Zusatzhubzylinder Heckhydraulik Deutz 13006 abdichten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Zusatzhubzylinder Heckhydraulik Deutz 13006 abdichten

      Nabend, wollte bei meinem 13006 bj1973 die beiden Zusatzhubzylinder von der Heckhydraulik abdichten. Dazu gab es einen Dichtsatz beim Deutz Händler, dort hat aber der Staubschutzring gefehlt bzw war der falsche. diesen hat mein Händler aber dann anfertigen lassen und mir mitgegeben.

      Dichtungen alle neu gemacht, allerdings bekomme ich Kolben und Zylinder nicht mehr zusammen, mir ist sogar schon ein Staubschutzring kaputt gegangen, den ich jetzt nochmal neu bestellen kann ;(
      Der Zylinder wird nicht aufgeschraubt um die Dichtungen zu wechseln, sondern einfach auseinander gezogen.

      gibt es da irgend einen Trick wie ich die beiden Teile wieder zusammen bekomme?

      entweder stecke ich den Staubschutzring in den Zylinder welcher dann "einrastet", dann bekommen ich aber Kolben mit den Dichtungen nicht mehr in den Zylinder, bzw dann wird die Lippe des Rings beschädigt-wie mir passiert ist.
      oder ich stecke den Staubschutzring auf den Kolben, stecke den Kolben auf den Zylinder, bekomme aber dann den Staubschutzring nicht in den Zylinder.
      Gruß Kevin




      -Kolben und ein Ofenrohr und fertig ist der Deutzmotor
      -Gott bewahre uns vor Eis und Schnee und den Traktoren von IHC
    • Thomas frag lieber nicht :S

      Der Satz pro Zylinder 90€, und ich glaube das war schon ein Freundschaftspreis weil der den schon etwas länger liegen hatte.
      Gruß Kevin




      -Kolben und ein Ofenrohr und fertig ist der Deutzmotor
      -Gott bewahre uns vor Eis und Schnee und den Traktoren von IHC
    • Easytronic wrote:

      Thomas frag lieber nicht :S

      Der Satz pro Zylinder 90€, und ich glaube das war schon ein Freundschaftspreis weil der den schon etwas länger liegen hatte.
      Hallo,

      Danke für Deine Info.

      Grüße
      Thomas
      Kinder und Haustiere aus dem Ansaugbereich des Motors fernhalten. Hier läuft ein Deutz BF6L912
    • Hallo Kevin,

      ich habe hier einen Auszug aus der ETL vom D 10006.



      Wenn das bei deinem D 13006 auch so aufgebaut ist, und wir über die Staubschutzringe Nr. 1 und Dichtringe Nr. 2 sprechen, dann ist Reinis Vorschlag oben genau richtig. Wenn es sich um Gummiteile handelt auch ganz viel Öl an den Kolben und zwischen Pos. 1 und 2 im Zylinder verwenden. Ich denke bei der Pos. 2 handelt es sich um eine Stangendichtung die so eingebaut werden soll das die Dichtlippe zum Zylinderinneren bzw. Zylinderboden hin zeigt.



      Ich hoffe ich habe mich verständlich genug ausgedrückt. Wenn nicht, einfach fragen.
      Gruß
      Kurt

      "Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."