Scheunenfund

    • F1M 414

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Scheunenfund

      Guten Morgen,auf der Suche nach einer Vorderradfelge, hat mich der Zufall zu einem interessanten Scheunenfund gebracht. Der Traktor wurde vor gut 30 Jahren abgestellt und durch seinen Besitzer, der mehr Messie als Sammler war derartig eingeschlichtet, sodass nur ein schmaler Gang den Zutritt ermöglicht. Ich war dann dennoch überrascht, dass die meisten Teile noch dran sind und sehe darin ein passables Restaurationsobjekt. Sollte der Weg frei sein, dann werd ich das gute Teil nach Hause holen. Schönen Vatertag allerseits
      Images
      • 20190608_152408.jpg

        1.64 MB, 2,322×4,128, viewed 294 times
      • 20190608_152455.jpg

        1.82 MB, 2,322×4,128, viewed 151 times
      • 20190608_152411.jpg

        1.65 MB, 2,322×4,128, viewed 135 times
    • Hallo Gerald,

      welches Baujahr hat das gute Stück denn? Müsste schon ein späteres Bj. sein, da er keine Kurbel hat zum Handgas sondern einen Hebel.

      Oder anders gefragt.....konntest du schon einen Tunnel in Richtung Typenschild freigraben? :D

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Hallo Gerald.

      Wirklich ein schöner Scheunenfund! Den würde ich optisch nur mit Diesel konservieren- habe ich bei meinem auch so gemacht.
      Aber ist selbstverständlich deine Entscheidung ;)
      Zum Thema Handgas: meiner ist Bj. 40 und besitzt noch die Kurbel. Bin mir da nicht sicher, aber ich glaube, dass kurz danach auf den Hebel umgestellt wurde.
      Auf jeden Fall musst du uns auf dem Laufenden halten!
      Falls du Teile oder Hilfe brauchst, schreib einfach. Gerne auch per PN.
      Viel Erfolg ;)

      LG Robert
    • Servus Gerald,

      wann ist den dein Fund aus der Scheune befreit. Bring doch dann ein Foto.
      Die nächste Frage ist wann du ihn fahrbereit hast?
      Hast du dich schon entschieden, Lack oder Patina?


      Grüße mandeutzman
      7. Int. Deutztreffen für hist. Traktoren u.v.m. am 07.06.2020 in 92342 Thannhausen b. Freystadt/Bayern
    • mandeutzman wrote:

      Servus Gerald,

      wann ist den dein Fund aus der Scheune befreit. Bring doch dann ein Foto.
      Die nächste Frage ist wann du ihn fahrbereit hast?
      Hast du dich schon entschieden, Lack oder Patina?


      Grüße mandeutzman
      Servus, ich denk das dauert noch ein Weilchen bis er befreit ist. Fotos kommen dann auf jeden Fall und dann werd ich ent scheiden, wie ich weiter mit ihm vorgeh. Ich halt euch am Laufenden. Lg aus Österreich
    • Hallo Berte,

      danke für dein Angebot.Vertreibst du Ersatzteile? Ich werd auf jeden Fall berichten, sobald der Traktor reisetauglich ist. Hast du ein Bild von deinem? Ich hab vor 2 Jahren einen Steyr 180 aufbereitet. Den hab ich mit Leinöl eingelassen, schaut heut noch gut aus. Mit Diesel hab ich das bisher noch nicht gemacht.
      Lg Gerald
    • Hallo in die Runde!

      An die beiden Andreas': Ihr habt natürlich Recht, Asche auf mein Haupt!
      Mit Leinöl habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, werde ich aber mal ausprobieren.
      Ist auch definitiv die umweltverträglichere Variante ;)

      @Gerald: Nein, ich vertreibe keine Ersatzteile. Ich habe einiges da und auch einiges doppelt und dreifach. Wenn du etwas brauchst, können wir drüber reden ;)
      Aber ich verdiene mir damit nicht den Lebensunterhalt oder so.
      Anbei die Bilder von meinem, du wolltest ihn ja mal sehen.
      Fundzustand und aktueller Zustand. (An die Anderen: ich habe leider immer noch keine anderen Bilder vom aktuellen Zustand....kann ich ja bei Gelegenheit mal nachholen. Inzwischen hat er auch eine Kühlerdecke erhalten)
    • Rosti wrote:

      Moin,
      Diesel ist auch ein no go! Ein Schauer Regen und der steht im Silbersee!!
      Von der Bodenverunreinigung wollen wir mal erst garnicht reden. :thumbdown:

      Gruß Andreas
      Guckt euch die Lackbereiche um den Tank eurer Schlepper an. Da wo immer Diesel drüber läuft. Dann überlegt ihr euch drei Mal, ob Diesel ein Mittel zur optisch vernünftigen Konservierung ist. Eine gewisse Zeit lang glänzt der Lack, danach ist er stumpf wie nur was. Die Biodiesel-Zusätze greifen den Lack noch stärker an.

      Also auch aus reich konservatorischen Gründen: Finger weg vom Diesel!

      MfG
      Fabian
    • Hallo in die Runde,

      meine dringende Empfehlung zum Thema Patina und Konservierung: Owatrol Öl... Es gibt meiner Meinung nach nichts besseres! Es wird nach einer Reinigung des Untergrundes mit dem Pinsel aufgetragen und trocknen gelassen. Ebal ob Lack oder rostendes Blech, den groben Rost dazu vorher entfernen. Ich lasse es richtig lange trocknen, so circa eine Woche bei Sonne, dann härtet das Konservierungsöl richtig aus und bildet tatsächlich eine unscheinbare Schicht (sieht aus wie mit Klarlack lackiert) die man richtig abziehen könnte wenn sie dick genug ist. Auch wenn der Schlepper im Regen steht, gibts keine Umweltsauerei ;) Ich streiche diese Schicht dann jedes Jahr einmal über.
      Der Liter kostet um die 20 Euro, mit dem solltest du den 11er aber locker fertig bekommen.
      Ich stell nochmal nen Link ein und zwar hier.

      Grüße Lukas
    • Hallo Zusammen,

      ich bin ebenfalls von Qwatrol angetan, aber!! Ich epfehle nach dem Auftrag mit Pinsel dringend - wie in der Anleitung auch geschrieben - den Überschuss mit einem Lappen wieder runterzuwischen. dann versiegelt das öl insbesondere die rostigen Stellen (hier sickert es ein) vom Lack kommt es aber weitestgehend wieder runter. Dann sieht es nicht so speckig aus und vor allem entsteht keine dicke wachsartige Schicht - die dann leider sehr kratzanfällig ist und sich m.M.n. auch gelblich färbt. Ansonsten tolles und ergiebiges Zeug.

      Beste Grüße
      Theo
    • Schmunzel.... :P

      Owatrol ist ok.....aber....jetzt werden schon die Tapeten geklebt, bevor die Baugrube ausgeschachtet ist..... :D

      Hat der stolze Besitzer denn schon mal versucht den guten 11er zu Starten. Ferner.....ist der Motor überhaupt gängig usw....? Getriebe? Kupplung....und die ganze übliche Mimik....?

      Ich denk bis da Owatrol o.ä. gepinselt wird, vergehen noch einige Monate bzw. Jährchen....je nach dem .

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(