D6206A Doppelkupplung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • D6206A Doppelkupplung

      Moin!
      Ich heiße Markus, bin 24 Jahre alt und komme aus Niedersachsen.
      Hier im Forum habe ich schon länger mitgelesen und auch schon einige nützliche Dinge erfahren, aber zu meinem jetzigen Problem habe ich nichts passendes gefunden... Deshalb habe ich mich einfach mal hier angemeldet um euch meine Frage direkt stellen zu können.
      Vielleicht habe ich ja Glück und jemand kann mir weiter helfen ;)

      Zum Problem:

      Ich bin dabei die meinem 6206 die Doppelkupplung zu tauschen.
      Auseinander bauen war kein Problem, die neue Kupplung sitzt auch schon am Motor beziehungsweise ist an die Schwungschribe gebaut. Soweit so gut, aber ich komme mit der Zentrierung der Kupplungsscheibe nicht so ganz klar...
      Die Zapfwellenkupplung scheint richtig zentriert aber die Fahrkupplung wohl nicht.
      Im Internet habe ich gelesen das die Kupplungsscheibe die im Kupplungsautomaten sitzt schon zentriert sein soll, die Scheibe kann ich auch nicht bewegen. Weder im demontierten noch im montieren Zustand.
      Augenscheinlich sitzt die Scheibe auch nicht 100 Prozentig mittig aber ich bekomme die Scheibe nicht bewegt.
      Ich habe dann mal versucht Motor und Getriebe zusammen zu schieben, was leider so nicht funktioniert, egal wie ich es auch versuche.

      Meine Frage:
      Wie lässt sich die Scheibe zentrieren, beziehungsweise kann man sie überhaupt zentrieren? (Da ich ja auch schon gelesen habe das man diese Kupplungsscheibe garnicht zentrieren kann)

      Vielleicht kann mir ja jemand helfen ;)
      Gruß Markus
    • Hallo,

      D6206ler wrote:

      Meine Frage:
      Wie lässt sich die Scheibe zentrieren, beziehungsweise kann man sie überhaupt zentrieren? (Da ich ja auch schon gelesen habe das man diese Kupplungsscheibe garnicht zentrieren kann)

      Vielleicht kann mir ja jemand helfen ;)
      Gruß Markus
      es muss nur die Kupplungsscheibe für die Zapfwellenkupplung zentriert werden. Hierfür verwendest Du einfach die Antriebswelle der Zapfwelle und steckst sie ins Pilotlager. Achte bei der Kupplungscheibe der Zapfwelle auf die richtige Einbaulage.
      Die Fahrkupplung ist im neuen Kupplungsautomat bereits zentriert und muss in der Regel nicht neu ausgerichtet werden.
      Damit Du den Automaten am Schwung anschrauben kannst sind an den 3 Ausrückhebeln für die Fahrkupplung jeweils so U-Förmige Scheiben beigelegt. Diese lockern sich wenn der neue Automat am Schwung angeschraubt wird und fallen zum Teil dann auf den Boden. Diese müssen zwingend von den Hebeln herausgenommen werden, aber erst wenn der Automat ganz an der Schwungscheibe angezogen ist.
      Ach ja, Ausrück- und Pilotlager sowie das Hohlwellenlager unbedingt mit erneuern.

      Das ist vom D5206 ist aber nahezu voll auf den D6206 übertragbar.
      D 5206 - Kupplungsreparatur

      Wenn dass alles passt und beim zusammenschieben es Probleme gibt machst Du folgendes.
      Du wählst am Zapfwellengetriebe eine Geschwindigkeit vor, entweder 540 oder 1000, den Hebel der Zapfwelle lässt Du auf ein eingekuppelt.
      Während ein oder zwei Mann versuchen den Schlepper zusammen zu schieben dreht ein Mann hinten am Zapfwellenstummel etwas links und rechts immer hin her. Dann sollte, sofern Höhe und Parallelität von den beiden Hälften zueinander passen es mit der Hochzeit klappen.
      Vergesse aber dann nicht die Zapfwellengeschwindigkeit wieder auf Null vorzuwählen.

      Gruß

      Ecoboost

      Post was edited 7 times, last by Ecoboost ().

