Zylinderkopf Umbau 712 zu 812

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Zylinderkopf Umbau 712 zu 812

      Hallo Leute.
      Ich bin bei Deutz-Motoren absoluter Neuling deshalb hoffe ich das ihr mir hier helfen könnt.
      Ich habe einen Kramer KL 400 mit einem Deutz F3L712 Motor. Wie ich diesen kaufte sagte mir die Verkäufer das er bereits zwei Köpfe auf 812 umgebaut hat doch leider zum damaligen Zeitpunkt keinen dritten hatte. Er sagte dann aber auch das der dritte irgendwann umgebaut werden muss da bei diesem die Wirbelkammer ausgewaschen ist und er deshalb im Winter oftmals nur auf zwei Zylindern anspringt und man eben einen Augenblick nachglühen muss. Das hat sich nun auch bestätigt. Zudem" tickert" auch die Einzelritzleitung auf dem Zylinder doller da ich vermute das auch Düsenstock und Düse getauscht werden müssen. Ich wollte mir jetzt also gern die Teile bei Gelegenheit besorgen und das dann umbauen wenn ich alles beisammen habe. Nur wollte ich das gern tun ohne den Trecker jetzt schon zu zerlegen um ggf Nummern oder ähnliches nachzusehen. Denn so kann ich ihn noch jederzeit nutzen und er steht nicht "Wochenlang" zerlegt rum. Nun also meine Frage, kann mir jemand ohne zerlegen sagen was ich da alles brauche?
      MfG Robert
    • Hallo Robert,

      aktuell haben wir dieses und ähnliche Themen hier im Forum.
      Lies dir die mal durch, dann sollte einiges klarer werden:

      Zylinderkopf

      Zylinderköpfe D30S


      Und diese Übersicht ist auch sehr umfangreich:

      Unterschied Zylinderköpfe 32R 34R, 35R und 41R


      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love: Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Wer im Westerwald kaan Bulldog hot, de werd im Dorf ned ernst genomme!

      "Free as in free speech, not as in free beer"
      Richard Stallman
    • Hallo Robert,

      Als aller erstes musst du wissen welche Köpfe verbaut sind. Bei dem 812 wurden 41R und 48R Köpfe verbaut. Dies kannst du entweder durch ablesen der Nummer herausfinden oder du schraubst den Düsenstock des betreffenden Zylinders raus und stellst davon ein Foto ein.

      Gruß
      Johannes
      Motorservice für Deutz F1l/F2l 612/712&812
    • Hallo Martin.
      Danke für deine Links.
      Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe müsste ich schon zwei 48R Köpfe drauf haben, denn nur diese benötigen ja die Scheibe unter den Düsen? Denn der Verkäufer sagte damals zu mir das ich diese bräuchte wenn ich umbauen will. Ich werde heute Abend oder spätestens am Wochenende mal sehen was ich da habe, zumindest wenn ich es ohne ausbauen sehen kann. Die Düsenstöcke unterscheiden sich äußerlich nur an der Atü Zahl oder auch noch woanders, Leckölleitung?
      MfG Robert
    • Hallo Johannes,
      ich versuche bis spätestens zum Wochenende mal Fotos zu machen und hänge die hier ran. Ich hab das gerade noch mehr im Kopf wie das die Leckölleitung usw verläuft. Die Nummer auf dem Kopf kann ich ja wahrscheinlich nur sehen wenn ich ihn ausbauen.
      MfG Robert.
    • Hallo Robert.
      Ich habe letzten Winter einen F2L712 auf 812er Köpfe umgebaut.
      Ansich kein großes Problem.
      Bei mir waren es soweit mein Gedächtnis mich nicht belügt 41er Köpfe.
      Beim 3 zyl könntest du an der Riemenscheibenseite mal gucken ob sich die Luftleitbleche lösen/abbauen lassen.
      Dann erkennt man was für Köpfe es sind.
      Vorrausgesetzt der äußere Kopf ist schon ein neuer.
      Du musst übrigens auch die passenden Düsenstöcke in den 812er Köpfen verbauen.

      Gruß Daniel
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • So hier mal ein paar schnelle Bilder. Die Düsenstöcke haben alle die gleiche Nummer und sind auch alle mit 125 Atü gekennzeichnet. Wie unschwer zu erkennen ist, ist der rechte Kopf ein anderer. Ich denke mal das ihr da schon was mit anfangen könnt.
      Danke und schönen Gruß
    • Moin,

      Das sieht bei Zylinder 3 nach 48R-Kopf aus, aber noch der alte Düsenhalter mit nem dickeren Ring drunter? Das paßt eigentlich gar nicht zusammen, normalerweise sollte dann auch ein anderer Düsenhalter dran sein. Sieh mal nach ob Du auf den Düsenhaltern irgendwelche Nummern lesen kannst (KD xxx). Die zwei Köpfe sollten andere Halter haben ...

      Hast du mal den Abgaskrümmer ab gehabt um nachzusehen welcher Zylinder raucht?

      Grundsätzlich gibts beim 812er 41R-Köpfe (letzte Entwicklungsstufe beim 712er, also gleiche Düsenhalter), und 48R-Köpfe (neuer Düsenhalter, neue Düse, anderer Schußkanal, evtl sogar andere Einspritzleitungen bzw. Überwurfmuttern).

      Also alles nicht ganz so einfach und ohne zu wissen was da verbaut ist kann da alles mögliche gebastelt worden sein.

