Teile für 9005Allrad

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Teile für 9005Allrad

      Hallo zusammen !! Habe seit kurzem einen 9005Allrad !! Bin ihn am zerlegen und brauche einige Neuteile !!
      Hat jemand ne gute Adresse bezüglich Ersatzteile !!?? War gestern beim Deutzhändler .....aber anscheinend nicht mehr alles zubekommen sagte er!! ?(
    • Hallo Dr. Namenlos,

      es wäre für dich und andere einfacher wenn du das im Marktplatz unter GESUCHE einstellst.

      Fürs erste denk ich, reicht aber das du kundtust WAS du alles suchst.........und dann fragst. ;)

      Hier könntest du u.a. auch fündig werden:


      traktorenteile-segger.de/


      lanzenberger-traktorteile.de/

      Gruss Andreas


      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Ob das wohl weise ist, dass jemand der solche Fragen stellt

      tojomann wrote:

      9005Allrad !! Bin ihn am zerlegen und brauche einige Neuteile !!
      Hat jemand ne gute Adresse bezüglich Ersatzteile !!??
      ausgerechnet einen D 9005 A zerlegt? tojomann, offenbar hast Du Dich noch nie mit über 50 Jahre alten Traktoren beschäftigt, zumindest nicht intensiv. Geh in Dich und prüfe, ob der Schlepper noch zu retten ist. Es werden Interessenten Schlange bei Dir stehen, um Dir dabei (bei der Rettung, meine ich) zu helfen.

      Gruß
      Michael
    • Hallo Michael,

      es ist eine Überraschung und auch eine Freude von Dir zu hören.
      Ich hoffe doch Du hast die Zeit genutzt.
      Und es würde mich sehr freuen, wenn wir hier das " Ding ".. die Themen mit positiver Energie sowie Respekt angehen können.

      Hoffe es geht Dir gut !!!

      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !
    • Moin,

      tojomann wrote:

      Bin ihn am zerlegen und brauche einige Neuteile !!
      Hat jemand ne gute Adresse bezüglich Ersatzteile !!??

      Lasca34 wrote:

      offenbar hast Du Dich noch nie mit über 50 Jahre alten Traktoren beschäftigt, zumindest nicht intensiv. Geh in Dich und prüfe, ob der Schlepper noch zu retten ist.

      Wenn ich mir den Text sorgsam durchlese , dann fällt mir auf der der Ersteller Ersatzteile benötigt und ihn nicht zerlegt weil er ihn schlachten möchte . Evtl hätte er schreiben sollen : Die Defekten Bauteile wurden demontiert und sollen ersetzt werden.

      Daher würde ich nicht behaupten das er sich noch nie damit beschäftigt hat.


      Gruß Rene
    • Nun wiederum denke ich, Michael ist zu analytisch, um aus "bin ihm am Zerlegen" und "brauche Neuteile" den Schluss zu ziehen, dass der Schlepper geschlacht wird.

      Nun ist der 9005A aus Sammlersicht ja irgendwie eine ganz schön große Hausnummer. Ich finde sehr schade, dass es hier keine Geschichte zum Hintergrund gibt. Und vor allem ein Foto wäre nett.
      Es klingt, als wär da jemand zum Sammlerstück gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde. Und das wäre, tja, schon eine Geschichte für sich wert.
    • Hallo Rene,

      lies sorgsam, was tojomann nicht geschrieben hat. Du zitierst die falsche Stelle aus meinem Beitrag oben. Das ist die richtige:

      Lasca34 wrote:

      "Ob das wohl weise ist, dass jemand der solche Fragen stellt .... ausgerechnet einen D 9005 A zerlegt?"


      Da spielt der Wille von tojomann eine höchst untergeordnete Rolle.

      Gruß
      Michael
    • Moin,


      Lasca34 wrote:

      Da spielt der Wille von tojomann eine höchst untergeordnete Rolle.
      Gut, da stimme ich dir zu, in der Konstellation stimmt die Aussage.


      Aber die Frage war ja dennoch wo er Teile her bekommt , ob es nun ein 9005AS ist oder ein Königstiger den er im Wald gefunden hat ist doch vollkommen egal.

