Schwerter zu Pflugscharen Deutz F2L712 Motor Restauration und Bau eines Holzspalters

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Schwerter zu Pflugscharen Deutz F2L712 Motor Restauration und Bau eines Holzspalters

      Moin

      Hier will ich mal die Überholung meines F2L712 Motors vorstellen.
      Das ist übrigens mein erster Motor den ich komplett Instandgesetzt habe.
      Er stammt aus einem Fuchs 301 Seilbagger und ist mit einer Kupplung und einem ZF KB 30 Einheitsgetriebe versehen.
      Eines Tages hatte ich den Geistesblitz mir einen Holzspalter zu bauen.

      Die Idee: Ein Kegelspalter der von einem Stationärmotor angetrieben wird.
      Das Ganze auf einer Achse um es z.b mit dem Radlader in den Wald zu ziehen und dann mit der Palettengabel Meterstücke beizufahren.
      Als ich bei einem Bekannten in der Halle war, stach mir im Regal so ein verrosteter Klumpen Kölner Altmetall ins Auge.
      8o Mein Gehirn ratterte in dem Moment auf Hochtouren, ein Zweizylinder Deutz, Vorschaltgetriebe mit Kupplung und Riemenscheibe... Mensch das wäre doch super für den Spalter :love:
      ,, Du Ralf, was ist das für ein Motor? "
      ,, ooh das ist ein F2L712 aus einem geschlachteten 301er, der ist aber fest!"
      ,, brauchst du den noch?"
      ,, du ich will dir nicht so einen Schrott aufschwätzen"
      ,,hm ich hab da die und die Idee, außerdem wäre das ein schönes Übungsstück um dann später bei dem Kramer Motor zu wissen wie das alles geht"
      ,, ok, Nimm ihn mit... wir können ja gegen das kaputte Kramer Getriebe tauschen... "

      Passt!

      Am 31.12.18 bin ich ihn dann abholen gewesen.
      Daheim haben mich alle nur angeguckt als wenn ich von einem anderen Planeten kommen würde :thumbsup:

      Die erste Bestandsaufnahme ergab dann folgendes.

      -Äußerlich stark verrostet
      -Überwurfmutter von der Einspritzleitung durchgerostet
      -Elektrik fehlt
      -Überall undicht
      -Kolben fest und einer voll mit Wasser
      -Kupplung fest
      -Blecharbeiten nötig
      -Eine Glühkerze steckt abgebrochen im Kopf
      -Falscher Anlasser
      Am Ende war auch noch ein Pumpen Element fest und das Getriebe hat einen kapitalen Lagerschaden =O <X

      Also kaputtmachen kann ich nix mehr, und wenn es in die Hose geht, hab ich keinen guten Motor ruiniert.

      Während meine Freunde neben mir am BMW schraubten, saß klein Daniel vor einem haufen Schrott und freute sich immernoch ein Loch in den Bauch :love:

      Der Motor läuft seit Mai...Der Rest wartet noch da ich inzwischen am F4L712 aus dem Radlader dran bin. :love:
      Morgen gibt es Bilder ;)
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Kramer Daniel wrote:

      -Äußerlich stark verrostet
      -Überwurfmutter von der Einspritzleitung durchgerostet
      -Elektrik fehlt
      -Überall undicht
      -Kolben fest und einer voll mit Wasser
      -Kupplung fest
      -Blecharbeiten nötig
      -Eine Glühkerze steckt abgebrochen im Kopf
      -Falscher Anlasser
      Am Ende war auch noch ein Pumpen Element fest und das Getriebe hat einen kapitalen Lagerschaden
      Was Du brauchst ist jetzt primär Zeit , Geld und Ausdauer. :D Evtl. noch `ne verständnissvolle Freundin.....