      Gruß,
      Josef
    • Ich vermute links 2-Mal einen 48R, rechts den 26R oder 41R belüftet. Der 41R (HY411) und 26R spritzt um 1° flacher ein als der 48R, verbaut scheint aber tatsächlich ein 26R oder 41R-belüftet (HY511) zu sein. Man erkennt das auch am Düsenstock. Der 812S hat die komplett versenkte bzw. ummantelte Düse, der 812 die herausstehende Düse wie am 712 (eben beim 41R). Siehe Bild.
      Die Gießzeichen zur Zylindertypnummer sind immer rechts zu finden - bezogen mit Blick auf die Einspritzdüsen, also so wie in Deinen Bildern angeordnet. Der 25R, 26R und 41R (Hy511) haben diesen Anguß mit Loch zwischen Düsenstock und Glühkerze.

      Mach mal einen Deckel runter und schau, ob eine Entlüftung vorhanden ist. Die gab es bis zum 41R (sehr frühe hatten die noch). Der belüftete 41R (HY511) hat auch diesen Anguß.

      ERGO: Es bleibt nur die Sicherheit durch das Finden der Bezeichnung des Kopfes um nicht weiter im Nebel zu stochern.

      Griaßle
      Martin
      Images
      • kopf_25R_2.jpg

        82.82 kB, 640×480, viewed 25 times
      • zylinderköpfe_unterschiede.jpg

        59.73 kB, 1,025×407, viewed 26 times
      • 41R-belüftet_anguss.JPG

        159.22 kB, 1,024×768, viewed 29 times
      • köpfe_FL812-FL812S.jpg

        69.15 kB, 808×768, viewed 30 times
      • 41R.JPG

        149.58 kB, 1,024×768, viewed 24 times
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii

      Post was edited 1 time, last by Obrschwob ().

    • Hallo,

      Der Rechte Kopf wird, wie schon geschrieben, 41R oder abwärts sein.
      Schraub den Ventildeckel doch mal ab, und schon ob du die Kipphebelraumbelüftung hast und ob die Ventile 8 oder 10 mm Durchmesser haben. Serienmäßig hat nur der 41R und der 48R Kopf 8mm Ventile, später wurden die älteren Köpfe aus Kostengründen auch auf 8mm umgebaut (Teilweise). Wenn die Düsenstöcke Allende gleichen sind, werden die wohl nicht zum 48R Kopf passen. Die Düsenhalter vom 48R haben auch in der Regel einen langen Druckrohrstutzen.

      Gruß
      Johannes
      Motorservice für Deutz F1l/F2l 612/712&812
    • Also der rechte Kopf ist der der noch nicht getauscht wurde. Links und Mitte sind schon mal getauscht worden. Bei dem rechten ist die Einspritzleitung merklich am tickern, kann man hören und auch deutlich fühlen. Beim rechten Kopf sitzt der Düsenstock ja auch weiter nach außen und davor ist ja noch irgendeine Querbohrung(evtl kann man den Kopf daran deuten? Wahrscheinlich wie Martin sagte ein 25 R Kopf also auch fehl am Platz). Welche Düsenstöcke die beim 25 R passen passen denn auch in andere Beispiele 41R wenn die anderen zwei 41R wären? Bei den Düsenstöcken sind wie gesagt alle Nummern identisch also die KD Nummer Bund auch die Atü Zahl. Ich werde morgen mal das Blech zum Luftfilter hin abnehmen. Dann müsste ich ja die Bezeichnung am Kopf rechts sehen können. Düsenstock aus dem werde ich auch mal raus schrauben. Das bringt dann evtl ja wieder ein Stück Klarheit. So das ich weiß welchen Kopf ich brauche.
      Ach so und den Ventildeckel nehme ich natürlich auch mal runter.
      Danke euch bis hier hin schon mal!
      Grüße von der Elbinsel!

      Post was edited 1 time, last by Schnobi ().

    • Moin Schnobi,

      wenn es 41R Köpfe oder älter sind, dann passen die Düsenstöcke dazu. Ich bin allerdings auch der Meinung, dass die beiden "neuen" Köpfe 48R sind. Da passt dann der Düsenhalter eigentlich nicht mehr. Da müsstest du dann den Halter des 812S bzw. 812"neu" haben und auch die entsprechenden Düsen.

      MfG Kai
    • So Leute, heute mal den Düsenstock des betreffenden Kopfes ausgebaut. Auf den anderen Düsenstöcken sind die Nummern identisch. Anbei ein paar Bilder.
      Images
      • IMG_20200125_114339.jpg

        2.61 MB, 3,120×4,160, viewed 21 times
      • IMG_20200125_114147.jpg

        2.6 MB, 3,120×4,160, viewed 19 times
      • IMG_20200125_112652.jpg

        3.33 MB, 4,160×3,120, viewed 24 times
      • IMG_20200125_114139.jpg

        2.53 MB, 3,120×4,160, viewed 16 times
      • IMG_20200125_112359.jpg

        2.79 MB, 3,120×4,160, viewed 19 times
    • Schnobi wrote:

      Auf den anderen Düsenstöcken sind die Nummern identisch.
      Hallo Schnobi,
      Das ist möglich;
      Man kan die Düsenstöcken vom Zylinderkopf 41R auf 48R umrüsten.
      Mittels eine passende Überwurfmutter, eine DNOSD 165 Düse und Wärme Schutz Patte,
      kan der alte Düsenstock im Zylinderkopf 48R montiert werden.
      Es ist auf meine zeichnung weiter oben, und dein Bild, zu sehen das die einbau Löcher niet im gleichem Winkel stehen.
      Daher sind auf einem Motor die gleiche Zylinderköpfe zu montieren.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen

      Post was edited 1 time, last by Karel Vermoesen ().