Agrostar 6.31 Probleme Dbv Getriebe

    • Agrostar 6.31 Probleme Dbv Getriebe

      Hallo ist mein Erster Beitrag hier.
      Ich Habe ein Problem mit den Dbv Vom Getriebe meines Agrostar 6.31 eines geht immer auf überdrück.
      Nach Austausch der Ventil Gehäuse(Guterhalten aus einem Schlachter) die keinerlei Beschädigungen aufweisen geht eins noch immer auf Überdruck.
      Die Ventile die ich drin hatte hatten die alte Bauform und waren total zerkratzt mittels einer Zange da einer der Vorbesitzer die Ventile überarbeitet hat mittels Hohlspannstifte das der seegering nicht in die Pumpe fallen konnte.
      Die Dbvs habe ich jetzt neu Abgedichtet und die Kolben und Federn habe ich auf Defekte überprüft konnte aber nichts feststellen. Leider noch immer kein Erfolg eines geht immer noch auf überdruck.

      Habe die jetzt nochmal ausgebaut und habe das dbv eines bekannten auch Zerlegt mir ist aufgefallen das vom bekannten des 6.08 haben 3 Beilagscheiben drin und Meines nur 1 hat das vielleicht eine Auswirkung auf das Dbv für den systemkreis.

      Wo kann ich den die Drücke der Beiden Getriebekreise messen?
      Und wie viel wieviel Bar müssen die den haben.

      Ich danke im Vorraus.
      Wäre nett wenn mir einer Helfen könnte.
      Danke
    • Agrostar 6.31 Probleme Dbv Getriebe

      Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo,

      Dazu findet man hier im Forum schon einiges an Lesestoff, inkl. Bilder & Explosionszeichnungen.

      Google: "Agrostar Getriebeöldruck" und dann kannst du lesen, lesen , lesen.

      Falls dann noch Sachen unklar sind, kannst du dich ja hier nochmal melden.

      PS: Falls du zu einem Ergebnis gekommen bist, kannst du das der Allgemeinheit hier auch gerne kundtun. Damit andere Deutzfahrer davon später auch nochmal profitieren können.

      Beste Grüße,
      Lukas
    • Danke für die Schnelle Antwort.
      Ich habe die Letzten tage alle Beiträge gelesen.
      Die Bilder oder Seiten sind Leider nicht mehr vorhanden oda weg wenn man auf einen Link drückt

      Vielleicht hat ja jemand was aus dem Werkstatt Handbuch

      Danke im Vorraus

      Gruß
    • Ok Vielen Dank für die Hilfe.
      Werde heute Abend mal den Systemdeuck und den Schmierdruck messen.
      Was mich aber noch beschäftigt ist das bei dem wie ich oben beschrieben habe bei einem Dbv von einen anderen agrostar das ich als Vergleich da hatte waren beim dbv vom systemkreis 3 Beilegscheiben drin waren und bei meinem Dbv ist nur 1 Scheibe drin kann das Auswirkungen darauf haben das das Dbv Auf überdruck geht?
      Das da Vielleicht mal einer die anderen Scheiben hatte vergessen hatte.

      Danke im Vorraus
      Gruß Max
    • Ich habe jetzt die beiden Drücke gemessen.
      Der Systemdruck liegt bei 18 Bar bei 1000 Upm und der Schmierdruck bei 1 Bar.
      Gemessen wurde der Druck bei Höherer Öltemperatur nach 3Std Rundballenpressen.
      Muss mal den Ölkühler säubern.

      Wie folgt ist es so das auch bei mir wie bei einen anderen Beitrag, das wenn ich Einen Abnehmer schalte kurz das Dbv Aufhört zu Pfeifen danach pfeift es wieder.

      Pumpe ist auch nicht mehr die Neuste der Schlepper hat jetzt 6000 Bstd drauf aber würde sagen mit den Sollwerten und den Istwerten passt das noch.

      Ich hätte jetzt mal auf das Dbv für den Schmierkreis getippt was meint ihr.

      Danke im Vorraus wäre Froh um einen Hilfreichen Tipp

      Gruß

      Post was edited 1 time, last by 6.31 Dx ().

    • Hallo,

      Die Werte sollten soweit passen. Bei mir sind die Werte ähnlich.

      Wie hört sich das Geräusch denn an? Vielleicht so wie im Video?



