Getriebegeräusche Deutz D4507

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Getriebegeräusche Deutz D4507

      Hallo Liebe Freunde,

      Ich bin stolzer Besitzer eines Deutz D4507 mit Getriebe TW 35.2. Ich habe folgendes Problem:
      Bei Bergauffahrt und unter Last vor allem im größten Gang und je größer die Geschwindigkeit wird, treten Geräusche im Getriebe auf. Es ist wie ein Greischen oder Schreien. Ich vermute dass es vom Kegel/Tellerrad kommt. Vor allem weil bei Bergabfahrt das Geräusch verschwindet. Passieren wird wohl nichts aber mich nervt das Geräusch. Was kann man machen. Den Kegel Tellerradsatz auszutauschen wird sich wohl nicht lohnen, aber bekommt man diesen noch zu kaufen und hat das hier schon mal jemand gemacht. Oder gibt es auch andere Möglichkeiten was gegen das Geräusch zu Unternehmen.
      Danke und liebe Grüße
    • Hallo ,

      also vermutlich sind die Lager der Zwischenwelle
      verschlissen. Auf dieser Welle liegt das Kegelrad.
      Wenn nun Last vom Kegeltrieb auf dem Kegelrad
      kommt verschiebt sich die Zwischenwelle mit dem Kegelrad.
      Das bedeutet das die Einstellung des Kegelrades zu
      Kegeltrieb nicht mehr stimmen .
      Endergebnis ist das Laute Geräusch.

      Das Problem ist das wenn die Einstellung nicht stimmt
      steigt der Verschleiß an.

      Wenn man das TW35 Getriebe überholt , also alle Lager
      tauscht kommen Kosten um 1200 Euro zusammen .
      Ist nicht schwer nur umfangreich.
      Bericht dazu gibt es im Bereich Getriebe .

      Bei einem 4507 ist das noch immer eine gute
      Investition wenn der Traktor im gepflegten
      Zustand ist.

      Prüfe mal ob die Welle zur Handbremse fest ist oder
      ob man lose feststellen kann.
      Auf der anderen Seite , Links ,sollte ein Deckel sein .
      Abschrauben , hier auf der Welle mit einem Dorn
      schlagen. Verschiebt sich die Welle ?
      Auf der Seite mit der Handbremse das gleiche prüfen.

      Zum Getriebe passen viele Teile ab der Baureihe
      D40L ( T35 ) und 4005 ( TW35 ) .
      Der Kegeltrieb ab 4005.

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Danke für die hilfreichen Tipps.

      Ja der Traktor ist soweit gut in Schuss. Hab letztens erst noch eine Servolenkung einbauen lassen, hat auch erst wenig Stunden runter. Hoffe, dass wenn das Differential neu gelagert ist die Geräusche weniger oder weg sind und dass nicht doch das Kegel oder Tellerrad verschlissen ist. Wenn ich das Getriebe überhole, dann ist dass für mich jedenfalls Neuland, hab mir zumindest das WHB besorgt und Eckard hat ja eine gute Anleitung hier im Forum eingestellt.
    • Hallo Stefan,

      war das denn vorher leiser?
      Oder hast du den Schlepper noch nicht lange, und wunderst dich über den Geräuschpegel?

      Diese Getriebe sind keine Leisetreter.

      Ich weiß ja nicht, wieviel Aufwand du treiben willst, aber je nach dem kann das sehr ausufernd werden, ein solches Getriebe leise zu bekomen.

      @15er Patrick kann dir ein Lied davon singen:
      TW 35.1 - Getriebegeräusche beheben, Lösungsvorschläge?

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love: Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Wer im Westerwald kaan Bulldog hot, de werd im Dorf ned ernst genomme!

      "Free as in free speech, not as in free beer"
      Richard Stallman
    • Hallo Martin,

      Ich habe den Deutz noch nicht sehr lange. 1Jahr im August. Ich weiß dass die Getriebe nicht unbedingt die leisesten und besten sind. Vielleicht bin ich auch zu penibel. Ich könnte es mal mit 90 er Getriebeöl probieren. Nur weiß ich nicht SAE GL3 oder GL4.

      Liebe Grüße
    • Hallo Stefan!

      juppiautos wrote:

      Ich könnte es mal mit 90 er Getriebeöl probieren.
      Voher solltest Du mal die Frage von Harm:

      Deutz45nullfuenf wrote:

      Moin,

      ist Öl im Getriebe? Wenn ja welches und in welchem Zustand?
      beantworten.

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love: Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Wer im Westerwald kaan Bulldog hot, de werd im Dorf ned ernst genomme!

      "Free as in free speech, not as in free beer"
      Richard Stallman
    • Hallo ,

      das T35 und und TW35 Getriebe
      sind viel zu gut gebaut worden .
      Bei regelmäßigen Ölwechsel
      sind 10 000 Stunden kein
      Problem . Das Getreide ist
      ursprünglich für den D40L / 40.2
      gebaut worden . Also für 35 PS
      Grünland Traktor . Nicht für Ackerbau.
      Ich denke es ist ausgelegt für 40
      PS . Wenn man die späteren
      Baujahre sieht erkennt man
      die Anpassungen an den Steigenden
      Motorleistungen .
      Schwächen : Das Kleine Nadellager
      im Zapfwellenantrieb über den
      Kegeltrieb .

      Die nächste Schwäche sitzt hinter
      dem Lenkrad .

      Öl : SAE 90 GL3 oder
      80-90 Gl4 mit Buntmetall Freigabe.
      Nix mit GL 4-5 oder GL 5.

      Reparaturen sind einfach zu machen .
      Nur im Forum lesen , Werkzeug
      besorgen und machen .
      Ersatzteile sind recht einfach zu
      bekommen außer man hat eine
      seltene Bauform .

      Nach meiner Meinung ist der jenigen
      der die Wartung vernachlässigt
      und Reparaturen nicht rechtzeitig
      durchführt , selber schuld wenn
      es dann Teuer wird .

      Zurück zum Thema :
      Ist geprüft worden ob die
      Zwischenwelle noch fest sitzt ?

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .

      Post was edited 1 time, last by EckardderWaldbauer ().