Mein neuer Fendt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Mein neuer Fendt

      Hallo,
      ich wollte euch mal meinen Fendt Farmer 309LSA zeigen.

      Mittlerweile habe ich auch einen Frontlader gekauft.

      Gruß
      Images
      • IMG_20190616_171134.jpg

        3.73 MB, 3,648×2,736, viewed 313 times
      • IMG_20190418_151400.jpg

        3.9 MB, 3,648×2,736, viewed 128 times
      • IMG_20190531_155223.jpg

        5 MB, 3,648×2,736, viewed 187 times
      • IMG_20190330_123030.jpg

        4.59 MB, 3,648×2,736, viewed 123 times
      Schimpft nicht mit vollem Mund über die Bauern!!!
    • Schönen Abend Julian, :)
      der Fendt,den du dir da zuglegt hast, ist ein heißes Gerät,mein lieber Scholli! Gefällt mir! Vielleicht von mir noch eine kurze Ergänzung zur Firma Fendt:
      Diese Traktorenfirma hat ihren Sitz im schwäbischen Marktoberdorf und ist eine schon jahrhundertelang bestehende Firma!
      Von Fendt stammt auch das legendäre "Dieselroß"! Wenn ich die Gründungsdaten der Firma Fendt finde,stelle ich sie hier ein!
      Liebe und anerkennende Grüße
      Erwin
    • Hallo zusammen,

      ja Harm hat da komplett recht.
      Auch das die Amerikaner das sagen haben.
      Ich kann nur Untermauern was ich vor kurzem sagte: SDF muss Gas geben !!!

      Bei Fendt hat man jetzt wieder mal einen MAN Motor gewählt, was bedeutet das da Bewegung ist.
      1000 er MAN Motor, 900 er MAN Motor !

      Alles weitere werden wir wohl noch sehen.

      Ist Marktoberdorf nicht Allgäu ?

      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !
    • Guten Abend Julian,
      hast du das Forum verwechselt?

      Das ist fast so, wie wenn ein Bayernfan ein Eintrittskarte im Clubblock kaufen würde.


      Ich hoffe, du hast Verständnis dafür, dass ich jetzt nicht schreibe "so ein schöner Traktor"

      Grüße mandeutzman
      7. Int. Deutztreffen für hist. Traktoren u.v.m. am 07.06.2020 in 92342 Thannhausen b. Freystadt/Bayern
    • Moin Julian,
      Glückwunsch zu dem Prachtkerl.
      Der schafft schon was weg. Ich kenne die Fähigkeiten von dem Schlepper.
      Der hat mich schon des Öfteren beeindruckt.
      Viel Freude damit.
      Gruß Felix
      Organspende aktuell: Stell Dir vor, Du brauchst dringend ein neues Hirn
      und der Einzige,
      der an diesem Tag stirbt, ist der mit der Pferdelocke von der anderen Seite des großen Teiches...
    • Guten Morgen,

      wenn du in Marktoberdorf bist und sagst ich bin im "schwäbischen Marktoberdorf" musst du aufpassen, dass man dich nicht aus dem Ort wirft. Marktoberdorf ist im Ostallgäu!

      Gruß Martin
      Deutz ist nicht nur eine Marke, es ist ein LEBENSGEFÜHL
    • moin,

      Andre , was hat er denn deiner Meinung nach falsch gemacht?

      Er hat ein Fremdfabrikat in die richtige Rubrik eingestellt , hat Hallo und tschüß gesagt ...
      Ich denke jemand der schon über 10 Jahre in einem Forum ist , weiß was sich gehört und was nicht.

      Und deine Groß-schreib-Taste klemmt :whistling:

      Gruß Rene
    • Bergsteiger wrote:

      Guten Morgen,

      wenn du in Marktoberdorf bist und sagst ich bin im "schwäbischen Marktoberdorf" musst du aufpassen, dass man dich nicht aus dem Ort wirft. Marktoberdorf ist im Ostallgäu!

      Gruß Martin
      Das kann ja durchaus sein, trotzdem liegt Marktoberdorf im bayrischen Regierungsbezirk Schwaben. Also haben alle irgendwie Recht ;)
      de.wikipedia.org/wiki/Schwaben_(Bayern)
    • Guten Morgen panzer-Oddo,

      danke für die Info, jetzt weiß ich endlich in was für einem Regierungsbezirk ich wohne, war mir vorher nicht klar :thumbsup:

      Regierungsbezirk Schwaben und der sogenannte "Schwob" haben so viel gemeinsam wie ein Vogel und das vö...ln. Der "Schwob" kommt aus Baden-Württemberg und überschwemmt das Allgäu an Wochenenden und Ferientagen mit einer Blechlawine. Wenn du denkst, das besser zu wissen, probier es aus. Wunder dich aber nicht wenn du dann grün und blau heimkommst :D

