Reparaturanleitungsbuch?

    • D 5505
    • Reparaturanleitungsbuch?

      Hallo an alle Deutz und Bulldog Fans ich wollte euch mal fragen gibt es für den Deutz 5505 Motor F4L 812 Type S1FM ein besseres Buch
      als das von Klöckner Humboldt Deutz AG-Köln dieses habe ich momentan aber da sind keine Drehmoment Angaben dabei
      und bestimmte Sachen werden anders beschrieben als bei meinen Deutz 5505 wie z.b. Keilriemen spannen schreiben die da mit einer separaten Spannrolle bei mir gibt es diese Rolle gar nicht sondern wird über die Lichtmaschine gespannt.
      Mich würde gerne interessieren was habt ihr für Erfahrungen gemacht mit solch einem Buch und auch mit solch einen Ersatzteilebuch für so einen Deutz 5505 bin am überlegen momentan ob ich mir ein Ersatzteilebuch zulegen soll oder nicht weil ich schon gemerkt habe das die Ersatzteilbeschaffung schwierig ist.
      Bin dankbar für jede Nachricht die ich jetzt bekomme.

      Gruß
      Hotrod
    • Reparaturanleitungsbuch?

      Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo ,

      ein anderes als das Standart WHB zu den 812 und 812S gibt es nicht ..

      Ich habe z. B. Für meinem D40L die kleine Grüne und die Große Rote ETL
      Zum D15 ( 712 ) habe die kleine Braune und die Große Rote
      sowie die vom 812 als Nachdruck .
      Die zusätzliche ETL für der Hydraulik habe ich auch .

      Die BA habe ich auch zu den Traktoren .

      Bei der ETL ist darauf zu achten das der Motor mit drin ist .
      Oder man kauft sich die ETL vom Motor dazu ..

      Von den Motoren habe ich die Bücher zum 612/712 und
      812/812S ( Der 812D ist auch erklärt ). .

      Dann gibt es das WHB zu den Traktoren der D-Serie und Serie 05 .

      Will auf keinen dieser Bücher verzichten ..

      Was ich in diesen Büchern nicht finde kann ich hier im Forum erfragen .
      Hilfe bekommt man hier Gratis .
      Dann gibt es noch die Suche .
      Manchmal ist es einfacher bei Google die richtigen Begriffe einzugeben
      und man findet hier die richtigen Infos .

      Die. meisten Ersatzteile gibt es noch zu kaufen oder wieder zu kaufen .
      Viele Teile lassen sich aufarbeiten .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Moin,
      wir haben zwei leicht unterschiedliche Bedienungsanleitungen vom D5505 bzw. vom D50.1S (jeweils mit 812er Motor) wo z.B. der Keilriemen über die Lichtmaschine gespannt wird. Beide sind gültig ab Schlepper-Nr. 7884/1.
      Hast du vielleicht eine Anleitung vom D50.1S mit dem F4L712 vorliegen? Ansonsten kenne ich die extra Spannrolle am 812er nur aus dem Werkstatthandbuch vom F/L812. Ich möchte mal vermuten, dass die Schleppermotoren im 5505 diese nicht hatten.

      Was für Drehmomente brauchst du denn? Am besten fragst du hier im Forum kurz nach. Es sei denn du willst z.B. den Motor auseinander- und wieder zusammenbauen, da kommt man um das entsprechende WHB kaum drum herum.

      Eine Bedienungsanleitung zum Schlepper ist in der Regel auch sehr viel wert. Da stehen ja die grundlegenden Sachen wie Wartungspläne, Füllmengen, Bedienung der Hydraulik, usw. (das Wichtigste was man zum Bedienen des Schleppers halt wissen sollte) drin. Sehr praktisch!
      Anzugs-Drehmomente finden sich da aber soweit ich weiß aber keine, die sind eher im WHB. Und die anderen Schrauben werden in der Regel nach Gefühl angezogen.


      Zur Ersatzteilbeschaffung: Da gibt es so viele Möglichkeiten (bei Landmaschinenmechanikern, hier im Forum, beim SDF-Händler, bei Kleinanzeigen etc. gucken), da sollte sich eigentlich etwas finden. So selten ist der D50.1S / D5505 ja nun nicht...


      Grüße
      Henrik
    • Moin zusammen,

      Drehmomente wird man im WHB auch selten finden, da es viel zu ungenau ist.

      Die meisten Drehmomentschlüssel sind nicht geeicht bzw. aufgrund ihrer Konstruktion gar nicht in der Lage so genau zu messen.

      Aus diesem Grund werden die meisten Schrauben am Motor über Drehwinkel angezogen.

      MfG Kai
    • Hallo an alle und danke an alle die mir geschrieben haben tut mir leid das ich erst jetzt zurückschreibe, habe momentan viel zu tun und ein bisschen Stress momentan.
      Habe mittlerweile im WHB gefunden das die da die Angabe 2MKP für alle wichtigen Schrauben haben habe ich heute erst gesehen somit kann man ja das Anfangsdrehmoment ausrechnen und danach die Schrauben mit Drehwinkel festschrauben.
      Finde das Buch mittlerweile ganz gut.

      Gruß
      Hotrod
    • Hallo ahomt danke für deine Nachricht, ich selbst rechne da nichts es gibt da im Internet so umrechnen Tabellen.
      Die Angabe im WHB von 2MKP heißt wenn ich das richtig auffasse nichts anderes als 2 Kilopontmeter man kann das auf der-umrechner.de umrechnen lassen es gibt aber denke ich auch andere Webseiten.

      Gruß
      Hotrod
    • Hotrod wrote:

      kann man sagen was man da beim Drehmomentschlüssel einstellen muß.
      Ist das eine Frage?
      Hinten ist kein Fragezeichen...
      Was willst du beim Drehmomentschlüssel einstellen wenn du 20Nm brauchst? Vielleicht 20Nm?
      Kannst auch 2x10Nm machen. ;)
      Gruß, Harm

      John Deere 6110 MC, D4005, Allgaier R22