Schraubenfeder Ausgleichsgetriebesperre

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Schraubenfeder Ausgleichsgetriebesperre

      Hallo,

      Ich lese schon eine Weile mit, besitze schon länger einen 5006. Und nutze diesen zum Holzmachen, pflege von Streuobstwiesen / Mulchen.

      Nun ist mir aufgefallen das, das Pedal von der Ausgleichsgetriebesperre "Schlackert" den Fehler habe ich auch gefunden. Die Schraubenfeder fehlt entweder ist diese " Gebrochen" oder hat sich " Aufgelöst" ?

      Ich benötige dort Ersatz, leider fehlen in der Ersatzteilliste die Maße.

      Hat da jemand evtl. Angaben zu ?

      In der Skizze ist diese Markiert.

      Achse.pdf

      Macht es Sinn die Achse zu zerlegen und die Feder bzw. die Reste zu suchen ? Wenn ja, von welcher Seite ist dies am wenigsten Aufwand, Rad Seite ? oder Am Getriebe trennen ?

      Danke im voraus für die Infos.

      Gruß Boris
    • Moin,

      die Feder kostet keine 10€ und kann daher noch Preisgünstig ersetzt werden. Du solltest nach Möglichkeit die Reste der alten Feder entfernen. Sie richten im Achstrichter zwar nicht direkt großen Schaden an, sollte sie aber in kleine Teile zerfallen, kann sie im Getriebe wüten.

      Gruß
      Nur über längere Zeit aktive Mitglieder bekommen von mir Unterlagen (Bedienungsanleitung, Ersatzteillisten, o.ä.). Neue User nicht!
      Auf derartige Anfragen wird nicht mehr reagiert.
    • Hallo,

      Danke für die Infos, manchmal ist man ja Blöd, ich habe einen Händler um die ecke. Aber, habe die Achse zerlegt, ging erstaunlich gut, und siehe da die Feder Dümpelt da Rum. ich denke das dort beim Vorbesitzer was schief gelaufen ist. Ich habe bisher die Getriebesperre nicht gebraucht. Aufgefallen ist das, weil ich durch Tropfen am Getriebe die Dichtungen durchgehe und ersetze.

      Habe auch dort evtl. den Fehler gefunden. Eine fehlende Dichtung vom Hydraulikblock, im Deckel unter dem Sitz, dort ist nur irgendeine sinnlose Paste rein geschmiert worden.

      Ich mag den Deutz ist doch eigentlich alles einfach, und für Grobmotoriker geeignet.

      Gruß aus dem Siebengebirge..

      Boris