      Ich wünsche viel Erfolg bei der Restauration und bin schon gespannt wie`s weitergeht 8)

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Hallo Andreas
      Der Motor selber ist mitlerweile Fertig.
      So sieht das Schätzchen mitlerweile aus. :love: :thumbup:

      Muss Morgen mal Bilder vom alten Handy auf das Neue Transplantieren :S

      Ich bitte das Falschrum angenietete Schild zu ignorieren :D

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20190612_164450.jpg

        2.75 MB, 3,648×2,736, viewed 97 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Moin

      Wir haben den 28.12.2018

      Der Terminkalender war für den Tag voll.
      ,, 9 Uhr Ralf Motor Bergen''
      Nachdem ich meinen Kaffee ausgetrunken hatte, beschloss ich mich in meinen alten BMW zu Pflanzen und die 50 km hoch nach Hillesheim zu fahren.
      Falsch, erstmal die Schrottkiste überbrücken :cursing:
      Ralf war schon in der Werkstatt und wir fuhren zu seiner Halle.
      Mit dem guten alten Schopf L163 (Dieser Lader hat ein Stahldeutz Getriebe mit F4L712 Motor. So eine Maschine besitze ich auch) wurde der Motor dann aus dem Regal gemurkst.
      Images
      • 20181228_134554.jpg

        1.58 MB, 3,264×1,836, viewed 79 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Moin Jenske
      Schwerter zu Pflugscharen weil ich aus dem Baggermotor wieder was Landwirtschaftliches baue...
      :D :D Der Witz war
      gut.

      31.12.2018
      Heute war ich den Motor dann endlich abholen..
      Auf den Bildern seht ihr erste Schockbilder ;(
      Images
      • IMG-20181209-WA0020.jpg

        142.87 kB, 1,600×1,200, viewed 40 times
      • IMG-20181209-WA0019.jpg

        160.21 kB, 1,200×1,600, viewed 38 times
      • IMG-20181209-WA0018.jpg

        133.99 kB, 1,200×1,600, viewed 40 times
      • 20190106_144006.jpg

        1.86 MB, 3,264×1,836, viewed 42 times
      • Screenshot_2019-04-09-19-39-35.png

        728.39 kB, 540×960, viewed 30 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.

      Post was edited 1 time, last by Kramer Daniel ().

    • Normale Leute hätten das Ding jetzt wahrscheinlich an den Straßenrand gestellt und auf den Schrotthändler gewartet.
      Ich nicht! :thumbup: :whistling:
      Ich hab die Brühe abgesaugt und beide Zylinder mit Diesel/Motoröl gemisch geflutet.
      Eine Woche später wurde wieder alles abgelassen und mit Hammer und Kantholz die Kolben freigeklopft.
      Images
      • 20190106_151904.jpg

        1.3 MB, 1,836×3,264, viewed 42 times
      • 20190106_151307.jpg

        818.82 kB, 1,836×3,264, viewed 39 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Moin

      Ich habe mich dafür entschieden die Laufgarnituren und Köpfe nicht mehr zu verbauen und stattdessen gebrauchte Kolben und Buchsen vom 712er zu besorgen.
      Da ich Parallel einen Kramer Radlader mit F4L812 geschlachtet habe, wurde in einem Zug auf 812er Köpfe umgebaut.
      Die Kolben und Buchsen vom 812er passen leider nicht!
      Außerdem habe ich diverse Teile bestellt und angefangen den Block abzubürsten.
      Das Kurbelgehäuse habe ich mit Diesel ausgespült.
      Ölwechsel war wohl ein Fremdwort, da sämtliche Schrauben keine Schlüsselspuren aufweisen und noch ein originaler Deutz Filter verbaut war.
      Im Getriebe war garkein Öl mehr, aber eine hand voll Messingspäne 8| <X
      Images
      • 20190215_193145.jpg

        1.94 MB, 3,264×1,836, viewed 37 times
      • 20190319_193453.jpg

        2.23 MB, 3,264×1,836, viewed 32 times
      • 20190217_181648.jpg

        1.36 MB, 3,264×1,836, viewed 33 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Hallo Daniel und Respekt vorm Dampfschiff

      deine Restauration hat dir bestimmt viele Nerven gekostet, wenn ich mit sowas meiner Holden kommen würde
      sofern ich mir dass zutraue, die würde mich glaub ich nicht nur für Verrückt erklären :D .
      Aber Danke für die Beschreibung gerne mehr.

