Kramer 112 SL Fahrlicht funktioniert nicht

    • Kramer 112 SL Fahrlicht funktioniert nicht

      Hallöchen,
      ich bin neu hier, deshalb entschuldigt mich, falls dieses Thema in einem falschen Forenteil gelandet ist. Wir haben eine Kramer Allrad 112 SL Baujahr 1995 (soweit ich weiß). Ich weiß schon, dass das hier das "Deutzforum" ist, aber das Kramerforum scheint nicht mehr existent zu sein und im Bauforum hat sich noch niemand gemeldet. Vielleicht verzeiht ihr mir den Frevel, weil wir außerdem noch einen Deutz D15 im Besitz haben. Dieser ist allerdings meiner Erfahrung nach fast unzerstörbar :D
      Der gute Kramer hat schon einiges hinter sich (wurde vom Vorbesitzer mit Frittenfett gefahren, blüht an einigen Stellen, ist an vielen stellen nicht mehr original etc.). Wir benutzen das gute Stück unter anderem zum Abtransport von Pferdemist, für's Wasserfahren mit unseren Wasserwagen, das Umräumen von Heuballen und das Fahren von Sand für unsere Sandplätze. In meiner studienfreien Zeit, versuche ich derzeit den Kramer mal wieder Stück für Stück auf Vordermann zu bringen. Heute hatte ich es mit der Elektrik zu tun. Nachdem ich heute die defekten Lampen des Rücklichts gewechselt habe fiehl mir anschließen auf, dass das linke Fahrlicht (Standlicht geht) nicht funktioniert. Ich habe folglich beide Scheinwerfer ausgebaut und beim linken geschaut ob Strom vom Sicherungskasten zur Fassung gelangt. Dies ist der Fall. Also habe ich noch die Halogenlampe geprüft. Die war aber auch noch gut. Vorsichtshalber habe ich die Lampen vom einen in den jeweils anderen Scheinwerfer gebaut um die Lampe als Fehlerquelle auszuschließen. Das Fahrlicht funktionierte links aber immer noch nicht. Auch mit laufendem Motor (denn das Licht lässt sich sogar ohne Zündung aktivieren :/ ) tut sich nix beim linken Fernlicht. Nun ist der Hersteller der Scheinwerfer Hella. In einem Saabforum wurde bei diesem Hersteller bei Baujahren um 1990 von defekten Fernlichtrelais berichtet.
      Also habe ich heute nochmal drüber geschaut. Ich habe soweit alle Relais überprüft, die ich gefunden habe. Die Sicherungen vom Schaltkasten sind auch alle in Ordnung. Also habe ich die Spannung am Sockel der R2 Lampe gemessen. Diese lag rechts bei 12,38 Volt und links bei lediglich 300 mV. Die Kontakte am Lichtschalter habe ich auch überprüft.
      Nun frage ich mich, wo hier das Problem liegen könnte. Zumal das Fahrlicht vor Wochen immer funktioniert hat. [Achtung Vergangenheit] Seit ich aber das Rücklicht hinten links und den Blinker hinten links repariert habe, ging das Fahrlicht nicht mehr. Das Rücklicht ist einfach nur immer mal herausgerutscht sobald man die Motorhaube umgeklappt hat und die Kontakte waren korrodiert. Das Blinklicht habe ich gegen eine gleichwertige Lampe getauscht. Die vorhergehende war eigentlich noch gut aber danach ging das Blinklicht wieder. Soviel zur Blinklichtgeschichte :rolleyes: [zurück ins jetzt]
      Das Kuriose folgte heute aber erst noch. Nachdem ich den Kramer wieder gestartet hatte gingen plötzlich das Rücklicht hinten rechts und das Standlicht vorne rechts nicht mehr. Die Instrumentenleuchten gehen (glaub ich zumindest) auch nicht mehr. Da dieses aber nie besonders hell war, könnte das aber auch nur der Sonneneinstrahlung geschuldet sein. Das Fahrlicht ging plötzlich aber beidseitig!!! Ich komme irgendwie nicht mehr so ganz mit. Wie kann denn sowas sein? Gefühlt gehen alle paar Tage Lichter nicht mehr, die eigentlich noch funktioniert haben, während vorher funktionsuntüchtige Lichter plötzlich wieder funktionieren. Hat jemand eine Idee? Bin echt mit meinem Latein so langsam am Ende, zumal die Elektrik nicht die einzige Baustelle am Fahrzeug ist. Aber bisher dachte ich eigentlich, dass diese noch am ehesten selbst in den Griff zu bekommen ist... Ist irgendwo eine Leuchte "zu stark" oder muss ich woanders suchen?

      PS: Falls das auch noch was zum Thema beiträgt, muss ich noch erwähnen, dass wir noch ein "Fernlicht" verbaut haben. Dieses ist über die freie Sicherung mit 25 A abgesichert und besteht aus einem Boschrelais (12V und 30A) und zwei "Halogenflakscheinwerfern", sowie einem extra Schalter (sehen aus wie Arbeitsscheinwerfer). Die gingen auch letztens mittendrin nicht, während ansonsten alle Lichter und Blinker funktioniert haben. ?(

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen
      Mit freundlichen Grüßen,
      Alex ^^
    • Kramer 112 SL Fahrlicht funktioniert nicht

      Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Moin,

      vielleicht habe ich das überlesen, hast Du irgendwo Kabelbrüche? Das würde am ehesten erklären, warum es manchmal geht, aber eben auch nicht, gerade wenn Du irgendwo was auf oder zugeklappt hast.
      Korrodierte Kontakte sind die nächste Möglichkeit.
      Wackelige Sicherungen, auch wenn sie gut zu sitzen scheinen...

