Kramer Allrad KS510 Scheunenfund Ein Restaurierungsbericht

    • Kramer Allrad KS510 Scheunenfund Ein Restaurierungsbericht

      Moin

      Nun dann will ich mal.
      Wir blättern im Kalender mal ein paar Seiten zurück.
      Es ist Anfang November 2015.
      Ich war 16 Jahre alt und wollte unbedingt was fahrbares für Wald und Wiese.
      Ich bin im zweiten Lehrjahr als Schlosser und zu dem Zeitpunkt auf einem recht langweiligen Schweißlehrgang beim DVS.
      Da die Jugend von heute ja eh nur am Handy hängt, dürfte allen klar sein was in den Schweißkabinen abging.
      Beim stöbern in Ebay Kleinanzeigen viel mir ein Kramer KS 510 Radlader ins Auge.
      Er stand bei einem Bauern in Mechernich, war mit allem möglichen Zeug zugestellt und für 1450€ vb inseriert.
      Das Ding gefiel mir auf Anhieb, warum weiß ich bis heute nicht.
      Langsam aber sicher wuchs in mir ein kleines Kramer Geschwür, welches am nächsten Morgen schon unheilbare Dimensionen angenommen hatte.

      Am nächsten Tag rief ich den Verkäufer an und vereinbarte einen Besichtigungstermin am Samstag.
      Moped oder so hatte ich nie, also mit Muddi die 110km dort hingegurkt.
      Der Lader stand in der hintersten Ecke einer dunklen Halle.
      Es wurde eine alte Batterie aus der Werkstatt gezerrt und angeklemmt.
      Etwas Diesel vorgepumpt und gefühlt 2 Kubikmeter Saatgutsäcke und Ballennetzt auf Seite geräumt.
      Vorgeglüht und schon lief er.
      Nach Angaben vom Verkäufer stand er nach einem Schaden an der Lenkachse gut 10 Jahre in der Ecke.
      Ich war Jung und hatte noch wenig Ahnung was ich da eigentlich mache :D
      Per Handschlag wurde der Kauf abgeschlossen.
      Zwei Wochen später ging es mit einem MB Trac 1500 und Tieflader quer durch die Eifel....
      Der Lader war verladen und bezahlt.
      Ich war stolz wie Bolle.
      Mein erstes motorisiertes Fahrzeug, dazu auch noch von Kramer Allrad :love:
      Die Freude währte keine 10 Minuten.
      Beim verlassen der Hofeinfahrt stieg eine große weiße Wolke hinter uns auf.
      Erst dachten wir es wäre nur Staub, es hat sich aber dann als Kapitaler Kabelbrand inkl geplatzter Batterie entpuppt. 8| ;(
      Gegen 23 Uhr kamen wir dann in der Neubausiedlung an und mussten im Regen das nun nicht mehr fahrende Geschoss abladen.

      Anbei die ersten Bilder vom Morgen danach

      • Gruß Daniel
      Images
      • 20151021_183921.jpg

        3.21 MB, 3,984×2,988, viewed 606 times
      • 20151021_183941.jpg

        1.84 MB, 2,988×3,984, viewed 203 times
      • 20151021_183847.jpg

        1.99 MB, 2,988×3,984, viewed 202 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Mein Ursprünglicher Plan war etwas Farbe, die Steckachse zu tauschen und die Elektrik neu zu machen.
      Das war mir aber irgendwie nicht gut genug.
      Da ich komischerweise immer alles zerlegen muss, blieb auch der Kramer nicht lange wie er war.
      Am 24.12.2015 lief er das letzte Mal.
      Bis zum nächsten Start sollte es auf den Tag genau 4 Jahre dauern.
      Über Weihnachten wurde er grob zerlegt.
      Ganz am Anfang Schraubte ich noch in der Garage... Dort stieß ich Werkzeug und Platzmäßig schnell an meine Grenzen.

      Am Rande noch ein paar Infos zu dem Schrotthaufen.

