Suche Handkurbel zur Drehzahlverstellung F1M414

    • Suche
    • Suche Handkurbel zur Drehzahlverstellung F1M414

      Hallo,

      ich bin auf der Suche nach einer original Kurbel für die Drehzahlverstellung am F1M414.
      Die wurde ja bis etwa 1939 so verbaut und ich möchte gerne wieder zurückbauen.
      Ist ja ein simples Teil und könnte ich auch nachbauen, aber sonst ist auch noch nichts gepinselt und da wäre eine "alte" natürlich schöner.


      Falls jemand noch was hat, würde ich mich über eine Info freuen.
      Danke!

      Grüße Christoph
      Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren...
    • Christoph, :)

      es könnte ja wirklich sein das noch einer aus Schlachttraktor so etwas hat.

      Ich kann leider von hier aus keine Maße abgreifen, weil der 11er Deutz nicht mehr bei mir in der Garage steht.

      Wenn ich aber ehrlich bin würdest du mit einem abgewinkelten 6er oder 7er Schweißdraht (Rundeisen) sicherlich schneller sein.

      Am Ende kommt ja nur noch das Gewinde für die Schraube am Hebel (Kurbelende) der Drehzahlverstellung aufgeschnitten.
      Um es alt zu machen wie bei unseren 11er wäre am Handgriff alles nur gut zu polieren. Das es wie benutzt wirkt.
      Unsere Kurbel war dort blank. Vom vielen drehen beim Gas geben. ;)

      Natürlich müsste ich wenn gewünscht erst die genauen Maße nehmen.
    • patsche wrote:

      Christoph,

      ich bleibe am Ball. :)

      Mein Junge ist zur Zeit im Urlaub bei ihm steht jetzt der 11er Deutz!

      Aber ich fahre am Wochenende zu einem kleineren Schleppertreffen.

      Vielleicht erwische ich ja wie es der Zufall will, dort schon einmal einen 11er. :!: 8) :D

      Beste Grüße
      Vielen Dank...und einen schönen Besuch beim kleinen Treffen wünsche ich dir.

      Christoph
      Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren...
    • Kobold 514 wrote:

      Jetzt warte ich nur darauf, dass Jemand fragt, wie man damit beim runterschalten Zwischengas gibt...

      Gruß Reinhard
      ...einfach schnell kurbeln :D
      Aber sehr viel können es ja selbst mit Hand- oder Fußgas nicht. X/
      Ich durfte es beim 18er Deutz lernen als Pimpf...wenns krachte wurde bös geschimpft...und bis heute hab ich nicht verlernt.

      Grüße Christoph
      Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren...
    • Vor einigen Jahren sind wir mal losgezogen zum Holz machen. Meine Frau fuhr den 15er mit einem leeren Gummiwagen am Haken, ich den "großen" mit einem Spalter hinten dran aus einer anderen Richtung. Im Wald angekommen hat sie mir stolz erzählt: "Am Berg beim Bäcker habe ich ganz geräuschlos runter geschaltet".
      Das kam mir etwas komisch vor, weil der Klopfer mit seinem 4-Gang-Getriebe normalerweise jeden Berg im großen Gang hochstampft.
      Nach kurzer Inspektion habe ich ihr erklärt: "Und wenn die Handbremse ganz geöffnet wäre, hättest du nicht mal zu schalten brauchen".

      Bei dem alten Elfer hat man wahrscheinlich den gleichen Luxus, während der Fahrt normalerweise nicht schalten zu müssen.

      Gruß Reinhard
    • Nein, ich habe noch keinen Elfer gefahren.
      Als junger Mann habe ich mich mal in einen verliebt, der stand beim Schrotthändler meines Vertrauens und war völlig in Ordnung. Aber er wollte 1000 DM dafür, das war für mich unerschwinglich. Als Schüler hatte ich damals für die Gemeinde gearbeitet, für 5 DM Stundenlohn. Das Geld habe ich am Wochenende in Benzin für mein Motorrad umgesetzt.

