Gras Liner

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hallo,

      Deutz hat mal mit der Entwicklung eines Gras-Mäh-Aufbereiters angefangen. Sie nannten das Gerät "Grasliner". Ich habe ein Bild des Gerätes angehängt.
      Weiß jemand was daraus geworden ist und weshalb nicht weiterentwickelt worden ist.

      Gruß
      Schorre
      Images
      • Grasliner.jpg

        37.04 kB, 500×401, viewed 6,581 times
    • Hallo Schorre,

      der Grasliner ( Mattenleger ) wurde genau in eine der großem KHD-Krisen hineingeboren. Deshalb wurden die Mittel zur Weiterentwicklung schon bald gestrichen und der Mattenleger wanderte auf den Alteisenhaufen der Geschichte zu PowerPress und Gigant-Feldhäcksler. Zu jener Zeit wurden ja nichtmal die Mähdrescher richtig weiterentwickelt - aber die sind dem Teufel noch ganz, wirklich ganz knapp von der Schippe gesprungen.

      Gruß
      Michael
    • Aber die Powerpress wurde doch eigentlich wohl gut bis mäßig verkauft.
      Was konnte der Grasliner denn so besonderes im gegensatz zu einem Kreiselmäher mit Aufbereiter?
    • Beim Grasliner wurde das Mähgut stark aufgerissen ( aufgefasert ) und anschließend zu einer zusammenhängenden Matte zurückverformt. Diese wurde dann oben auf die Stoppel abgelegt. Somit sollte schnelle Trocknung gewährleistet werden. Denkbar wäre gewesen, die Matten einfach einzurollen. Das hätte ein ganz neues Bergungsverfahren ergeben.

      Und so ganz nebenbei dürfte der Grasliner der erste große Selbstfahrmäher gewesen sein - umgebracht und wenig würdig beerdigt von seinen Eltern KHD.

      Gruß
      Michael
    • Mich würde noch deutlich mehr interessieren was aus dem Grasant wurde der ja ehnlich aufgebaut ist und auch eine größere Arbeitsbreite
      hatte...vorallem such ich Bilder von den beiden (also Grasliner und Grasant).



      bärenstarker Gruß

      Patric
      Images
      • 90C8C071-0A8F-4D38-82E7-144C7458CFD0.jpg

        60.24 kB, 499×377, viewed 6,795 times

      We are back!
    • Es gibt bei Tractorpool eine Powerpress Bj1996 für 39000Euro
      Images
      • sssssssss.jpg

        29.18 kB, 576×432, viewed 5,809 times
      • ffffffffff.jpg

        25.36 kB, 576×432, viewed 5,949 times
    • Hallo DX 8.30,

      Grasliner, PowerPress usw. waren Entwicklungen aus KHD-Zeiten. Mittlerweile hatte man unter Same-Regie sogar das Mähdreschergeschäft schon fast abgewürgt. Vor dem Hintergrund stellt sich doch die Frage nach der Wiederaufnahme solcher Entwicklungen gar nicht: Man müßte so oder so ganz von vorne beginnen. Vielleicht tun die Kroaten das ja demnächst - vielleicht.

      Und so übertrieben gut geht es Deutz-Fahr ja nun wirklich nicht: Marktanteil sogar in D nur mit Mühe über dem der rotlackierten blauen Böcke, und beim führenden bayerischen Traktorenhersteller werden immer noch weniger Maschinen gebaut als in der Wunderfabrik in Marktoberdorf. Sieh Dir mal die europaweiten Verkaufszahlen an, dann weißt Du, was noch alles zu holen ist. Von einer guten Position würde ich da nicht sprechen wollen. Der Hirsch will jetzt mit Gewalt auf 30% Marktanteil in Deutschland zusteuern, Renault agriculture aus Harsewinkel hat gerade erst eine Menge Geld in den Schlepperverkauf gesteckt und kommt nun erstmal nicht recht weiter, der blaue Bock ist mit seinen Marktanteilen in D nicht zufrieden ( Gott sei Dank! ), und auch Master Ferkelsohn redet was von 10%, die in Deutschland zu erreichen sein müßten. Du siehst, daß der Wettbewerb sehr aggressiv ist. Und so gesehen hat weder Deutz-Fahr noch die gesamte Gruppe Same Deutz-Fahr eine besonders bequeme Position.

      @4005luft:

      Ja wohl offenbar, weil auch Prototypen mal irgendwann irgendwo bleiben müssen. Und manchmal werde sie eben verkauft.

      Gruß
      Michael
    • Deutz 4005luft schrieb:

      "Wenn das Ding nur ein Prototyp war, warum gibt es dann landwirte, die die kiste haben?"

