildung ! Was ist das für eine Marke ?

      Der Tankwart hat Dich bestimmt ganz besonders lieb :thumbsup:
    • Das ist ein FAUN 912 5050A.
      Der hat tatsächlich gedient bis ca. Mitte der 80er. Danach bis 2007 im Bergedienst im Osnabrücker Raum gefahren.
      Angefangene Restaurierung, deshalb auch teilweise blau.
      Ums Tanken mache ich mir keine Gedanken.
      Für Strecken brauche ich den hoffentlich nicht.

      Grüße

      Richard