      Mein erster Traktor war damals ein Porsche Diesel AP 22, er hat 300 DM gekostet, das konnte ich als Azubi aufbringen.
      Als ich dann den 15er entdeckte, musste er weichen und hat 500 DM gebracht (heute bekäme ich wohl 5000 Euro dafür).

      Der F1L514/50 war ein guter Ersatz für den unerreichten Elfer und hat 900 DM gekostet. Aber nur, weil 4 nagelneue Reifen drauf waren, für die hatte der Vorbesitzer vor dem letzten TÜV so viel ausgegeben - das waren noch Zeiten. Jetzt habe ich ihn seit 40 Jahren und gebe ihn nie mehr her. Unser Söhne streiten heute schon, wer ihn mal erben darf.

      Gruß Reinhard
    • patsche wrote:

      Aber du hast schon einmal Gas am 11er (oder eventuell dem 514 ähnlich) gegeben
      Reinhard, ;)

      Zumindest an unserem 11er, so denke ich ist es an den Anderen F1 M414 das gleiche Patent.

      Kannst du nicht nur die Kurbel drehen, sondern kannst sie in Richtung Fahrer ziehen und damit das Gas sofort erhöhen. Würde bedeuten ähnlich Zwischengas geben können.

      Aber so wie schon:
      Bei dem alten Elfer hat man wahrscheinlich den gleichen Luxus, während der Fahrt normalerweise nicht schalten zu müssen.
      Musste ich beim 11er kein Zwischengas geben. Den schaltet man hoch und runter. Ohne Zwischengas. Mit ein wenig Gefühl geht das leicht wie in Butter. :thumbsup:
    • Heischniggl wrote:

      Vielen Dank...und einen schönen Besuch beim kleinen Treffen wünsche ich dir.
      Hey,

      bin vor ein paar Stunden vom Treffen zurück.

      Auf Grund der Carola Maßnahmen, war es ein wenig ungewiss ob alles überhaupt so über die Bühne geht.

      Ich kann sagen war wirklich überrascht wie viele Schlepperfreunde und Teils Oldtimer mit LKW, PKW und auch alten Motorrädern zum Traktortreffen als Besucher kamen.

      :/ Aber trotz der ca. 200 Traktoren die doch registriert an Hand der Startnummern waren, waren eine ganze Anzahl Deutz in allen PS Klassen.
      Ich hatte das gesamte Gelände abgelaufen und viele Bilder gefertigt. Kam nicht ein einziger 11er Deutz um Aufnahmen zu fertigen.

      Aber Morgen kommt mein Sohn aus Tirol zurück, dann denke ich ist es wieder möglich an den 11er in seiner Garage zu kommen und Bilder, Maße zu abnehmen?!!!
    • Marcus Göbel wrote:

      Hallo, wieso wird sowas nicht hier hochgeladen, dann hätten alle was davon.......
      Marcus, :thumbup:

      ich bin der Letzte der es vor Euch hier verheimlichen wollte.
      Es kann ganz durchaus schnell zu Irrtümern kommen. :D :( ?(

      Ich hatte an Christoph schon geschrieben: ;)

      1. Sind die Fotos so nicht unbedingt dem Original (lt. der Zeichnung) entsprechend.
      Weil der 11er so ungünstig in der Garage steht musste alles von schräg oben fotografiert werden.

      2. Waren bisher noch nie seit meiner Zeit hier im Forum, Anfragen zu den Maßen der Kurbel, Gewindeansätze oder Bilder gefordert worden.

      3. Möchte ich nicht mit Bildern dienen, auf denen die Kurbel schon geschweißt ist. Dadurch eventuell gegenüber dem Original verkürzt!??? :saint:
      Es mit falschen Maßen zu eventueller Kritik im Nachgang kommt.
      Ich hatte Christoph in meiner PA darauf hingewiesen.

      Ich hoffe das reicht als Erklärung und danke für dein Verständnis. 8)