      Gruß Sven
      Ich habe von einem Mechaniker mal gesagt bekommen dass es nicht schlecht ist wenn dass Fahrzeug tropft, denn dass heißt es hat noch ÖL :S
    • Moin

      Danke Sven
      Das war auch mein erster komplett gemachter Motor und ich war mir auch nicht sicher ob ich dem gewachsen bin.
      Vieles wusste ich zu dem Zeitpunkt auch noch nicht und dadurch habe ich für das gesamte Projekt gute 250€ in den Sand gesetzt ;( X/

      Während ich auf die Laufbuchsen gewartet habe, ging es am Blech weiter.
      Der Tankunterbau war an diversen Stellen gerissen. Eine Ecke hat ganz gefehlt.
      Da ich die Teile vom Radlader eh gerade am Sandstrahlen war, wurden die vom Stationärmotor schnell mitgemacht.
      Das kann ich nur empfehlen.
      Die Laufbuchsen und Köpfe wurden übrigens von außen auch gestrahlt um die Kühlrippen sauber zu bekommen. Das ist nicht ganz so einfach, weil man da vieles abdecken und abkleben muss.
      Aber am Ende hat man quasi neue Teile :thumbup:

      Wer sich jetzt wundert warum ich die Teile erst grundiert und dann daran nochmal geschweißt habe... Anfänglich war es nicht geplant da so eine große Sache draus zu machen und ich wollte das man ihm die ganzen Rostnarben ansieht, aber irgendwie hat mich diese Ecke dann doch gestört.
      Images
      • 20181020_114033.jpg

        2.45 MB, 3,264×1,836, viewed 27 times
      • 20190207_175607.jpg

        1.02 MB, 1,836×3,264, viewed 28 times
      • 20190214_190840.jpg

        1 MB, 1,836×3,264, viewed 27 times
      • 20190214_184507.jpg

        1.08 MB, 1,836×3,264, viewed 28 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Hallo Daniel,

      REspekt vor deiner Arbeit und deinem Einsatz.

      Meine Erfahrung hat mich gelehrt, wenn man an so "alten Schätzchen" einmal anfängt, dann geht das immer weiter und weiter, bis eine vollständige Instandsetzung durch ist. Dann weiß man aber auch was man gemacht hat und worauf man sich verlassen kann. Den Geldbeutel schmerzt das dann meist doch, aber der Anblick und die Funktion der Sache entschädigen für vieles mehr.

      Mach weiter so und dankeschön für deine Bilder und Kommentare.
      Gruß
      Kurt

      "Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
    • Moin

      Inzwischen waren die Teile Lackierfertig.
      Der Block hat einen kompletten Dichtsatz und einen neuen Ölfilter bekommen.
      Vor dem Lackieren hab ich die letzten Ecken an der Pumpenplatte noch sauber gebürstet(sieht man auf den Bildern nicht mehr)
      Dann wurde alles grün :love:
      Leider musste ich die Blechteile draußen Lackieren... Nachts gab es tau und deshalb ist die Oberseite nicht so glänzend wie der Rest.
      Egal, wird eh mit der Zeit blasser und ich mag Patina. :D
      Images
      • 20190223_175335.jpg

        2.49 MB, 3,264×1,836, viewed 28 times
      • 20190320_191156.jpg

        2.12 MB, 3,264×1,836, viewed 25 times
      • 20190320_194720.jpg

        1.32 MB, 1,836×3,264, viewed 23 times
      • 20190320_194009.jpg

        2.07 MB, 3,264×1,836, viewed 21 times
      • 20190323_153809.jpg

        2.47 MB, 3,264×1,836, viewed 20 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.

      Post was edited 2 times, last by Kramer Daniel ().

    • Moin

      Weiter ging es mit der Montage der Laufgarnituren.
      Die hatte ich inzwischen auch von außen gestrahlt und ganz dünn mit Ofenlack gespritzt.
      Die Kolben habe ich sauber gemacht, die Nuten mit einem Stück von einem alten Kolbenring sauber gepopelt und neue Kolbenringe verbaut.
      Um das Spaltmaß zwischen Kopf und Kolben einzustellen, habe ich einen 2mm Lötdraht durch das Düsenloch eingeführt, den Motor durchgedreht und dann das platgedrückte Lötzin gemessen.
      Habe jetzt 1,4 mm.
      Beim nächsten mal werde ich eher Richtung 1,2 mm, gehen weil der Motor dann besser anspringen soll... ?(
      Das hat mir ein alter Hase aus einer Landmaschinenwerkstatt gesagt.