      Lasca schrieb:

      "Ja wohl offenbar, weil auch Prototypen mal irgendwann irgendwo bleiben müssen. Und manchmal werde sie eben verkauft."

      Das Bild ist nicht bei einem Landwirt oder Lohnunternehmer aufgenommen worden sondern in Hohenheim. Und in Hohenheim gibt es neben der Uni das "Deutsche Landwirtschaftsmuseum", und scheinbar steht das Ding dort.

      Aber Grasant, Power Press, Gigant 400 und 8 XL haben schon zur Belustigung der deutschen Landtechnikszene beigetragen. Ich frage mich nur, welchen Betrag die Deutz Leute mit diesen unsinnigen Konstruktionen "verbrannt" haben.

      Richtig Einsatzfähig, war keines dieser Geräte, bzw. die Lohnunternehmer die probiert haben mit diesen Maschinen Geld zu verdienen, haben diese Geräte ganz schnell wieder verkauft.

      mit freundlichen Grüssen
    • Der Gigant400 wurden in Serie produziert, nur er wurde nicht gut verkauft.
      Der Grassliner und Grasant blieben nur Prototypen.Die Powerpress wurde auch in serie produziert und einigermaßen gut verkauft. Die meißten Landwirte oder eher Lohnunternehmen sagen das die´Powerpress eine gute Maschiene ist die nur mal schnell in Brand geriet. Zu der Pwerpress konnte man auch einen Absetzwagen bekommen, dazu stelle ich gleich mal ein Paar Bilder rein.
    • Hier sieht man den Spetzialanhänger, auf dem wurden die Ballen aufgepackt und alle Ballen zusammen aufgepackt konnten am Feldrand abgesetzt werden, eine super Idee, aber ein Lu die diese Presse besitzt muss sehr viele kunden mit Stroh haben, damit sie sich rechnet.
      Claas hat auch mal fast genau die selbe Presse gebaut, aber die blieb nur ein Prototyp, wegen extremer BRANDGEFAHR 8o.Von vieleich 5 Prototypen sind 4 abgebrant.
      Files
      • pp.bmp

        (746.55 kB, downloaded 1,293 times, last: )
      • w.bmp

        (746.55 kB, downloaded 1,212 times, last: )
    • Hallo Stephan,

      da bist Du einem Irrtum aufgesessen, denn
      1. ist das Wesen der PowerPress, daß sie eine selbstfahrende Presse ist und
      2. gab es 1998 bei KHD keine Landmaschinen mehr und schon gar keine Powerpress.

      Ich vermute, daß Du irgendeine der vielen Deutz-Fahr-Großpackenpressen gesehen hast, die zunächst von Greenland, dann ( bis heute ) von Kverneland produziert worden sind.

      Gruß
      Michael
    • Hallo,

      also zum Thema Gras Liner

      die Maschinen, ich habe keine Ahnung wie viele es damals gegeben hat, sind wohl viel herumgereicht worden. Ich kann mich erinnern, daß ich vor einigen Jahren, als das Ding auf den Markt kommen sollte, ein Gras Liner bei einem Landwirt im Nachbardorf stand. Der hatte damls schon ca 90 Hektar Grünland, und der hatte das Ding für ein paar Tage. Ich hatte das damals zuerst für einen Mähdrescher oder Maishäcksler gehalten. Aber das ist schon sehr lange her. Kann mich erinnern, daß ich da noch ziehmlich jung war, wenn man bednekt, daß ich nun 30 werde ;(.

      Grüße
      Thomas


      In Hohenheim steht eine solche Maschine im Museum. Ich weiß jetzt nur nicht genau, ob es ein GRASANT oder GRAS LINER ist. Die hatten damals wirklich vor, die Maschine in größeren Stückzahlen zu bauen, ich habe noch irgendwo ein Prospekt davon nur wo?? ?( ?(
      Kinder und Haustiere aus dem Ansaugbereich des Motors fernhalten. Hier läuft ein Deutz BF6L912

      Post was edited 1 time, last by deutz13006as ().

    • Hallo,

      was ist eigentlich mit dem Grasliner passiert??
      ist diese Maschine eigentlich auch von anderen Herstellern produziert woden??
      was gibt es noch so für SF Prototypen von Deutz??

      Wenn mir jetzt einer mit "TopLiner" kommt habe ich kein Verständniss, der TopLiner war in den 90ern der bestverkaufteste Mähdrescher und ist heute noch der beste, die dänischen "Deutz" Mähdrescher (nix Lauingen, nix gut) haben gegen TopLiner keine Chance. Ich rede aus Erfahrung, bei uns im Dorf lief früher ein 4060 und heute läuft hier ein 4065HTS, absolut geile Kiste.