Kraftstoffpumpe Deutz D25.2 F2L812

    • D 25.2

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Kraftstoffpumpe Deutz D25.2 F2L812

      Guten Tag,

      leider habe ich das Problem, dass mein Traktor nicht mehr anspringt. Ich habe das komplette KS-System gereinigt und auch einige Leitungen ersetzt, da er vorher schlecht lief. Nun kommt an der "Kraftstoffpumpe" kein Kraftstoff mehr raus (Bilder im Anhang). Da stellt sich mir die Frage: Woran kann dies liegen? Soll aus dem Markieren Anschluss der Diesel "sprudeln" wenn ich den Traktor starte?

      Vielen Dank für Eure Hilfe

      mfg
      Wulfgar
    • Moin Wulfgar,

      sprudelt denn Diesel aus der Leitung vom Tank?
      Dann sollte auch stoßweise Diesel aus dem markierten Anschluss kommen. Wenn nicht, dann könnte die Vorderpumpe verdreckt oder undicht sein. Wie hoch ist der Motorölstand?

      Unter den Verschraubungen verstecken sich Ventile und Federn, diese können undicht werden, wenn sie verdreckt sind.

      MfG Kai
    • Hallo Wulfgar,

      da sollten wir mal strukturiert dran gehen:

      • Wie war das vorher angeschlossen?
      • Die alte (verschmutzte) Leitung ist der Zulauf zur Förderpumpe. Kommt das Sprit an oder ist das Tankbodenventil verdreckt, sodaß schon von daher nichts ankommt?
      • Die neue Leitung direkt an den Einspritzpumpen ist die Leckölleitung und führ überschüssigen Kraftstoff in den Tank zurück - wenn richtig angeschlossen
      • Wohin führt die neue Leitung, die am oberen Rand der Pumpenplatte montiert ist ist? Die gehört da eigentlich so nicht hin. Die Förderpumpe hat eigentioch einen Zugang vom Tank her und zwei Abgänge zu den Einspritzpumpen.
      • Mir scheint, da ist was verwechselt worden...
      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Hallo

      so die fragen nach einander:

      -Der Motorölstand ist gut (aber hat das mit dem Thema etwas zu tun?)
      -Aus der Leitung vom Tank kommt Sprit
      -Die Pumpe kann eigentlich nicht schmutzig sein, wurde komplett zerlegt und im Ultraschallbad gereinigt
      -Das Tankbodenventil kann nicht verdreckt sein, denn es existiert nicht mehr.
      -Die Leckölleitung ist richtig angeschlossen, es fehlt nur der an der Förderpumpe
      -Die neue Leitung: Ich habe ja das Tankbodenventil inkl. Filter rausgeworfen, da dies "schrott" ist und durch einen externen KS-Filter mit Handpumpe ersetzt. Dahin führt eigentlich die neue, richtig verlegte Leitung (ist aber auf dem Bild nicht
      angeschlossen. Da der Traktor nicht angesprungen ist, habe ich die alte, ledierte Leitung zum Testen an den Tank und direkt an die Förderpumpe angeschlossen (ohne Filter) um zu testen, ob es so geht.
      -Verwechseln kann ich denk ich mal nichts, weil die Stahlleitungen und somit der Ausgang der Pumpe ja vorgegeben ist. Also gibt es nur noch 1 Anschluss für die Leitung vom Tank.

      Leider komme ich nun nicht weiter, wollte aber nicht sofort eine neue Förderpumpe bestellen oder ist dies vllt doch der übeltäter?

      mfg
      Frank
    • Servus Frank,

      Geht es, dass du die Leitung vom Tank kommend direkt an die Einspritzpumpen hängst?
      Dann weißt du, ob es die Förderpumpe ist. Der Motor sollte ja auch ohne laufen. Unzählige F2lX12 haben gar keine solche Förderpumpe.

      Und irgendwie kommen mir 3 Leitungen von links kommend trotzdem zuviel vor. Das dürften doch nur zwei sein... ?(
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • Hallo Emanuel,

      d.h. ich könnte die eventuell defekte einfach leer räumen und somit Inaktiv schalten und dies sollte trotzdem funktionieren?

      Jap sind es ja auch nur, die eine angeschlossene (alte) ist ja nur zum Test verbaut und kommt dann wieder weg, wenn der Traktor wieder läuft


      Gruß
      Frank
    • Servus Wulfgar,

      Wulfgar wrote:

      -Der Motorölstand ist gut (aber hat das mit dem Thema etwas zu tun?)
      Wenn die Förderpumpe (oder auch die Einspritzpumpen) innerlich undicht ist, kann u.U. Diesel in den Motorraum und damit ins Öl kommen.
      Somit kann der Ölstand durch eingetretenen Kraftstoff zu hoch sein. Das Öl wird dadurch verdünnt und büßt an Schmierfähigkeit ein.

      Die Frage ist also durchaus berechtigt. Gabs schon öfter hier, dass Leute über die "wundersame Ölvermehrung" gestaunt haben.

      Also ruhig mal öfter den Peilstab ziehen.

      Grüße vom
      Reini
      Bevor i mi d'rüber aufreg', is's ma liaba Wurscht.
    • Guten Morgen,

      Hat jemand eine Explosionszeichnung der Pumpe, damit ich kontrollieren kann ob diese wieder korrekt zusammengebaut ist?

      also verbaut ist eine FP/KS 22 AD 13/2, diese gibt es nicht mehr. Aber die 10/2 mit Pumpe bzw. die 5/2 sollten doch passen oder?

      Aso dann macht das mit dem Ölstand natürlich sinn, daran hab ich garnicht gedacht^^

      Grüße
      Frank
    • Guten Morgen Wulfgar,

      hier die Zeichnungen
      Images
      • 7565BE04-305F-40A8-85BF-A95683936B7B.jpeg

        1.25 MB, 2,448×3,264, viewed 22 times
      • 303643D4-0A25-4B86-A1CB-3923E2A22BDA.jpeg

        1.38 MB, 2,448×3,264, viewed 15 times
      • 173F8444-A710-44D3-8C4D-9B600ED86824.jpeg

        1.13 MB, 2,448×3,264, viewed 12 times
      • 79A76C76-D22A-487A-AEDA-7E3D0F94AA85.jpeg

        1.31 MB, 2,448×3,264, viewed 14 times