      Kramer KS 510
      Baujahr 1962
      Erster Kramer Radlader und erster Deutscher Radlader mit Allradantrieb.
      Getriebe und Achsen sind bis auf ein paar Kleinigkeiten gleich wie in den Kramer Haube Zugmaschinen KA540 und U800.
      Verbaut ist allerdings leider nur der Deutz F4L712 mit 50 PS bei 2800U/min.
      Zusätzlich hat er noch eine Voith Turbokupplung.
      Gang 1 und 8 sind gesperrt, Trotzdem bringt er es noch auf fast 40 kmh.
      Er hat 6 Gänge plus Wendegetriebe.
      Synchronisiert natürlich.
      Permanenten Allradantrieb
      4 Hydraulisch gebremste Räder
      Hydraulische ZF Hydrospindellenkung wie bei diversen 06er Deutz.
      5 Tonnen Kampfgewicht und eine Schaeff Ladeanlage.
      Images
      • 20151224_153805.jpg

        1.27 MB, 2,988×3,984, viewed 145 times
      • 20151107_123409.jpg

        1.96 MB, 2,988×3,984, viewed 145 times
      • 20151205_165030.jpg

        3.01 MB, 3,984×2,988, viewed 134 times
      • 20160327_160747.jpg

        855.29 kB, 1,836×3,264, viewed 143 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Egal womit ich angefangen habe, alles war verschlissen und dick mit ölschmadder überzogen.

      Im März 2016 bin ich mit dem Ding ins Nachbardorf auf einen Hof umgezogen.
      Dort darf ich eine Halle mit benutzen und mir Stand auch mal größeres Werkzeug zur Verfügung.
      Images
      • 20151224_093450.jpg

        2.99 MB, 3,984×2,988, viewed 153 times
      • 20170413_123634.jpg

        471.8 kB, 1,080×1,920, viewed 140 times
      • 20160522_144424.jpg

        2.35 MB, 2,988×5,312, viewed 142 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • 2016 und 2017 ist wegen der Ausbildung und kronischer Geldknappheit als Azubi nicht viel passiert.
      Durch ein paar taktisch kluge Schachzüge, wie den Verkauf meiner inzwischen drei Zettelmeyer Ohrenabschneider, konnte ich mir 4 neue Reifen leisten und diverse Ersatzteile anschaffen.
      Außerdem habe ich die Achsen bis zur letzten Schraube zerlegt.
      Von zerstörten Steckachsen, über festgerostete Bremszylinder, durchgeschnitten Handbremszüge, verschlissene und verölte Beläge, abgerissene Radbolzen, Lager voll Sand und ein zerstörtes Differential in der Vorderachse war eigentlich alles dabei.
      Verschlissene Achsschenkel und haufenweise undichte Simmeringe waren dagegen absolute Luxusprobleme.
      Die Achsteile und Felgen ließ ich Sandstrahlen.
      Die Felgen wurden auch gleich mit Lackiert.
      Übrigens die einzigen Teile die ich nicht selbst gestrahlt und Lackiert habe.

      Es sind BKT AS 504 in der Größe 16/70 R20 geworden.


      Gruß Daniel
      Images
      • 20170730_213300.jpg

        4.1 MB, 5,312×2,988, viewed 118 times
      • 20170511_171137.jpg

        4.29 MB, 5,312×2,988, viewed 125 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Einen gibt es für heute noch. :)

      Inzwischen haben wir Sommer 2018.

      Es kam wie es kommen musste und mir sind drei weitere KS 510 und der Nachfolger KS 511 zugelaufen. :thumbsup:
      Den 511er und einen 510er habe ich als Ersatzteilspender geschlachtet.
      Die ersten Teile habe ich nun selber Sandgestrahlt und Lackiert.
      Langsam kommt wieder Bewegung in das Projekt Kramer.

      Die Bremszylinder sind vom DDR Robur LKW und aus alten Lagerbeständen.
      Die Federn habe ich neu anfertigen lassen und neue Bremsbeläge aufgenietet.
      Außerdem wurden neue Handbremszüge in Auftrag gegeben, da die alten beim Achstausch einfach mit dem Schneidbrenner entfernt wurden.
      Die Kosten richtiges Geld, aber was will man machen :/
      Images
      • 20180123_103239.jpg

        4.79 MB, 5,312×2,988, viewed 153 times
      • IMG_20190525_124258.jpg

        1.94 MB, 3,648×2,736, viewed 131 times
      • 20180512_171845.jpg

        4.65 MB, 5,312×2,988, viewed 125 times
      • IMG_20190722_165406.jpg

        4.63 MB, 2,736×3,648, viewed 121 times
      • IMG_20190722_165425.jpg

        2.88 MB, 2,736×3,648, viewed 115 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.

      Post was edited 1 time, last by Kramer Daniel ().

    • Guten Morgen Daniel,

      vielen Dank für dein Bericht zum Kramer.
      Schöne Arbeit und wieder ein geretteter Schatz!

