"langsame" Gruppenschaltung Gang rattert

    • "langsame" Gruppenschaltung Gang rattert

      Hallo,
      ich habe einen Deutz D15, Baujahr 1960.
      Ist der Hebel für die Gruppenschaltung nach unten umgelegt ("langsame Gruppe") greifen die Zahnräder wohl nicht korrekt inneinander, man kann ein ratterndes/ surrendes Geräusch hören, wenn man anfährt. Der Gruppenschalthebel lässt sich sehr, sehr leicht bedienen.
      Kann mir jemand helfen dieses Problem in den Griff zu bekommen. Ist der Gruppenschalthebel oben, laufen alle Gänge sehr gut.

      Gruß Axel
    • "langsame" Gruppenschaltung Gang rattert

      Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo ,

      wenn du vom Deutz D15 das ZF A4 Getriebe hast ist das so .

      Das Zahnrad ist ein Schiebezahnrad.
      Um zu sehen was defekt ist musst du den Schaltdeckel entfernen.

      Das Getriebe ist bei Deutz , Porsche und anderen verbaut worden.
      Es sollen über 35 000 Stück davon gebaut worden sein .
      Ob das stimmt weiß ich nicht .

      Du musst entschieden ob du den Kriechgang brauchst oder nicht .
      Benutzen wie er ist auf keinen Fall .

      Eine komplette Überholung hält sich finanziell in Grenzen .
      Ca. 300 Euro für Lager , Simmerringe , Schrauben u.s.w.

      Wo bekommt man das Zahnrad ?
      Hier im Forum unter Gesuche nachfragen ob jemand sowas hat .
      Bei eBay und Kleinanzeigen eine Anfrage stellen .
      Bei Traktorschlachter nachfragen .

      Das Getriebe ist bei. 712 und 812 scheinbar gleich .
      Habe in den Ersatzteillisten zu mindestens keine Unterschiede gefunden .
      Alle Lager und Simmeringer gibt es noch , z.B. Agrolager .
      Die Schrauben gibt es bei Schraubenshop.de
      Die Gummiringe ( Rundschnur ) gibt es in Sätzen .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .

      Post was edited 2 times, last by EckardderWaldbauer ().

    • Ach ja ,

      lass das Getriebeöl ab und prüfe ob Metallteile sich im Öl
      oder Getriebe befinden . Dann mit Gartenspritze und Diesel ausspülen .
      Nur mit Schutzbrille !!! .
      So kann man auch besser die Bauteile prüfen .
      G.g.f die Schaltgabeln ebenfalls entfernen .
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .