Schönheit und Ästhetik bei LKW

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hallo,

      schau mal [HIER]. Vielleicht ist etwas brauchbares für die Reparatur & Wartung dabei!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo

      wie Saltatio Mortis in ihrem Lied "Früher war alles besser" . So heißt es im Refrain "......hoch die Tassen, laßt uns feiern, früher ist seit heute Tot...."

      Röhrenfernseher hatte ich bis vor kurzem noch, und bin erst ohne Klima im Stau gestanden.

      An früher kann man sich heute gerne erinnern, einiges war wirklich besser, anderes nicht unbedingt.

      Gruß
    • Hallo

      Nein, dass wusste ich nicht.
      Allerdings vom späteren Standard-LKW IFA W50 laufen in Kuba und in Afrika noch unzählige Fahrzeuge. In manchen Ländern gibt es sogar noch einen IFA Ersatzteilservice. Dabei werden die frühen W50 bald 50 Jahre alt. Allerdings lässt sich bei manchen DDR-Entwicklungen (L60, ZT323) nicht gerade von Formschönheit sprechen.

      Gruß
    • Hallo Kleiner Kramer, :)
      da ist mir doch tatsächlich noch ein schönes Feuerwehrfahrzeug aus DDR-Zeiten "durchgeschlüpft",nämlich der IFA 4000-1,den so manche Feuerwehr ebenfalls als SKW=Schlauchkraftwagen
      eingesetzt hat. Daneben gab es die IFA 4000-1er noch als DL 17 mit manuellem ANtrieb,d.h. der Leiterpark mit 17m Auszugslänge mußte per Handkurbel(!) aufgerichtet werden; dann
      als TLF=Tanklöschfahrzeug, LF 8=Löschgruppenfahrzeug,RTGW=Rettungsgerätewagen. Kurze Erklärung:Die Rettungsgerätewagen waren vom Prinzip her in etwa vergleichbar mit den
      heute eingesetzten RW1-3 =Rüstwagen;nur mit dem einen Unterschied,daß der IFA RTGW begehbar war; dazu waren an beiden Fahrzeugseiten extra Trittstufen angebracht.Auf dem
      Dach wurde sogar 1 Schlauchboot(!) mit Außenbordmotor verlastet um bei Personenbergungen aus Gewässern schnell zu helfen. Im Fahrzeuginneren waren zusätzlich noch spezielle
      Gerätschaften ,wie etwa Rettungsscheren,Rettungsspreizer,hydraulische Hebekisten,Schläuche,Atemschutzgeräte sowie faltbare Krankentragen und eine komplette Erste-Hilfe-Ausstattung
      untergebracht. In diesen RTGW konnten sich die Einsatzkräfte sogar umziehen ,da das Fahrzeug die dementsprechende Höhe hatte!
      Hoffe,daß mein Beitrag für dich informativ war und freue mich auf deine Antwort!
      LG
      Erwin
    • Hallo Erwin,

      Interessant. Ich kenne den S 4000 bzw den S4000-1 als LKW in verschiedenen Ausführungen. Da ich mich bis jetzt noch nicht mit Feuerwehrfahrzeugen im großen Umfang beschäftigt habe, kenne ich mich nicht so aus. Später waren je die Luftgekühlten Robur aus Zittau ( einige Export 3000er und der ganz letzte LD 3004 sogar mit dem Bewährten 912er Deutz Motor)
      bei den Feuerwehren im Einsatz. Für kleinere Feuerwehren kamen die Barkas B 1000 ( VW Bus in gut auf Wartburgbasis) zum Einsatz. Was in den anderen Ostblockstaaten eingesetzt wurde, ist mir nur Teilweise bekannt. In der Sowjetunion wurde/wird u.a. der UAZ 452 ( ein schöner Kleinbus) eingesetzt.

      Die Feuerwehren dort drüben haben die alten Fahrzeuge aber noch immer im Dienst und daher sind diese auf Treffen in Deutschland kaum bis garnicht anzutreffen.

      Die W50 als Feuerwehr haben sich im Ausland sehr gut verkauft, da habe ich schon öfters Bilder gesehen.

      Über militärische Fahrzeuge könnte ich dir mehr erzählen, da habe ich nämlich selbst eins....

      Gruß