Holzsaison 2020

    • Moin,
      am letzten Wochenende habe ich mich endlich mal um die umgestürtzte Eiche gekümmert.
      Der Stamm war mächtig unter Spannung. Es musste viel bedacht werden.
      Zudem war die Eiche genau auf meinen Grünabfall Platz gestützt.
      Das bedeutete viel kraxeln um an die Äste zu kommen.



      Aus diesem Stück soll unter anderem ein Tisch für den Dorfplatz werden



      Gruß Felix
      Organspende aktuell: Stell Dir vor, Du brauchst dringend ein neues Hirn
      und der Einzige,
      der an diesem Tag stirbt, ist der mit der Pferdelocke von der anderen Seite des großen Teiches...
    • Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Sauber :)

      So, ich habe mal grob überschlagen. Der Leistungsträger hat dieses Jahr 500 Festmeter gerückt und der Russ nochmal etwa 100 Festmeter Kurzholz. Leider gehen die Anzeichen wieder Richtung trockenes Jahr. Wird wohl weiterhin Käferholz anfallen... Und die Dimensionen werden immer Größer...
      Deutz D7006 AS Forst
      Belarus MTS 820 mit Farmi Primero 9000 Rückewagen
    • Zwischen den ersten sieben und den letzten drei Bildern liegen gerade mal drei Wochen. Bei uns ist es schon wieder viel zu trocken.
      Gruß Matthias
      Images
      • IMG_20200307_105234-001.jpg

        1.4 MB, 1,600×1,200, viewed 54 times
      • IMG_20200307_124438-001.jpg

        1.41 MB, 1,600×1,200, viewed 59 times
      • IMG_20200309_151039-001.jpg

        1.29 MB, 1,600×1,200, viewed 54 times
      • IMG_20200309_171612-001.jpg

        1.32 MB, 1,600×1,200, viewed 57 times
      • IMG_20200309_171630-001.jpg

        1.29 MB, 1,600×1,200, viewed 67 times
      • IMG_20200312_150843-001.jpg

        1.16 MB, 1,600×1,200, viewed 64 times
      • IMG_20200312_152537-001.jpg

        1.28 MB, 1,600×1,200, viewed 57 times
      • IMG_20200404_164512-003.jpg

        1.39 MB, 1,600×1,200, viewed 58 times
      • IMG_20200404_164612-003.jpg

        1.43 MB, 1,600×1,200, viewed 54 times
      • IMG_20200404_180607-004.jpg

        1.19 MB, 1,600×1,200, viewed 57 times
      Wer nichts besseres kennt, kauft Stihl und fährt Fendt!
    • Hallo Alois,
      nee, bis jetzt ist noch alles ruhig. Wasser fehlt aber schon wieder und es ist auch keins in Sicht. Ich bin in einem 6000ha Betrieb unterwegs und es ist wirklich traurig. Es gibt kaum eine Ecke die nicht durch Trockenheit, Käfer oder Windbruch völlig verunstaltet ist. Die Nachpflanzflächen sind in einem traurigen Zustand, auch hier viele Trockenschäden. Aber auch starker Verbiss durch Rehwild oder Mäuse. Aber es gibt ja keine. Gestern aktuell wieder gesehen; Waidmänner welche dann noch Kirrungen in Nachpflanzflächen anlegen, manchmal kann man nur den Kopf schütteln.
      Besonders tragisch finde ich das nahezu kein öffentliches Interesse an den Forstschäden besteht. Es wird über alles diskutiert und berichtet oder beraten, selten hört man in den Medien etwas über den katastrophalen Zustand unserer Wälder.
      Corona, schlimme Sache, aber über die nächsten Wochen und Monate in den Griff zu bringen, Waldsterben, nicht mehr aufzuhalten.
      Gruß Matthias
      Wer nichts besseres kennt, kauft Stihl und fährt Fendt!
    • Hallo Matthias und alle anderen,

      ich kann dem nur beipflichten. Anfang März haben wir uns auch noch über 40l an einem Tag freuen können, danach ist wieder nichts nennenswertes mehr gefallen. Es ist einfach nur besorgniserregend, mal ganz abgesehen von der wirtschaftlichen Situation für die Waldbesitzer. Diese für sich ist ja auch schon schlimm genug.

