Deutz d6006 tüv fähigmachen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Deutz d6006 tüv fähigmachen

      Grüßt euch bin neu hier in Forum und Komm gleich zu Sache wir haben bei uns ein Deutz D6006 mit Baas Frontlader Geerbt, aber er muss wieder aufgebaut werden Folgende punkte

      Öl und Filter Gewechselt

      Dieselleitung Muss Gemacht werden

      Heckhydraulik muss gemacht werden

      Reifen Naja die gehen noch

      Lichtanlage muss Gemacht werden

      Also nicht Viel nur das Problem ist das ich nunja mich nicht aus kenne mit denn Kram aber das ganz gerne Selber oder mit ein Kumpel machen will.Gibt es irgendwelche Tipps von euch für ein Treckerneuling?
    • Muckel1998 wrote:

      Grüßt euch
      Jo....hallo.

      Muckel1998 wrote:

      Öl und Filter Gewechselt
      Fein.

      Muckel1998 wrote:

      Dieselleitung Muss Gemacht werden
      Was ist damit?

      Muckel1998 wrote:

      Heckhydraulik muss gemacht werden
      Was ist damit?

      Muckel1998 wrote:

      Reifen Naja die gehen noch
      Wer sagt das?

      Muckel1998 wrote:

      Lichtanlage muss Gemacht werden
      Was ist damit?

      Muckel1998 wrote:

      Also nicht Viel
      Seh ich auch so....

      Muckel1998 wrote:

      Gibt es irgendwelche Tipps von euch für ein Treckerneuling?
      Bedienungsanleitung lesen.....lesen.....lesen...... Vorher Finger stillhalten!

      Weiss Papa davon was du vorhast?

      Muckel1998 wrote:

      mich nicht aus kenne mit denn Kram
      Wie alt bist du?

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Muckel1998 wrote:

      Also nicht Viel nur das Problem ist das ich nunja mich nicht aus kenne mit denn Kram aber das ganz gerne Selber oder mit ein Kumpel machen will.Gibt es irgendwelche Tipps von euch für ein Treckerneuling?
      Ich würde auf Grund Deiner Angaben einen Händler des Vertrauens suchen und diesen statt den Kumpels beauftragen. Denn offensichtlich hat von Euch ja keiner Ahnung, wenn ich Deinen Aussagen folge.

      Gruß Pitter


      Muckel1998 wrote:

      Dieselleitung Muss Gemacht werden

      Heckhydraulik muss gemacht werden

      Reifen Naja die gehen noch

      Lichtanlage muss Gemacht werden
      Bitte bemüht Euch um etwas ordentliche deutsche Sprache:
      Dieselleitung: ist doch vorhanden, oder sollte die Vorhandene repariert werden?

      Heckhydraulik muss gemacht werden: wieso muss die noch gemacht werden? Ist tatsächlich an diesem noch keine Heckhydraulik vorhanden?

      Haben die Reifen noch genügend Profil oder sind sie zu alt? Sie sollten u. a. nicht gehen, sondern noch rollen...

      Lichtanlage muss gemacht werden.. Wie kann es denn sein, dass ein Traktor keine Lichtanlage besitzt...

      Zum besseren Verständnis für alle Mitlesenden wäre es schön, wenn man sich unmissverständlich ausdrückt, damit mein Gegenüber und ich mich genau verstehen und wir von der selben Sache reden... in der gleichen Sprache,

      regt Pitter an
    • Muckel1998 wrote:

      Also nicht Viel nur das Problem ist das ich nunja mich nicht aus kenne mit denn Kram
      Das ist kein Weltuntergang, jeder hat mal angefangen, auch wir älteren......aber leider auch zunächst ein Hemmniss für deinen/Euren Plan.

      Ein Traktor ist kein Pokemon-Spieldingens, sondern in falschen Händen eine gefährliche Maschine !

      Habt ihr technische Berufe?

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Hallo neuer ,

      schreibe bitte zu den Punkten die
      du genannt hast mehr .
      Also genauer .
      So kann man nicht viel sagen .

      Als erstes besorge dir die
      Bedienungsanleitung .
      Warum ?
      Ganz einfach , weil du den
      Traktor nicht kennst .
      Öl gibt es im Motor ( 15W40 CD B3 oder hochwertiger ) .
      Lenkgetriebe , Hydraulik ( Motoröl ) und im Getriebe ( SAE 80/90 GL4 ).
      Jede Menge Schmiernippel .
      Auf denen gehören Schutzkappen .

      Filter gibt es im Internet bei Wismet.
      Luftfilter wenn er einen Trockenluftfilter
      hat , sonst nur Öl .
      Ölfilter Hydraulik und Motor .
      Dieselfilter natürlich auch .

      Also erst einmal richtig waschen .
      Dann die BA nehmen und lesen .
      Schau dir dann den Traktor richtig an .

      Nun zu jeden Problem eine klare
      Frage stellen , wenn es geht mit
      Bild/Bildern .

      Dann wirst du feststellen das dir
      viele zu den Fragen genau antworten
      werden .

      Ein Werkstatthandbuch zum
      Traktor und eine Ersatzteilliste
      ( Traktor und Motor ) sind auch
      wichtige Informationen Quellen.
      Zu bekommen bei Werkstatthandbuch.de und eBay .

      Das Schmierfett sollte die
      Kennung EP2 haben und nicht
      Uralt sein .

      Vor 6 Jahren hatte ich auch keine
      Ahnung von Traktoren und heute
      zerlege ich meinen mit verbundenen
      Augen , wenn es sein muss .

      Ach ja :
      Ein herzliches Willkommen von mir .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • EckardderWaldbauer wrote:



      Öl gibt es im Motor ( 15W40 CD B3 oder hochwertiger ) .
      Lenkgetriebe , Hydraulik ( Motoröl ) und im Getriebe ( SAE 80/90 GL4 ).
      Moin Eckard und Muckel1998,

      man könnte da rauslesen daß die Hydraulik Getriebeöl braucht ... nochmal zur Klarstellung:
      - Motor: Motoröl
      - Hydraulik: Motoröl (KEIN Getriebeöl!)
      - Lenkgetriebe, Getriebe: Getriebeöl
      Die entsprechenden Ölklassen hat Eckard ja schon geschrieben.

      Und willkommen, beschreib mal genauer was nicht geht.

      Übrigens interessiert den TÜV die Hydraulik nicht. Das einzige was den TÜV da interessiert ist daß es einigermaßen dicht ist, gilt aber für den ganzen Schlepper. Was den interessiert ist das Zugmaul, das muß mit vorgeführt werden.

      Gruß,

      Josef
    • creativex wrote:

      Ein kleiner Tipp von mir

      Nicht zur offiziellen TÜV Stelle fahren

      Eher zu einer Werkstatt für Autos wo die dekra oder so kommt .

      Die schauen weniger streng nach haben oft auch keine Ahnung
      Das mag bei Dir auf dem Dorf so sein. Dieses zu verallgemeinern ist grober Unfug. :rolleyes:
      Gerade, wenn die weniger Ahnung zu haben scheinen, die Ausbildung ist standardisiert und zertifiziert, werden die Prüfer oft erst recht pingelig.

      Grüße

      Richard