Welcher Grubber macht Sinn an einem 4506?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Welcher Grubber macht Sinn an einem 4506?

      Hallo such für meinen 4506 einen Grubber. Ich finde nichts kleineres als ein 2,2m breiten Grubber mit 9 Zinken in drei Reihen. Frage packt das der kleine Deutz und komm ich auf die Geschwindigkeit, dass das Ergebnis gut aussieht?

      LG TomFahr
      Fahre Deutz 4506-S /13509h erster Motor :)
    • Moin,

      ja das wird gehen. Habe unseren Kultivator auch am 4005 gehabt. Wenn man den bis an dem Rahmen versenkt dann gräbt man schnell zwei Löcher mit den Hinterrädern. Also immer schön die Hand am Hebel für die Heckhydraulik...
      Du meinst einen mit Federzinken?

      Was für einen Boden hast du? Ich spreche von Sand, nicht das du in Cuxhaven im Klei Grubbern willst...
      Gruß, Harm

      John Deere 6110 MC, D4005, Allgaier R22
    • Moin Michael,

      und die Tasträder bzw. deine Walze hebt den Grubber in einer Pflugfurche oder weichem Boden aus?

      Die Zugkraftregelung ist eben dafür gedacht, dass der Schlepper sich nicht eingräbt, dann braucht man auch nix per Hand regeln.

      Ich grubber mit meinem D40.1S und dem 5m Grubber (zusammengeklappt auf 3m) auch mit Zugkraftregelung und das geht wesentlich besser, als in Lageregelung.

      Ich meine es steht sogar als Beispiel in der Bedienungsanleitung, dass die Zugkraftregelung für das Grubbern verwendet wird.

      MfG Kai
    • Man, ji klookschiiters...


      Kai6.05 wrote:

      wenn man die Zugkraftregelung einschaltet, dann geht vieles....
      geht nicht weil festgerosteter Oberlenkerhalter...und Gestänge nicht eingestellt

      derdeutzfreak wrote:

      Ein anständiger Grubber besitzt eine Packerwalze oder mindestens Tasträder und wird in Schwimmstellung gefahren.....
      Dann ist meiner unanständig. Die meisten alten Kleingeräte haben sowas nicht.

      Außerdem war es nass und wenn die Hinterräder einsacken und sich dadurch die Arbeitstiefe verändert dann muss der Gerät aus der Erde.

      9 Zinken sind für 2,2 m nicht besonders viel aber da kann man ja auch wieder welche nachsetzen.
      Gruß, Harm

      John Deere 6110 MC, D4005, Allgaier R22
    • Moin,
      ich denke, man müsste mal wissen, um was für einen Grubber es geht. 9 Schare, 3 Balken und 2,2m klingen für mich eher nach einem Grubber mit Doppelherzscharen oder Flügelscharen als nach einem mit Federzinken.
      Sollte mein Verdacht stimmen, glaube ich nicht, dass man mit einem 4506 an so einem Grubber glücklich wird.

      Viele Grüße

      Tobi
      Viele Grüße

      Tobi

      Post was edited 1 time, last by Tobi_92 ().

    • Hallo sorry war arbeiten bin jetzt erst wieder am Rechner, Lehmboden eher schwer und und es sind drehbare Herzschare aber keine Flügelschaare und die Zinken sind fest keine Federzinken. Achat 70 meine ich
      Fahre Deutz 4506-S /13509h erster Motor :)
    • Hallo,

      habe an meinem 6005 diesen Sommer einen 3 Balkigen Grubber mit Nachläuferwalze und 7 oder 9 Doppelherzscharen gehabt.
      Mit 2x 40kg Frontgewicht hatte ich ordentlich zu tun zum Feld zu kommen.
      Aufgrund der Trockenheit war der Boden nach der Getreideernte auch so hart, das der Grubber teilweise gar nicht in den Boden ging.
      Wenn er dann mal im Boden war, konnte ich maximal ca. 9 Km/h fahren.
      Somit waren also die rund 59 PS bei schwereren Boden voll Ausgeschöpft.

      Daher rate ich dir Maximal einen Federzinkengrubber mit 45 PS zu betrieben.


      Gruß
      Niklas

      P.S. Habe bevor ich den großen Grubber geliehen hatte (Vielen Dank übrigens nochmal) meinen Federzinkengrubber versucht in den Boden zubringen, das war aller Dings so gut wie unmöglich, der Boden war dafür viel zu Hart.
      Images
      • IMG-20191202-WA0005.jpg

        94.06 kB, 898×1,600, viewed 34 times
    • Hallo,

      mein vis-a-vis Nachbar hatte einen 148 Massey Ferguson ohne Allrad und hatte sich einen gebrauchten 9 Zinken Grubber mit Doppelherzscharen (regent) gekauft. Er musste die Äußeren beiden Zinken demontieren (bei uns haben wir mittelschweren bis schweren Boden). Ein anderer aus unserer Ortschaft hat den gleichen Grubber ebenfalls 7 Zinken und ich glaube einen 4000 Ford ohne Allrad (auf jeden Fall so um die 50 Ps). Fakt ist, wenn der Grubber ein wenig zu tief geht, dann steht der Traktor. Wir haben früher mit einem 50 Ps Fiat mit Allrad mit einem 9 Zinken Federgrubber (Einböck) gearbeitet. Naja es geht, aber da ist man an der Leistungsgrenze, das heißt wenn es leicht grubbern geht ist bei 7 kmh Schluss.

      Schöne Grüße
      Christian
    • Wofür willste das Gerät nutzen?

      Ein Grubber fällt bei dir weg.

      Kulivoder/Feingrubber liefert auf Getreidestoppeln keine Freude ab, der stopft.

      Maisstoppeln und auf schwarzen Land geht aber dafür gut.

      Solltest du Getreidestoppeln oder Gründünger einarbeiten wollen währe eine kleine Spatenrollegge mein mittel der Wahl.

      Wenn selbst das nicht geht weil Traktor zu klein bzw Land zu schwer geht nur die älteste Vätersitte: der gute alte Schälpflug.

      Gruss
    • Hallo vielen Dank für die vielen Infos, ich denke durch die Bank weg ist mein 4506 einfach zu schmal auf der Brust. Ich habe mir sowas schon gedacht, da das Teil an einem 80PS Schlepper betrieben wurde. Ja ich möchte pflanzliche Rückstände in den Boden einarbeiten also gemulchtes oder Stoppeln vom Weizen. Spatenrollegge habe ich noch nie gehört muss erstmal schauen was das genau ist.
      Fahre Deutz 4506-S /13509h erster Motor :)
    • Eine Fräße 2m habe ich, aber die ist wohl auch viel zu heftig für meinen D4506 denke diese Spatenrollegge ist denke ich genau das richtige habe mir videos in youtube angesehen. Aber was ist denn eine guter Hersteller von solch einer Spatenrollegge?
      Fahre Deutz 4506-S /13509h erster Motor :)
    • Hallo, wir haben eine 2m Howard Bodenfräse zuhause. Mit der dieser hat mein D4005 keinerlei Probleme. Der Boden. Auch der 38PS John Deere 840 hantiert damit sehr gut. Deswegen wundere ich mich das es mit dem 4506 gar nicht gehen soll?
      Unsere Böden sind eher mittel bis sandig.

      Grüße
      Marcel