      Bei dem Bericht kribbelt es mir in den Händen nach einem neuen Projekt.

      Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinen Projekten und noch einigen Berichten und fotos/Videos.

      Grüße
      Martin
    • Moin

      Hier mal ein paar Impressionen vom Sandstrahlen.

      Insgesamt sind bei der Restauration gute 1,5 Tonnen Schlacke weggegangen.
      Ich habe aus Bauzäunen und 4mm PVC Folie eine Strahlkabine gebaut.
      (den hauptrahmen habe ich noch auf der Bodenplatte der neuen Werkstatt gestrahlt)
      So konnte ich das Material auffangen, sieben und bis zu 3 mal wiederverwenden.
      Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.

      Ich Strahle mit einem Sapi Mammut Strahlkessel und Atlas Copco Baukompressor.
      Bei 8 bar läuft es am besten.
      1,4mm Körnung ist ideal für den dicken Lack und Rost.
      Bei den Blechteilen habe ich mit 6 bar und mehr Abstand gearbeitet... Die verziehen sich sonst.

      Gruß Daniel
      Images
      • 20180414_181453.jpg

        4.73 MB, 5,312×2,988, viewed 154 times
      • 20181019_175218.jpg

        2 MB, 3,264×1,836, viewed 139 times
      • 20180717_204142.jpg

        2.12 MB, 2,988×5,312, viewed 129 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.

      Post was edited 1 time, last by Kramer Daniel ().

    • Moin
      Habe erstmal alle gestrahlten Teile grundiert, auch wenn ich an manchen Sachen noch was ändern musste.
      Die Teile setzen sonst schon nach zwei Tagen flugrost an.
      Die Achsen wurden noch komplett zerlegt und neu gelagert...mehr in kürze.
      Mir ging es nur darum sauber arbeiten zu können.

      Lackiert wurde mit Erbedol.
      Die Lackierpistole war eine Billige HVLP mit 1,3mm Düse. Vom Ergebnis her gut, aber irgendwann ging die Luftregulierung kaputt :S
      Den Kramer Schriftzug hab ich abgeklebt und mit einem feinen Pinsel nachgezogen... Würde ich auch nicht mehr so machen, sondern frei Hand ohne abkleben.
      Das wird sauberer an den Übergängen.

      Gruß Daniel
      Images
      • 20190228_170934.jpg

        963.41 kB, 1,836×3,264, viewed 130 times
      • 20181021_173322.jpg

        1.29 MB, 1,836×3,264, viewed 120 times
      • 20181020_180720.jpg

        1.1 MB, 1,836×3,264, viewed 117 times
      • 20181021_154317.jpg

        1.23 MB, 1,836×3,264, viewed 114 times
      • 20181023_204739.jpg

        2.09 MB, 3,264×1,836, viewed 126 times
      • 20181023_204840.jpg

        1.6 MB, 3,264×1,836, viewed 135 times
      • IMG-20181024-WA0016.jpg

        163.68 kB, 1,599×899, viewed 119 times
      • 20181028_171016.jpg

        832.21 kB, 1,836×3,264, viewed 116 times
      • 20181028_171009.jpg

        1.6 MB, 3,264×1,836, viewed 116 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.

      Post was edited 4 times, last by Kramer Daniel ().

    • Hallo Daniel,
      Saubere Arbeit, gratuliert.
      Beim KS 510 ist es aus Sicherheidsgründen, empfelenswert, bei der Restaurierung
      die Seitenschutz-Gitter an zu bringen.(Bild)
      Auch wen da durch der Einstieg zum Faherplatz noch Komplizieter wird.
      Eventuel, können die so gestaltet werden das die nach vorne schwencken.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
      Images
      • kramer ks510 2.jpg

        172.75 kB, 800×587, viewed 177 times
    • Hallo Karel
      Originale Schutzgitter habe ich noch, das linke ist ab Werk klappbar.
      Ebenso ein originales Wetterschutzdach wie auf deinem Bild.
      Er bekommt einen Überrollkäfig... muss dann mal sehen wie alles passt bzw was ich da Schutztechnisch realisieren kann.
      Auf dem Kramer hat man sehr viel Platz zu den Seiten und um dort in die Arme zu kommen muss man sich schon anstrengen.
      Die kleinen Zettelmeyer sind da viel gefährlicher.

      PS fals Interesse an weiteren alten Bildern und Prospekten besteht, dann stelle ich die gerne mit hier rein.

