problem D50 Bj61

    • problem D50 Bj61

      Hallo Deutz-Forum,

      ich benötige dringend Hilfe da wir in der Heuernte sind und mein D50 mit dem Getriebe Probleme hat.
      Folgende Situation: 1und 4 Gang funktionieren. Der vierte unter Last auch ohne Geräusche. Auf gerader Strecke
      jault es im Achstrichter links. der zweite Gang fuktioniert garnicht und der dritte geht schon mal rein aber nach ein paar Metern
      ist auch schluß.

      Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp in welche Richtung das Problem zu lösen ist. Bin etwas ratlos!

      vielen Dank
      Lars
    • problem D50 Bj61

      Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Moin,

      da ist erst mal die Frage was Du da genau für einen Schlepper hast ... D50 (Deutz 7/3-Getriebe) oder D50.1 (ZF 8/4-Getriebe)? Das Typenschild gibt da Auskunft. Der erste Teil der Fahrgestellnummer ist die Baureihe, daran kann man es noch genauer eingrenzen. Dann sollte man auch rausbekommen welches Getriebe dran ist. Und lassen sich 2./3. Gang im Stillstand einlegen?

      Beim D50.1S sollten 1./2. Gang auf der ersten Schaltmuffe liegen, 3./4. auf der zweiten ... d.h. da ist dann irgendwas ganz verquer. Vielleicht greift eine Klaue neben die Schaltmuffe?

      Der jaulende Achstrichter hat damit erst mal nichts zu tun, aber sollte sich auch mal drum gekümmert werden ... mag sein daß da ein Lager hin ist. Das ist dann aber schon hinter dem Ausgleichsgetriebe irgendwo beim Differential oder Planetensatz am Achsantrieb.

      Gruß,

      Josef
    • Moin Josef,

      es ist ein Deutz Getriebe 7/3 Getriebe. meinst also es sind zwei Baustellen!? Bin eben gerade noch einmal
      gefahren. Erst ging der zweite Gang nicht rein. Wobei man schalten kann, es passiert aber nichts. dritte Gang
      ging ein Stück, der Hebel blieb an der Position aber er fuhr nicht mehr. Rückwärts ging dann auf einmal auch der zweite Gang ein Stück. Also erst einmal Deckel unter den Hebeln ab?

      Gruß
      Lars
    • Hallo ,

      ich denke das du zwei Baustellen hast .

      Als erstes den Schaltdeckel runter
      nehmen . Dann prüfen wie sieht es direkt in der Innenseite des Deckels
      aus und dann wie sieht es dort
      aus wo die Gänge geschaltet werden .
      G.g.f das Getriebeöl ablassen .
      Da ich das Getriebe nicht kenne ,
      weiß ich nicht wie bei dir die
      Schaltgabeln auszusehen haben .
      Prüfen .
      Hast du eine Ersatzteilliste ?

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Moin,

      Z 1135-1 ist die ETL für:
      D40.1 ab nr 7851/1
      D40.1S ab nr. 7805/1
      D50 an nr. 7880/1

      Die hab ich als Nachdruck hier. Mein D40.1S hat ja das gleiche Getriebe. In meiner BA ist auch ein Getriebeschema drin.

      Das Getriebe hatte ich aber auch noch nicht auf.

      Gruß,
      Josef
    • Moin zusammen,

      anbei ein Auszug aus der neueren Ersatzteilliste (Z1135-3).

      Der 1. und "4." Gang bzw. T Gang haben eine Schaltgabel und der 2. und 3. Gang haben eine Schaltgabel.

      Der 3. Gang ist als Klauenschaltung ausgeführt und im Stand so gut wie gar nicht zu schalten. Kurzes ein und auskuppeln (max. 1s) hilft sehr.

      Ich vermute ein größeres Problem am Klauenzahnrad Z30 (Pos.44 im Wechselgetriebe). Da hilft nur Öl ablassen, Schaltdeckel runter, Schaltgabeln runter und nachschauen.


      Das Jaulen aus dem Achstrichter wird vermutlich ein defektes Radlager sein.

      MfG Kai
      Files
    • Hallo Kai, hallo Josef.

      vielen Dank für eure Tipps und Infos. Wo kann ich die kompette ETL und eine Werkstatthandbuch "getriebe" beziehen oder runterladen? und wo bekomme ich ggf. noch Zahnräder her?

      Kai! hat das Klauenzahnrad mit der Zapfwelle zu tun? Das Problem fing nach dem mähen an!

      Gruß Lars
    • Moin,

      das Schaltgetriebe hat mit der Zapfwelle nichts zu tun. Das ist eine eigene Klaue.

      Wie Kai schon schrieb teilen sich 2. und 3. Gang die Schaltgabel. Mag sein daß die rausgesprungen ist. Also Schalthebel runter und nachsehen.

      Ersatzteile gibts nur noch gebrauchte.

      Bedienungsanleitung und ETL gibts z.b. bei traktor-buch.de .

      Gruß,
      Josef
    • Moin Lars,

      nicht direkt mit der Zapfwelle. Die Zapfwelle ist aber IN der unteren Welle gelagert. Diese befindet sich wiederum in der Hohlwelle auf der das Klauenzahnrad sitzt.

      Kannst du mal genau erklären was passiert ist?

      Ein Werkstatthandbuch gibt es für das Getriebe leider nicht.

      MfG Kai
    • Hallo Kai,

      ich habe Gras für heu gemäht das ging auch problemlos. Alles ganz normal! Auf der Fahrt nach Hause viel
      mir das Geräusch links auf. Dachte an die Bremse. Backe hängen irgendwie. Am nächsten Tag beim schwaden
      fuht der Schlepper plötzlich nicht mehr im zweiten Gang. Dritte Gang geht auch nur wie bereits beschrieben
      nur kurzzeitig. Erster Gang ohne Probleme und vierter Gang mit viel Geräusch! Beim Rüclwärtsfahren im ersten Gang teileweise auch Geräusche von Getriebe "jaulen"

      Mfg
      Lars
    • Hallo Forum,

      das Problem ist gelöst. Auf der oberen Getriebewelle sitzt eine große Nutmutter und diese hat sich aus
      unerklärlichen Gründen gelöst. Ein Zahnrad fing an sich zu bewegen und schon gab es das Problem!
      Nutmutter wieder fest und mit Sicherungsscheibe gesichert. Schlepper läuft wieder.
      Danke an die Tippgeber und die Getriebezeichnungen.

      Gruß
      Lars