      Gruß Martin
      Deutz ist nicht nur eine Marke, es ist ein LEBENSGEFÜHL
    • moin,

      deutzallrad wrote:

      Moin Rene
      Das mit der Rechtschreibung , war Absicht !!
      Hier " Fendt auf zufeiern , passt für mich NICHT !!
      Aber egal , wir haben halt nicht immer die gleichen Meinungen.
      Mfg André

      Hallo Andre,

      Ob jemand einen Fendt, jd, Benz oder Same noch seinen eigen nennt, hat dennoch die Berechtigung es in " Fremdfabrikate" zu veröffentlichen.
      Genau dafür ist diese Rubrik da .
      Du solltest dieses nicht so Engstirnig sehen , denn auch diese Menschen schrauben und haben ein Wissen was andere evtl. Nicht haben. DIR sollte auch bewusst sein das evtl genau diese Person helfen könnte , was nach solch einer Aussage wahrscheinlich nicht mehr passiert .

      Gruß Rene
    • alligatorhauber wrote:

      Diese Traktorenfirma hat ihren Sitz im schwäbischen Marktoberdorf und ist eine schon jahrhundertelang bestehende Firma!
      Jahrhundertelang.....die nieteten schon Rüstungen für die Kreuzritter zusammen oder wie? 8o

      Firmengründung war 1930 so wie ich das recherchiere.....

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Hallo Pumpe, :)
      Die Geschichte und die erste urkundliche Erwähnung der Familie Fendt reicht bis zum Anfang des 14. Jahrhunderts zurück. Dazu ist zu erwähnen,daß die Gründung des berühmten und
      legendären Fendt Traktorenwerkes erst sehr viel später erfolgte.
      Geschichtlicher Abriß:
      erstmals tauchte der Name Fendt im Jahr 1329 auf. Dieser half als Jäger dem damaligen Kaiser Ludwig dem Baiern einen Platz für den Bau des berühmten Klosters Ettal zu finden.
      1639 erwarb das aus dem etwa 40 Kilometer entfernten Peiting stammende Ehepaar Sylvest und Eva Fendt das Bürgerrecht in Oberdorf,daß zu dieser Zeit bereits das Marktrecht
      besaß.
      Der Grund für den Umzug war vermutlich die damals grassierende Pest. Diese Oberdorfer Neubürger gelten als die Stammeltern der spätern Traktorenbauer.
      Auch in Oberdorf etablierte sich Sylvest Fendt als Schlosser und Bleizugmacher.

      Ende des 19. Jahrhunderts übernahm Johann Georg Fendt,der älteste der Fendt-Brüder ,den Familienbetrieb in der Jahnstraße in Marktoberdorf.
      Neben der Werkstatt gehörte dazu auch eine kleine Landwirtschaft.

      Dies war von mir jetzt ein kurzer geschichtlicher Abriß über die Geschichte und den Ursprung des berühmten Traktorenbauers Fendt.

      1911 kamen dann die ersten legendären "Dieselrösser",die den Weltruf des Familienbetriebes Fendt als Traktorenbauer begründeten,auf den Markt.
      1950 bereits wurde dann das 10 000(!) Dieselross hergestellt und ausgeliefert.

      Damals war von einer Krise im Traktorenbau noch überhaupt nichts zu spüren. Berühmte Fendt Traktorn waren neben den Dieselrössern auch die Typen
      aus der Farmer-,Favoritreihe. Aber auch die von Fendt entwickelten und gebauten Geräteträger waren berühmt.

      Zum Abschluß noch von mir einige Zahlen zur Entwicklung des Traktorenbestandes in Deutschland:
      1936- waren es 17800 Traktoren die im damaligen Reichsgebiet vorhanden waren.
      1939 " " 71400 "(34800 in der Späteren Bundesrepublik Deutschland)
      1944 " " 128941 im Reichsgebiet(65011 in der späteren Bundesrepublik Deutschland)
      1947 geschätzt 67000 Traktoren
      1.07.1949 89743 Traktoren
      1950 (15.04.) 109 776 Traktoren

      1954 348792 Traktoren
      1960 797416Traktoren

      1965 1.098.758 Traktoren

      1970 1.234.968 Traktoren

      Zu diesem Zeitpunkt spürten alle deutschen Traktorenbauer , erste Anzeichen einer Absatzkrise im deutschen Traktorenbau.

      LG
      Erwin
    • Moin werter Rene
      Kurz zur Erklärung = mir wurde gar nicht angezeigt ( Fremdfabrikate ) Ich hatte nur gelesen " mein neuer Fendt"
      Deshalb mein Kommentar .
      Da ist wohl etwas verrutscht !!
      Dann habe wohl vorschnell " gemosert" und nehme das NATÜRLICH zurück !!
      Sorry in die DEUTZ Gemeinde.
      Beste Grüße André