      Gruß Daniel
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Hallo zusammen

      Weiter geht es mit dem Heckgewicht.
      Da ich inzwischen die Deichsel vom Tieflader beim Rangieren krumm gefahren habe, wollte ich unbedingt ein Höhenverstellbare Automatikzugmaul haben.
      Habe lange überlegt wie ich das am elegantesten konstruiere und mich dann für eine möglichst kompakte Bauweise mit nur einer Rasterschiene in der Mitte entschieden.
      Das Zugmaul dürfte den Unimogfahrern unter uns bekannt vorkommen.
      Es zierte mal einen 411er.

      Später soll noch ein Drehbares Zugmaul, eine PKW Kugel und eine Werkzeugkiste folgen.
      Alles abnehmbar natürlich. :sleeping:

      Unten drunter habe ich noch einen Schweren Haken gesetzt.
      Der Öffnungswinkel ist so, daß eine Schlaufe oder Öse nicht direkt rausfällt.
      Den Haken hab ich vor Jahren mal vom Schrottplatz heimgeschleppt :D

      Gruß Daniel
      Images
      • 20181022_193312.jpg

        1.81 MB, 3,264×1,836, viewed 118 times
      • 20181022_182114.jpg

        1.9 MB, 3,264×1,836, viewed 122 times
      • 20181023_175752.jpg

        1.24 MB, 1,836×3,264, viewed 135 times
      • IMG_20200117_173629.jpg

        2.39 MB, 2,736×3,648, viewed 124 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Anfang 2019
      Da der Grundierte Hauptrahmen seit mitlerweile gut 11 Monaten draußen rumoxidiert, sollte er endlich mal Farbe bekommen.
      Dazu musste der Werkzeugkasten neu angefertigt werden.
      Der Originale war im unteren Bereich komplett weggerostet.
      Den neuen habe ich aus 3mm Blech geschnitzt und die Sicke ist ein aufgesetzter 10mm Winkelstahl.
      Alles eingeschweißt und angefangen zu Lackieren.
      Gelb ist wirklich Schrecklich zu verarbeiten :/ 2 bis 3 Gänge waren eigentlich bei allen Teilen nötig.
      Ich hätte den Rahmen nochmal Frisch grundieren sollen, der Lack hält nicht so gut wie es sein müsste :cursing:
      Naja wie haltbar das ganze ist, wird sich in ein paar Jahren zeigen.
      Images
      • 20190131_201755.jpg

        931.21 kB, 1,836×3,264, viewed 105 times
      • 20190217_153806.jpg

        1.72 MB, 3,264×1,836, viewed 110 times
      • 20190217_170920.jpg

        1.98 MB, 3,264×1,836, viewed 105 times
      • 20190331_163915.jpg

        1.89 MB, 3,264×1,836, viewed 107 times
      • 20190331_163927.jpg

        1.53 MB, 3,264×1,836, viewed 101 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Hier an dieser Stelle wäre der Bericht beinahe zuende.
      Ich hatte das über 600kg schwere Heckgewicht zum Lackieren an den Kran gehangen.
      Ich war gerade neues Putzpapier zum Entfetten holen, als es einen fürchterlichen Knall gab.
      Die Kette mit der ich das Gewicht schon unzählige Male bewegt hatte war gerissen.
      Wäre es 5 Minuten früher passiert, hätte ich drunter gelegen. 8| =O

      Also immer vernünftige Anschlagmittel verwenden, so teuer sind die nicht!
      Images
      • 20190401_174122.jpg

        1.33 MB, 1,836×3,264, viewed 127 times
      • 20190401_174136.jpg

        2.16 MB, 3,264×1,836, viewed 110 times
      • 20190401_191638.jpg

        2.08 MB, 3,264×1,836, viewed 122 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Weiter geht's mit den Achsen.
      Davor hatte ich bei der ganzen Restauration am meisten Angst.
      Die Achsen waren von vorne bis hinten Kernschrott, also habe ich aus 7!!! Zwei gute gemacht.
      Da Kramer alles auf Drehzahl ausgelegt hat und erst in den Portalen die Drehzahl runtergesetzt wird, wollte ich sämtliche Lager erneuern. (Die Portale sind 5:1 Untersetzt)
      Das Gekreische beim Fahren von meinem anderen Lader geht mir ziemlich auf den Zeiger, das sollte nach der Restauration natürlich nicht so sein.
      Die Portalteile habe ich Blank gebürstet und Grundiert.
      Images
      • 20190430_184405.jpg

