Hydraulikansteuerung und Ventile Deutz D4506

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hydraulikansteuerung und Ventile Deutz D4506

      Hallo Deutzler,

      Ich habe eine Frage zu den an meinem D4506 verbauten Hydraulikventilen.

      Zum einen habe ich euch Bilder von den Ventilen bzw. Hebeln angehängt, zum anderen von den verbauten Anschlüssen für das ehem. Verbaute Mähwerk sowie hinten wohl für einen Kipper.

      Ist der Kipperanschluss hinten mit Zulauf und Rücklauf unter Druck, gekoppelt an den langen Hydraulikhebel?

      Und beim Mähwerk ist vermutlich der kurze, komisch gebogene Hebel zuständig? Was sind dort die drei Anschlüsse? Zwei Zuläufe mit einem gemeinsamen Rücklauf? Wie ist hier die Druckverteilung?

      Letztendlich denke ich über die Möglichkeiten nach, welche Geräte sich wo anschließen lassen... Beispielsweise ein hydraulisches Förderband, einen Frontlader etc.

      Danke vorab schon für die in gewohnter Weise kompetente Unterstützung.

      Gruss Nico
      Images
      • IMG_20190713_184655-800x600.jpg

        111.48 kB, 800×600, viewed 106 times
      • IMG_20190713_184820-800x600.jpg

        183.75 kB, 800×600, viewed 54 times
      • IMG_20190713_184803-800x600.jpg

        187.47 kB, 800×600, viewed 53 times
    • Hallo Nico,
      der linke der drei Anschlüße wird für das Ausheben des Mähwerks zuständig sein, ist einfachwirkend und gedrosselt. Sonst würde der Mähbalken zu schnell angehoben werden.
      Der rechte Anschluß befördert den Ölstrom in den Hydraulikmotor des Mahwerks, der mittlere Anschluss wird der Rücklauf des Mähwerks sein.
      Ich habe die Anschlüße aufgrund des Querschnitts beurteilt.
      Ach ja, mach den Traktor mal ein klein wenig sauber.
      Gruß
      Gerhard
    • Hallo Gerhard,

      Danke für die Tips.

      Das bedeutet, den Frontlader könnte man an den linken Anschluss anbringen, den Mittleren und Äußeren Anschluss kann man dann für einen Hydraulikmotor verwenden.

      Wie schätzt Du die hinteren Anschlüsse ein?

      Warum ist denn auf den Ventilen nicht vermerkt, um welche Art Ventil es sich handelt? Das wäre ja am einfachsten.

      Bezüglich dem Putzen hast Du absolut recht, ich säge diese Woche nochmal Holz und dann wird er gereinigt von dem ganzen Staub.

      Gruss Nico
    • Hallo Nico,
      die hinteren Anschlüsse sind fast nicht zu erkennen. Geh mal den Leitungen nach, eine Leitung wird am Ventil mit dem langen Hebel enden, die andere Leitung wird ein Rücklauf sein.
      den Frontlader würde ich in keinem Fall an dem gedrosselten Anschluss anbringen. Da kannst du einen Pullover stricken, bis der mal oben und wieder unten ist. Falls du den Kipperanschluss hinten nicht brauchst, ist das Ventil mit dem langen Hebel das richtige dafür. Ansonsten kannst du ggf. ein Kugelventil nachrüsten.
      Gruß
      Gerhard
    • Warum ist denn auf den Ventilen nicht vermerkt, um welche Art Ventil es sich handelt?

      Moin,

      Wenn du mal putzt wirst du vielleicht auch ein Typenschild entdecken...
      Die Funktionen sind nicht beschriftet weil das bei zwei Funktionen selbst erklärend war. Am Lenkrad steht ja auch nicht das es für die Richtungsänderung ist.
      Gruß, Harm

      John Deere 6110 MC, D4005, Allgaier R22
    • Servus miteinander,

      also wenn ich mich nicht all zu sehr täusche hat @Karel Vermoesen mal geschrieben, dass man am Mähwerks-Steuergerät keinen Frontlader anschließen kann/soll.
      Da war was mit der inneren Abdichtung. Ich glaub das Mähwerksteuergerät ist Schiebergedichtet und die normalen Zusatz Steuergeräte sind Ventilgedichtet.
      Oder so ähnlich. Mal warten, was unsere Hydraulikprofis dazu meinen.

      Grüße vom
      Reini
      Bevor i mi d'rüber aufreg', is's ma liaba Wurscht.
    • Hallo Reini, es geht bei dem Ventil das Karel meint eher um das Endsteuergerät, welches normalerweise als Steuerung des Mähwerksaufzuges dient wenn kein Vollhydraulischer Mähbalken verbaut ist. Im Endventil fehlt ein Zylindersicherheitsventil und es ist innen anders aufgebaut (Überdeckung der Schieber)


      Das einzige zu was das Mähwerksteuergerät zu gebrauchen ist, ist die Steuerung eines Ölmotors. Für diesen Hauptzweck wurde es schließlich gebaut. Frontlader oder sonstige hydraulische Geräte haben daran nix verloren. Außerdem wirst du mit der Steuerung nicht glücklich.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michael
    • Hallo Nico,

      raceboy65 wrote:

      die sind ja mittlerweile sehr selten geworden.
      Naja, so selten sind die nicht.
      E-Bay Kleinanzeigen ist voll davon. ;)

      raceboy65 wrote:

      Was kommt denn ausser Bass und Stoll in Frage?
      Hauer, Forst, Mailleux, Schäffer ....
      Für die 06er Serie hat in den 70ern so ziemlich jeder Frontladerhersteller einen passenden Lader im Programm gehabt.
      Das war schließlich kein Nischenprodukt, sonder eine der am meisten verkauften Traktorserien in Deutschland.

      Wobei der Hersteller bei einem gebrauchten Frontlader nicht die erste Prorität sein sollte.
      Wichtiger ist, das er an deinen Schlepper passt und alles komplett ist , also Schwinge und Konsolen,
      weil das mischen von Teilen unterschiedlicher Hersteller,
      und teilweise auch gleicher Hersteller aus unterschiedlichen Baureihen / Produktionszeiträumen nicht immer funktioniert.

      Was alles an den D4506 passt ist in der Rubrik Frontlader mit dem Suchwort "Frontladerfamilien" zum erbrechen diskutiert worden.

      Viel Spass beim nachlesen..

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love: Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Wer im Westerwald kaan Bulldog hot, de werd im Dorf ned ernst genomme!

      "Free as in free speech, not as in free beer"
      Richard Stallman