Zylinderkopf F1L514 lässt sich nicht lösen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Zylinderkopf F1L514 lässt sich nicht lösen

      Guten Tag zusammen,
      ich bin ziemlich neu hier im Forum und deshalb bitte ich schon mal um Entschuldigung wenn ich formale Fehler mache. Unser Schrauberteam repariert derzeit einen F1L 514 (Knubel) und hat damit ein Problem. Der Zylinderkopf soll überholt werden und das Zylinderrohr gehont. Beim Ausbau ließ sich der Zylinderkopf schon nicht vom Zylinderrohr lösen, so sodass beide komplett herausgezogen wurden. Auch im ausgebauten Zustand lässt sich das Zylinderrohr nicht vom Zylinderkopf lösen, es sitzt fest wie "eingeschweißt". Da man ja die Dichtflächen nicht beschädigen darf verbietet sich das Herausbrechen zum Beispiel mit dem Schraubenzieher. Zwischenzeitlich habe ich mehrfach ein Kriechöl in den Spalt gesprüht aber das lässt sich immer noch nicht lösen. Da der Alu Zylinderkopf recht empfindlich ist weiß ich nicht mehr weiter wie ich den Kopf vom Zylinderrohr trennen kann.
      Wer hatte schon einmal so ein Problem und wer kann mir mit Tipps und Ratschlägen helfen Kittel würde ??? Ich bin für jede Antwort dankbar die mir dabei weiterhelfen würde.
      Vielen Dank schon einmal für eure Antworten.
      Anno von HLD-Deutz
    • Hallo;

      Dann hast du die alte Bauart 06R oder 65R Zylinderkopf- wo der Zylinder mit hohem Kragen tief in den Z-Kopf reinragt- ca. 14mm. Diese Bauart hat noch eine Z-Kopfdichtung. Das ist keine Seltenheit das es über jahrzehnte sich so festgesetzt hat.
      Ich habe es 2x gehabt- und dieses gelöst, mit einem Hartholz von unten durch das Rohr gegen den Z-Kopf geschlagen.

      Gruß- Michael
    • Hallo Michael,
      Danke für deine Antwort. Das werde ich dann so machen. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. Aber manchmal denkt man halt nicht weit genug. Ich werd berichten wie es ging. Kann das aber erst in den nächsten Tagen machen.
      Gruß Anno