      Grüße

      Richard
    • Hallöchen,
      Über die Kabel habe ich schon einmal drüber gesehen. Das kann ich aber nur äußerlich, weil die alle irgendwann in gemeinsame Ummantelungen münden. Was dahinter passiert weiß ich nicht. Vielleicht bleibt es mir nicht erspart den ganzen Kabelbaum zu zerlegen. Der hier ansässige "Fahrzeugbastler" hat schon davon abgeraten, weil alles irgendwann irgendwie von irgendwem umverlegt wurden ist. Naja das tut ja hier eigentlich nix zur Sache.
      Also können korrodierte Kontakte und Kabelbrüche die Ursache dafür sein, dass jede Woche andere Leuchtmittel funktionieren bzw. nicht funktionieren? Das ist nämlich das Phänomen an der Sache welches ich überhaupt nicht verstehen kann. Frage mich wie sowas sein kann ?(
      Könnte es auch das Massekabel der Batterie sein? Das besteht nämlich aus einem überlackiertem Masseband, welchem ich von Anfang an wenig vertraue. Habe sowas auch ehrlich gesagt zuvor noch nie gesehen. Sogar der D15 von 1961 hat ein ordentliches Massekabel verbaut :rolleyes:
      Danke erstmal für die Rückmeldung ^^
    • Hallo Alex,
      solange der Anlasser dreht, ist eine ausreichende Masseverbindung von der Batterie vorhanden.
      Es wäre sinnvoll festzustellen ob eine oder zwei Sicherungen für das Fahrlicht vorhanden ist, damit man den Fehler einkreisen kann.
      Bei den zusätzlichen Arbeitsscheinwerfer ist die Frage ob das Relais geschaltet hat und die Lampen nicht funktionieren, oder ob das Relais funktionslos bleibt.(beim ein/ausschalten müsste ein klicken hörbar sein)
      Die Standlichtfunktion könnte eine schlechte Verbindung an der Sicherung sein.
      Gruß Demian
    • Hallo Demian,
      Okay dann kann man ja das Masseband ausschließen. Das Relais schaltet bei den Arbeitsscheinwerfern hörbar ab halbem Schaltweg des Schalters. Ist so eine Art Kippschalter. Für das Fahrlicht ist gibt es für links und rechts jeweils eine Sicherung. Ich habe mit Sandpapier schon alle Sicherungen nachbearbeitet. Habe sie auch alle mit dem Prüf Fix überprüft. Ich werde als nächstes nach Relais suchen und die Leuchtmittelsockel nachbearbeiten/von Korrosion befreien. Wie gesagt habe ich bisher nur ein Relais für die Arbeitsscheinwerfer gefunden. Das andere kann ich nicht zuordenen. Es ist ein 12V 40A Relais von VW und hängt auf einem Relaissteckplatz von Hella. Außerdem hängt da noch die Masse vom Glühschalter dran. Vielleicht kann ich das Problem mit dem Abschleifen von Korrosionsschichten bereits beheben. Hoffnung habe ich allerdings wenig :/

      Danke erstmal für die Hilfe, vielleicht hilft das ja doch schon!

      Liebe Grüße,
      Alex
    • Hallo Alex,
      beim prüfen von Spannung am Sicherungskasten oder Lampe ist es wichtig das die Glühlampe angeklemmt ist.
      Wenn am Sicherungskasten Spannung vorhanden und an der Lampe nicht, ist das Kabel schadhaft.(am Kabel wackeln und sehen ob das Licht dabei flackert)
      Wenn das Relais für die Arbeitsscheinwerfer klackert, leuchten sie dann auch?(am Relais auf 30 und 87 prüfen ob die Spannung gleich ist, im eingeschaltetem zustand)
      Das Relais mit dem Masseanschluss für den Glühschalter ist verwirrend da der Glühschalter kein Masse braucht.(eventuell Bilder einstellen)
      Gruß Demian
    • Hallöchen nochmal,
      Das mit dem Sicherungskasten und am Kabel wackeln werde ich nochmal probieren.
      Das Relais schaltet bei den Arbeitsscheinwerfern und die Scheinwerfer leuchten anschließend. Neuerdings gehen die Armaturbeleuchtungen nicht mehr und wie gesagt gehen jetzt Rücklicht und Standlicht rechts nicht mehr. Kurzzeitig haben sich das linke und das rechte Rücklicht abgewechselt. Dafür funktioniert die Warnblinkanlage wieder ?(
      Von dem Glühschalter mache ich mal ein Foto :D Das ist ja nicht das einzige verwirrende an dem Gerät...

      Wünsche erstmal noch nen schönen Sonntagabend und ich bedanke mich für die Hilfe bis hierher,
      LG Alex