Schlepper - Bulldog - Trecker - Wie heißt bei euch?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Schlepper - Bulldog - Trecker - Wie heißt bei euch?

      Hallo Leute,
      Ich sitze gerade am Frühstückstisch, lese wie immer meine tägliche Morgenlektüre (deutzforum.de) und bin dabei über eine durchaus wichtige Frage gestolpert... wo in Deutschland verläuft eigentlich die Schlepper - Bulldog - Trecker - Sprachgrenze??

      Ich weiß, dass sich das schon grob in Nord- und Süddeutschland unterscheiden lässt, aber ich habe Bekannte aus Hessen, die konnten mit dem Begriff „Schlepper“ nicht viel anfangen.

      Ich mache mal den Anfang, bei uns in der Westpfalz (bei Kaiserslautern, auch Hinapalz genannt) sagt man Schlepper oder Bulldog.

      Wie siehts bei euch aus?

      Vielleicht können wir ja ne Sprachkarte erstellen...

      Gruß
      Björn
    • Moin,

      Norddeutsch Trecker - da schließe ich mich an!






      "Schlepper" sagen Studierte, "Traktor" die Städter.

      Der "Bulldog" ist reserviert für den Lanz, oder für Leute südlich des ,Weischwurscht´-Äquators.

      Gruß

      Ralf
      Gruß von RB7862
      F2L514, D50.1S, D6807
    • Bei uns im Westerwald höre ich Schlepper, Traktor am meisten

      Trecker seltener, und Bulldog eigl garnicht, das sagen nur die hingezogenen ex Bayern.....
      Gruß Kevin




      -Kolben und ein Ofenrohr und fertig ist der Deutzmotor
      -Gott bewahre uns vor Eis und Schnee und den Traktoren von IHC
    • Morgen,

      also so weit ich weiß sagt man im gesamten fränkischen Raum nur Bulldog.
      Egal welche Farbe und Größe.
      Vom Porsche Junior bis zum Fendt Vario 1050 is alles Bulldog.

      Ob das auch für gesamt Bayern gilt weiß ich nicht.
      Da muss unser Alois (Lois 06 dx) mal was beisteuern


      Grüße

      Joe
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...
    • In Oberschwaben ist das teils sehr differenziert mit den Bezeichnungen:

      • Traktor allgemein ==> Bulldog
      • F1L514/50 oder /51 ==> Klopfer
      • F1L612-53 oder F1L712/1 ==> Ärschle
      • Lanz Mannheim ==> Glühkopf
      • HeLa ==> Lanz oder Aulendorfer
      • FIAT ==> Stinker
      • IHC wenn man nur einen hatte ==> Roter
      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Servus,

      einem Bayern ist es wurscht, wie jemand zu einem/seinem Traktor sagt. Von mir aus Trecker, Traktor oder sonst was. In unserer Gegend heißt es halt Bulldog oder auch mal Schlepper.
      Hauptsache man versucht nicht uns vorzuschreiben, was richtig oder falsch ist!

      LG aus dem Süden

      Emanuel
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • Hallo,

      Ich muss sagen, sehr interessant, hätte nicht gedacht, dass man im nördlichen Rheinland-Pfalz „Trecker“ sagt.

      Bei uns kommt Schlepper noch vor Bulldog, wobei Bulldog zwar ursprünglich vom Lanz kam, aber sich wohl irgendwann als Synonym für Schlepper auch etabliert hat.

      Aber Trecker im nördlichen Rheinland-Pfalz, ich kann’s nicht glauben, ich dachte, das sagt man nur nördlich von Hannover...

      Gruß
      Björn
    • Hallo Kevin, hallo Andreas,

      Easytronic wrote:

      Bei uns im Westerwald höre ich Schlepper, Traktor am meisten

      Trecker seltener, und Bulldog eigl garnicht,

      Pumpe wrote:

      4. Bulldog hört man überhaupt nicht.
      das wundert mich jetzt. =O

      So weit wohnen wir ja gar nicht auseinander.

      Im Dorf in dem ich aufgewachsen bin (Emmerichenhain) und im Dorf wo ich jetzt seit über 25 Jahren wohne (Neustadt / WW),wurden und werden diese Landmaschinen gerade von der älteren Generation immer als "Bulldog" bezeichnet.
      Obwohl, zumindest solange ich mich erinnern kann, kein Mannheimer Schlepper im Ort war. ?(
      Daher auch der Text in meiner Signatur: "Wer im Westerwald kaan Bulldog hot, de werd im Dorf ned ernst genomme!"

      Den "Mannheimer Lanz", den mein Opa mütterlicherseits mal hatte kenn ich, ganau wie diesen Opa, nur von Bildern.
      Beide wurden meiner Oma von der Obrigkeit gestohlen, da man sie für den Endsieg brauchte. ;(

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love: Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Wer im Westerwald kaan Bulldog hot, de werd im Dorf ned ernst genomme!

      "Free as in free speech, not as in free beer"
      Richard Stallman

      Post was edited 1 time, last by Oberwesterwälder ().

    • Servus mitanand,

      im Mittelbairischen wo ich aufgewachsen bin und auch im schwäbischen Bayern wo ich jetzt wohne gibts eigentlich nur den Begriff Bulldog, unabhängig von Typ und Marke. Ähnlich wie bei Papiertaschentüchern, da ist auch meist nur von Tempos die Rede.

      Ich bin aber bereits am ersten Tag meiner Lehre zum Landmaschinenmechaniker von einem alten Gesellen aufgeklärt worden. Zitat:" a Bulldog raacht om naus. De andan san Schlepper".
      Translation: Bulldogs haben ihren Auspuff nach oben. Der Rest heißt Schlepper. Wobei man hinzufügen muss, dass der Geselle mit "Auspuff nach oben" speziell die Lanz Typen meinte und das in sehr verächtlichem Tonfall ausgesprochen hatte. Er war vom Jahrgang 1928 und aus seiner Jugend kam auch der Vergleich.

      Schena Gruaß vom
      Reini
      Bevor i mi d'rüber aufreg', is's ma liaba Wurscht.
    • Oberwesterwälder wrote:

      das wundert mich jetzt.
      Das muss dich nicht wundern.... ;)

      Wenn man sich mal vorstellt, wie unterschiedlich schon die Dialekte der Westerwald-Gemeinden untereinander sind .....beachtlich.
      Also bei uns z.b. im Dorf wird unter den Einheimischen ausschliesslich von TRECKERN geredet.

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(