    • Moin und danke erstmal für die Antworten!
      Die Kupplungsscheibe der Zapfwellen Kupplung habe ich mithilfe der vollwelle zentriert und diese scheint auch nicht das Problem zu sein.
      Die Zapfwelle hat ja schon Verbindung, aber die Kupplungsglocke und den Motor trennen noch ein paar Zentimeter und ich bekomme beide Seiten einfach nicht zusammen ?(

      Scheiben hatte ich am Kupplungsautomaten gar keine und beim festschrauben ist auch nichts raus gefallen :/

      Wie kann ich die Kupplungsscheibe der Fahrkupplung denn überhaupt zentrieren? Hat da jemand eine kurze Anleitung für mich ?

      Gruß Markus
    • D6206ler wrote:

      Wie kann ich die Kupplungsscheibe der Fahrkupplung denn überhaupt zentrieren?
      Hallo Markus,
      Dazu soll die Fahrkupplung entkuppelt werden.
      Das kan nur in ausgebauten zustand.
      Entwerder mit das dazu gebaute Spezialgerät, das auch zum Einstellen verwendet wirt.
      Oder unter eine Kolom-Bohrmaschiene.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
    • Hallo,
      Dreht auch wirklich jemand einer hinten am Stummel der Zapfwelle während ihr zusammen schiebt, wie Ecoboost schrieb? Das ist nämlich wichtig, aus dem Grund ging’s bei mir auch zunächst nicht...

      Auf jeden Fall nichts mit Gewalt versuchen, sonst kann was kaputt gehen.

      Gruß
      Björn
    • Hallo,

      anbei der entsprechende Abschnitt aus dem Werkstatthandbuch. Die Schritte 3 und 4 - Kupplung zerlegen, zusammenbauen und einstellen - können nur fachgerecht mit dem entsprechenden Spezialwerkzeug und Kenntnissen durchgeführt werden und sind bei Einbau eines neuen Kupplungsautomaten ohnehin nicht erforderlich. Auf Seite 13 der PDF sieht man diese U-förmigen Klammern.

      Gruß

      Ecoboost
      Files
      • Kupplung.pdf

        (2.03 MB, downloaded 110 times, last: )

      Post was edited 1 time, last by Ecoboost ().

    • Hallo Zusammen,
      scheinbar ist die Fahrkupplung im Kupplungsautomat verbaut und die Zapfwellenkupplung muss lose eingesetzt werden, wobei sie zentriert werden muss.
      Da das zusammenschieben nur bis ein paar Zentimeter gelingt, halte ich das einführen in das Pilotlager für die Ursache.(Zentrierung genauer handhaben)
      Gruß Demian
    • Hallo
      Es ist so das die Fahrkupplung im Automaten liegt und die Zapfwellen Kupplung zentriert werden muss.
      Die Zapfwellen Kupplung habe ich mithilfe der Vollwelle auch zentriert.
      Die Zapfwellenkupplung dürfte nicht das Problem sein, die Zapfwelle hat auch schon kraftschluss ;)
      Werde das ganze heute Abend nach Feierabend wieder zerlegen, dann mache ich auch mal ein paar Bilder um das ganze mal Bildlich zu verdeutlichen...

      @Ecoboost
      Die Kupplung ist von Luk.

      Gruß Markus
    • Hallo,

      D6206ler wrote:

      @Ecoboost
      Die Kupplung ist von Luk.

      Gruß Markus
      gib mal bitte die Teilenummer der Kupplung an.
      Was mir noch eingefallen ist:
      Hast Du denn am Kupplungspedal das Betätigungsgestänge der Fahrkupplung auch ausgehängt?
      Wenn nicht kann dies ebenfalls ursächlich dafür sein dass Du den Schlepper nicht zusammen bekommst.
      Denn wenn das Gestänge nachgestellt wurde wird möglicherweise Druck auf die Betätigungsfinger ausgeübt. Du würdest praktisch also schon beim zusammenschieben der beiden Hälften die Kupplung betätigen.
      Wenn es ausgehängt ist müsstest Du dich auf jeden Fall leichter tun.

      Gruß

      Ecoboost

      Post was edited 1 time, last by Ecoboost ().

    • Moin
      Ich habe den Fehler gefunden!
      Das Kupplungsgestänge war zwar eingeharkt aber das war nicht der Fehler.
      Tatsächlich passte die Zentrierung der vorderen Kupplungsscheibe (Die für die Fahrkupplung) nicht.
      Nachdem ich die gesamte Kupplung noch einmal ausgebaut habe und dann selbst zentriert habe passte alles auf Anhieb.

      Vielen Dank schon mal für die Unterstützung!
      Gruß Markus