      Dann die Sache mit den Wildschäden... Die Bestände sind sehr viel zu groß in den verpachteten Revieren, ohne Gatter bekommt man quasi keine Kultur mehr groß. Dafür steht man aber bei der Waldarbeit ständig mit einem Fuß in der Hirschscheiße und auf der Jagdversammlung kann man sich dann jedes Jahr anhören, es sei kein Wild da. Ich sehe nahezu jedes Mal Wild, wenn ich zu meinen Flächen fahre.
      Ganz anders ist die Situation dagegen in den Revieren die vom Fiskus bejagt werden, da habe ich keine Probleme. Die Jagdpächter sind halt keine Waldbauern und meinen, mit dem Bisschen Jagdpacht sei alles abgegolten. Wenn ich von 2.000 Pflanzen/ha ausgehe, komme ich für Einzelbaumschutz auf eine Summe von 9.000€/ha. Das ist die Jagdpacht für 300 Jahre in unserem Fall. Leider sind die Waldbauern in unserer Jagdgenossenschaft deutlich unterrepräsentiert.

      Gruß, Johannes
    • Steelstyler wrote:

      Moin

      auch im Norden wird Holz gemacht. So richtig old School ohne Rückewinde, ohne Kran und kein Havester Holz, wir legen noch mit der Hand um und laden es mit der Hand auf und wieder ab :thumbup:

      Da der beheizte Jäger zerlegt in der Werkstatt steht und ich denke das er auch keinen Wald mehr sehen wird, muss der D30 wieder ran. Der Winter ist so mild, da macht es richtig Spaß die Touren zu fahren.

      Wir fahren wenn wir zu 3 sind mit dem großen Anhänger los , alleine aber mit der Karre und dem Klaufix hinten dran . - Auf der Karre passen min. 2Meter Holz , im Anhänger liegt das Arbeitsgerät und da kommen noch die Dröppel mit .

      Derzeit machen wir Roteiche , dann noch 15 Meter Birke und Kiefer

      - Für die ganz genauen , ihr könnt gerne eine Diskussion anzetteln ob das alles so zulässig ist . :whistling: :whistling: :D - Das ist alles schon gut so wie es ist .

      Gruß Rene

      Hallo Rene
      So wie auf dem Bild mit dem 2 Achser sah es bei mir auch immer aus.
      Ich hatte dann auch schon mal einen 750Kg PKW Anhänger hinten dran.
      Für Sägen und Vesper und als Unterstand bei zu starkem Regen.
      Auch war da gelegentlich der Spalter drin, wenn das Holz weiter weg gemacht wurde.
      Nis

      PS: klar ist das zulässig mit den 2 kleinen Anhängern !
      Es muss eine Kupplung am Hänger sein die die Stützlast aufnehmen kann und darf,
      dann darf auch ein Einachser als 2. Anhänger fahren.
    • Moin
      Ich war dann auch mal wieder ein bisschen im Holz ☺
      Images
      • DSC_0006.JPG

        3.75 MB, 4,488×2,532, viewed 24 times
      • DSC_0039.JPG

        3.35 MB, 4,488×2,532, viewed 49 times
      • DSC_0042.JPG

        4.17 MB, 4,488×2,532, viewed 30 times
      • DSC_0016.JPG

        3.59 MB, 2,532×4,488, viewed 33 times
      • DSC_0035.JPG

        3.74 MB, 2,532×4,488, viewed 31 times
      • DSC_0044.JPG

        3.26 MB, 4,488×2,532, viewed 26 times
      • DSC_0046.JPG

        2.48 MB, 4,488×2,532, viewed 28 times
      • DSC_0048.JPG

        2.46 MB, 4,488×2,532, viewed 27 times
      • DSC_0006.JPG

        3.75 MB, 4,488×2,532, viewed 24 times
    • Guten Morgen
      Original war das ein Rotenbach 10 T Spalter mit Benzin Motor. Den haben wir umgebaut so das er an den Trecker passt und dann noch eine Pumpe dran, die wohl etwas zu groß geraten ist ( 54l/min) dadurch das die Pumpe zu groß ist musste ich noch das Steuergerät tauschen. Und jetzt läuft er ganz gut.

      Grüße Stefan