Glüh-Anlass-Zugschalter: Wie sollte er richtig schalten?

    • Glüh-Anlass-Zugschalter: Wie sollte er richtig schalten?

      Hallo zusammen,

      ich frage mich gerade, ob ich irgendwie falsch denke... Mein Verständnis zur Funktionsweise des Glüh-Anlass-Zugschalters:

      Stufe 1: Durchschalten von 15 auf 19, Glühen über Glühüberwacher
      Stufe 2: Durchschalten von 15 auf 17, Glühen ohne Glühüberwacher und auf 50, Magnetschalter

      So, jetzt habe ich mittlerweile den dritten Schalter (Foto) bestellt, bei verschiedenen Lieferanten. Allerdings ist es immer der gleiche Hersteller-Aufdruck. Und immer schaltet der auf Stufe 1 bereits beides, 19 und 50. Der Anlasser geht also gleich los, ich kann nicht glühen. Entweder mache ich einen Denkfehler oder die aktuelle Charge dieses Herstellers hat ein Problem? Hat vielleicht sonst noch jemand Erfahrungen damit gemacht?

      Grübelnde Grüße
      Bert

      Post was edited 1 time, last by Deutz D25.2_1961 ().

    • Hallo Bert,

      ich frage mich gerade, ob ich irgendwie falsch denke... Mein Verständnis zur Funktionsweise des Glüh-Anlass-Zugschalters:

      Deutz D25.2_1961 wrote:

      Stufe 1: Durchschalten von 15 auf 19, Glühen über Glühüberwacher
      Stufe 2: Durchschalten von 15 auf 17, Glühen ohne Glühüberwacher und auf 50, Magnetschalter
      So sollte es sein!
      Am Glüh-Anlass-Zugschalter 50 abklemmen und probieren. Nicht das die Vorglühleitung eine Verbindung nach 50 hat.
      Gruß Demian
    • Moin
      Stufe 1. 15 auf 19
      Stromfluss über den Glühüberwacher.
      Stufe 2. 15 auf 17 Glühüberwacher ist überbrückt und Klemme 50 wird ebenfalls auf 15 Durchgeschaltet.

      So wie du sagtest ist es richtig, so habe ich meinen Originalen Bosch Drehschalter letzte Woche auch verkabelt und alles Funktioniert bestens.

      Dein Schalter scheint einen Fehler zu haben, das ist bei dem ganzen Noname Schrott auch garnicht so selten.
      Habe hier den selben Schalter von einen sehr bekannten Teilehändler liegen.
      Der hat immer geklemmt und nach maximal 5 mal starten ging er garnicht mehr.
      Wenn man jetzt die Paar € Aufpreis zu Bosch oder Hella rechnet, ist es den Ärger bald nicht wert sowas als Nachbau zu kaufen.
      Ggf mal messen ob die Klemmbezeichnung nur anders belegt wurde.

      Gruß Daniel
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Kramer Daniel wrote:

      Ggf mal messen ob die Klemmbezeichnung nur anders belegt wurde.
      gute Idee! Habe ich gerade geprüft. War aber auch nicht erfolgreich, es werden auf Stufe 1 drei Klemmen zusammengeschaltet. Wie man es dann auch dreht und wendet, es funktioniert nicht!

      Komisch ist, dass ich das jetzt bei drei verschiedenen Schaltern hatte (1. Lieferung, Reklamation und Neulieferung, alles zurück und bei anderem Lieferanten bestellt). Das müsste dann doch auch noch bei anderen auftreten? Naja, vielleicht meldet sich ja noch jemand...

      Ich werde dann jetzt mal auf Markenhersteller umsteigen :)

      Viele Grüße
      Bert
    • Hallo Bert ,

      vermutlich hat den Teilehändler eine Ladung defekter Bauteile bekommen
      Statt diese zu prüfen , Stichwort Qualitätssicherung , ist der Kunde der dumme .

      Das dumme an der Sache ist das in der gleichen Fabrik die Bauteile von
      Noname und Markenhersteller gefertigt wird .
      Das Prinzip ist in China simple :
      Du bekommst das was du bezahlt .

      Für mich heißt das , das ich Bosch und Hella bevorzuge .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Moin,

      als ich vor mittlerweile mehr als 10 Jahren genauso einen Noname Schalter an meinem D40.2 verbaut habe, gab es das selbe Problem und ich dachte auch ich wäre zu doof zum anschließen. Mir ist dann aufgefallen, dass kurz vor erreichen der ersten Schaltstufe die Ladekontrollleuchte und die Öldruckkontrollleuchte im Traktormeter etwas abdimmen. Wird der Schalter in dieser Position gehalten funktioniert das Vorglühen ordnungsgemäß und auch der Glühüberwacher tut was er soll. Nach erreichen der Glühzeit den Schalter weiter ziehen und der Glühüberwacher geht aus und der Anlasser startet. Ist sicher nicht so wie es sein sollte aber man gewöhnt sich dran und funktioniert sonst bis heute problemlos.
      Man liest auch immer mal wieder über dieses Verhalten der Noname Glüh-Anlass-Schalter. Ich denke es wird also an mangelnder Fertigungsgenauigkeit/Qualität der Billigteile liegen.

      Sven