        2.34 MB, 3,264×1,836, viewed 100 times
      • 20190430_194338.jpg

        1.17 MB, 1,836×3,264, viewed 102 times
      • 20190510_184109.jpg

        2.14 MB, 3,264×1,836, viewed 100 times
      • 20190510_202936.jpg

        2.46 MB, 3,264×1,836, viewed 97 times
      • 20190515_184635.jpg

        2.54 MB, 3,264×1,836, viewed 97 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Die Bremszylinder sind vom DDR Robur LKW und kosten moderate 35€ pro Stück.
      Diese Passen bei den alten Serie 50 Achsen von Kramer. Verbaut in der KA540 und U800 Zugmaschine.
      Die Bremstrommeln hat mir ein bekannter ausgedreht. Eine war am Abdrückgewinde Gerissen, die habe ich mit Gusselektroden Geschweißt.

      Gruß Daniel
      Images
      • 20190515_184645.jpg

        1.74 MB, 3,264×1,836, viewed 99 times
      • 20190518_103152.jpg

        2.08 MB, 3,264×1,836, viewed 118 times
      • 20190518_103210.jpg

        1.18 MB, 1,836×3,264, viewed 114 times
      • 20190519_192901.jpg

        2.01 MB, 3,264×1,836, viewed 98 times
      • 20190508_204727.jpg

        1.45 MB, 1,836×3,264, viewed 107 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Die Vorderachse ist leider die verstärkte aus der 80er Serie.
      Da das Differential Schrott war und ich keine passenden Teile hatte, musste ich den KS 511 Radlader Schlachten. Der hat serienmäßig die dicken Achsen verbaut.
      Allerdings ist nur das Innenleben gleich, so musste ich die ,,neuen" Teile in das alte Gehäuse implantieren.
      Beim Ersatz Diff lagen übrigens auch schon 3 Zähne vom Tellerrad im Öl. 8|
      Die Inbusschrauben am Tellerrad waren alle locker und zum Teil gebrochen. Schrauben hatte ich noch, aber leider ohne Löcher für die Sicherungsdrähte... Wozu hab ich Schlosser gelernt :thumbsup:
      Zum Schluss musste ich noch das Zahnflankenspiel einstellen.

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20190525_124258.jpg

        1.94 MB, 3,648×2,736, viewed 99 times
      • IMG_20190525_123312_BURST001_COVER.jpg

        2.68 MB, 3,648×2,736, viewed 98 times
      • IMG_20190528_191937.jpg

        3.2 MB, 3,648×2,736, viewed 95 times
      • IMG_20190629_181807.jpg

        3.2 MB, 3,648×2,736, viewed 94 times
      • IMG_20190714_130943.jpg

        2.98 MB, 2,736×3,648, viewed 96 times
      • IMG_20190714_134629.jpg

        2.22 MB, 2,736×3,648, viewed 86 times
      • IMG_20190714_161254.jpg

        2.42 MB, 3,648×2,736, viewed 91 times
      • IMG_20190717_180414.jpg

        2.16 MB, 2,736×3,648, viewed 97 times
      • IMG_20190718_203712.jpg

        2.2 MB, 3,648×2,736, viewed 100 times
      • IMG_20190719_180301.jpg

        2.7 MB, 3,648×2,736, viewed 98 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Der Zusammenbau war etwas frickelig.
      Für Mittags waren 39 Grad gemeldet, also schnell die Lackierpistole auspacken.
      Abends war bereits alles so Trocken das ich die Räder montieren konnte.
      Sieht doch garnicht so schlecht aus :love:
      Images
      • IMG_20190719_182318.jpg

        4.1 MB, 2,736×3,648, viewed 97 times
      • IMG_20190719_194133.jpg

        3.56 MB, 3,648×2,736, viewed 94 times
      • IMG_20190720_100929.jpg

        3.52 MB, 3,648×2,736, viewed 89 times
      • IMG_20190721_120927.jpg

        2.11 MB, 2,736×3,648, viewed 89 times
      • IMG_20190721_122955.jpg

        2.17 MB, 3,648×2,736, viewed 89 times
      • IMG_20190720_195213.jpg

        2.87 MB, 3,648×2,736, viewed 95 times
      • IMG_20190720_200118.jpg

        4.32 MB, 3,648×2,736, viewed 97 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.