      Bekanntlich steckt der Teufel ja im Detail...
      Dem Kenner fällt es sofort auf, ich selber kann mitlerweile auch einen 712 von einem 812er Motor unterscheiden und das von weitem und unter jeder Dreckschicht :thumbsup:
      Die sündhaft teure Leckölleitung passte nämlich nicht an die 812er Düsen. Die Einspritzleitungen brauchten ebenso Nacharbeit... X/
      (bei den 712er Düsen ist die Leitung seitlich angeschraubt, bei den 812ern oben drauf wie auf den Bildern. Für 712er Motoren mit nachgerüstetem 812er Kopf gibt es Düsen mit verlängertem Anschlußrohr für die Einspritzleitungen. )
      Images
      • 20190321_182140.jpg

        1.25 MB, 1,836×3,264, viewed 26 times
      • 20190324_172309.jpg

        1.08 MB, 1,836×3,264, viewed 27 times
      • 20190324_172257.jpg

        1.09 MB, 1,836×3,264, viewed 24 times
      • 20190327_170707.jpg

        2.44 MB, 3,264×1,836, viewed 30 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Das ist der momentane Stand.
      Der Motor läuft
      Allerdings ist die Rückleitung von den Einspritzpumpen undicht.
      Da muss ich noch Ersatz besorgen.
      Nach 3 Anläufen habe ich jetzt endlich einen Spaltkegel mit Rechtsgewinde.
      Der, von dem ich den Motor habe überholt momentan noch das Getriebe und fertigt einen Adapter vom Spaltkegel auf den Konus wo vorher die Riemenscheibe drauf war.
      Zwischenzeitlich habe ich einen alten Mengele Miststreuer verschrottet um an eine 6 loch Achse zu kommen.
      Außerdem liegt der halb fertige Auspuff noch auf dem Schweißtisch.
      Damit die Leute auf einem Treffen was zu gucken haben, bekommt der Auspuff einen ,,Knoten" :D 8o
      Seitdem steht das Projekt Holzspalter und ich bin in jeder freien Minute an meinem Kramer Radlader am schrauben.
      Der dort verbaute F4L712 ist zu 60% fertig.
      Das ging alles etwas schneller und ohne größere Probleme.

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20191012_184407.jpg

        2.56 MB, 3,648×2,736, viewed 33 times
      • IMG_20190612_164453.jpg

        2.86 MB, 3,648×2,736, viewed 27 times
      • IMG_20190612_164450.jpg

        2.75 MB, 3,648×2,736, viewed 27 times
      • IMG_20190612_164453.jpg

        2.86 MB, 3,648×2,736, viewed 31 times
      • IMG_20190821_172249.jpg

        2.19 MB, 2,736×3,648, viewed 35 times
      • IMG_20191012_184407.jpg

        2.56 MB, 3,648×2,736, viewed 32 times
      • IMG_20190612_164505.jpg

        3.43 MB, 3,648×2,736, viewed 28 times
      • IMG_20190612_164505.jpg

        3.43 MB, 3,648×2,736, viewed 27 times
      • IMG_20190612_164450.jpg

        2.75 MB, 3,648×2,736, viewed 27 times
      • IMG_20190928_175320.jpg

        3.6 MB, 3,648×2,736, viewed 39 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.

      Post was edited 1 time, last by Kramer Daniel ().

    • Moin,
      ganz tolles Projekt! das sieht richtig gut aus.
      Nun kommt das Aber: Du willst einen Kegelspalter antreiben, wie willst Du den beschicken? Kegelspalter geht nur, wenn der am Bagger ist und der Spalter zu den Stücken geführt wird.
      Kegelspalter, die von Hand ,,gefüttert" werden, werden nicht umsonat Witwenmacher genannt. Ich habe vor dreißig Jahren so ein Ding gehabt, saugefährlich das ganze.
      Da würde ich noch mal den einen oder anderen Gedanken an verschwenden.
      Ansonsten will ich hier nicht als Bedenkenträger auftreten, du wirst wissen, was Du machst!
      Gruß
      Frank