      Jeder fängt mit irgendwas neuem an , ob es ein Massenprodukt ist oder ein seltener Gegenstand , irgendwo ist der Anfang und da ist es egal wie viel Erfahrung man in der Materie mitbringt, denn Erfahrungen muss jeder sammeln, welch einen Aufwand man betrieben muss um zu lernen, das ist eine offene Geschichte.

      Wenn ein junger, unberührter Knabe das "erst mal" die Sinne stärken möchte und unerfahren ein altes Schiff besteigt , dann ist der Knabe stolz wie Oskar und das Schiff liegt gelangweilt im Hafen.
      Da wird es dem Knaben relativ egal sein ob er sich vorher schlau gelesen hat wie man Schiffe segelt.

      Das einzige was ich ihm anlasten könnte :


      -Kein Name
      -Keine Auskunft welche Teile benötigt werden.

      Alles andere ist mit egal was er da zerlegt, es ist nicht mein Eigentum .

      Michael , eigentlich geht es da auch gar nicht drum , du bist seit 24 Stunden wieder aktiv und man spürt jetzt schon wieder eine leichte Schärfe in den Kommentaren.
      Sei dem doch einfach mal " offener " gegenüber. Es war nicht Beleidigend , Sachlich korrekt aber man ließt da schon etwas das erhabene raus.


      Gruß René
    • Hallo René,

      Du hältst für maßgebend, was Du tojomann meinst anlasten zu können. Ich habe dargestellt, was jedem, der auch das lesen kann, was er nicht geschrieben hat, auffällt. Sei doch mal etwas offener gegenüber Gedanken, die Du noch nicht gehabt hast. Lassen wir es dabei.

      Gruß
      Michael
    • Hallo Andreas,

      es geht sicher nicht um das Schlachten eines D9005A, sondern vielmehr um Deine Herangehensweise an das Projekt. Eigentlich möchte man erwarten, das Du Einiges an technische Informationen über diese technische Pretiose weißt, aber Deine Fragen sprechen doch sehr dagegen.

      Im Normalfall sollte im D9005 ein F6L812D verbaut sein und da ist der Lichtmaschinenhalter die Gleichstromlichtmaschine im Prinzip selber. So jedenfalls wenn es original sein soll.

      Demzufolge ist die Suche nach einem originalen Lichtmaschinenhalter sinnlos, weil den es hat es nie gegeben.

      Wenn Du allerdings mit den Begrifflichkeiten durcheinander bist und das Spannelement meinst, dann besorgst Du Dir so ein Flacheisen von einem FL812 oder FL912 mit mehr als 2 Zylinder, denn die sind baugleich.

      Auch die Suche nach einem originalen Überrollbügel ist sinnlos, denn auch den gab es nicht.

      Gruß
      Jürgen
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wem die Scheiße bis zum Hals steht, sollte nicht den Kopf hängen lassen.
    • Hallo Kai,

      Fritzmeier ist genauso nachgerüstet worden wie die von anderen Herstellern wie Peko, Dieteg, Scirocco, Edscha, Agropa, Bildhauer, Krause, Metallwerke Friesenhausen.

      Es gab zum Zeitpunkt der Auslieferung keinen originalen Umsturzbügel, so ist das nun mal.

      Gruß
      Jürgen
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wem die Scheiße bis zum Hals steht, sollte nicht den Kopf hängen lassen.
    • Moin Jürgen,

      das habe ich auch nicht behauptet ;) Ich versuchte nur Andreas Aussage "original Überrollbügel" einen Sinn zu geben, bzw. zu erfahren was er eigentlich sucht.

      Mir ist durchaus bekannt, dass Deutz keine Überrollbügel gebaut hat und diese auch nicht original verbaut waren.

      Du hast übrigens noch Binger in deiner aufzählung vergessen.. ;)

      MfG Kai
    • Schon gut Kai,

      Ley fehlt glaube ich auch :D

      Gruß
      Jürgen
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wem die Scheiße bis zum Hals steht, sollte nicht den Kopf hängen lassen.
    • Hallo Jürgen :)
      also es war ne Drehstromlichtmaschine verbaut mit einer Flacheisenkonstruktion ....welche aber nicht so gut verbaut wurde :( also werde ich dann die Gleistromvariante besser anstreben !!!
      Jo ...genau :) es ist der 812er !!! Sicherlich werde ich mich noch ausreichend informieren müssen über diesen Traktor !!

      Gruß
      Andreas