      Das ist mein Agrostar. Sobald das Öl warm wird, bzw. warm ist, fing der Schlepper hin und wieder an, dieses oder ähnliche Geräusche zu machen.

      Ich habe mir daraufhin zwei Ventile vom Schlachter besorgt, alte Bauform, ohne sichtbare Beschädigungen. Seitdem sind die Geräusche ausgeblieben.

      Die Drücke passten bei mir trotz dieser Geräuschkulisse!

      Es kommt sporadisch nochmal vor, wenn der Schlepper richtig warm ist und man z.B. an der Ampel abbremst und zum Stillstand kommt, dass ein ähnliches Geräusch aus Richtung Hydraulik auftritt. Aber nur für einen Bruchteil von Sekunden. Abhilfe schafft, genau wie du sagst, kurzes Betätigen eines Steuergerätes oder kurz zwei , drei Mal Gas geben.

      Ich hatte mal zwei Ventile in der Hand, wo der "Kolben" richtig im Ventilgehäuse geschliffen hatte. Die waren wirklich defekt.

      Deine Pumpe funktioniert. Die würde ich absolut unberührt lassen.

      Ich habe jetzt schon von mehreren Agrostarfahrern erfahren, die ähnliche Proble hatten, dass nur der Austausch gegen neue DBV geholfen hat.

      Ich würde die Ventile deines Bekannten einmal probehalber montieren und dann ein paar Stunden mit dem Schlepper arbeiten.

      Mfg.
      Lukas
    • Danke für deine Antwort.
      Ja bei mir ist es 1 zu 1 wie in deinem Video.
      Das Problem ist ich habe vor Kurzen auch Dbvs von einem Schlachter bekommen sprich die Dbv Gehäuse da ja bei mir es so war wie ich oben beschrieb das die alten jemand zerkratze und ich mir dachte das es sein muss da das öl durch die Dellen oder kratzer durch den unteren oring durchläuft.
      Wie gesagt hatte die innerein Überprüft konnte keine Defekte oder ähnliches Feststellen. Habe die Dbvs mit Neuen Oringe Abgedichtet aus dem Zubehör.
      Vielleicht sind auch die Oringe zu dünn das öl vorbeiströmen kann oder es ist echt was mit dem Kolben oder der Feder.
      Ja ich hoffe ich kann die Dbvs mal überprüfen meines bekannten.
      Werde jetzt nochmal durchprobieren wenn alles nichts hilft werde ich es mit einem Neuen Dbv versuchen.

      Danke nochmals
      Gruß
    • Hallo.
      Ich habe die letzten Tage jetzt nochmal Alles geprüft und konnte das Problem nicht lösen.
      Die Ventile des Bekannten konnte ich jetzt leider doch nicht Testen da er seinen Agrostar selbst gebraucht hat und meine Ventile wollte er übergangsweise nicht einbauen.
      Jetzt wäre meine Frage hat jemand die Ventile schon mal Zerlegt und weiß Zufällig Wie viele Beilegscheiben im Systemdruckventil sind oder hat jemand ein Foto der Bauteile vom Zerlegten Ventil?

      Würde mich freuen wenn mir jemand Weiterhelfen könnte.

      Danke
    • Hallo zusammen!

      Also, ich hatte am 4.61 mal das Problem mit den ,,Alten" DBV's.
      Da blinkte immer die Anzeige im Infocenter wenn der Schlepper heiß war.
      Habe für ca. 800€ den Satz neue beim LaMa geholt, verbaut, Ruhe ist.
      Würde jedem, wenn auch teuer, dasselbe raten!
      Man hörte und las hier, das es da schon früher Schäden gab wg. den alten...daher lieber 1x Neu und wieder Entspannt arbeiten.

      Gruß an Alle!
      Johannes
    • Hallo,

      Meiner Meinung nach ist der Wechsel der Ventile gegen neue schon sinnvoll. Alleine schon aufgrund der neuen Bauweise (Verjüngung nach unten).

      Das Ventil 04396117 kann man für 233,74€ incl. 21% MwsT, zzgl. Versand bei einem niederländischen Online-Shop bekommen. Dort habe ich auch schon div. Teile bestellt. Die Qualität war bislang 1A.

      Das Ventil 04396118 ist Online leider nicht zu bekommen, aber soll bei SDF ca. 315€ kosten, ob mit oder ohne MwsT kann ich nicht sagen, schätze ohne.

      Eventuell mal bei div. Online-Händlern anfragen.

      Gruß,
      Lukas