Deutz 4506 Getriebegeräusch nach Ölwechsel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Deutz 4506 Getriebegeräusch nach Ölwechsel

      Hallo zusammen,

      Ich verfolge seid längeren dieses Forum und habe mir schon manch eine Hilfe hier mitgenommen.

      Jetzt habe ich ein Problem und möchte mal nachfragen ob ich was falsch gemacht habe.

      Vor ca 14 Tagen habe ich an meinen Deutz 4506 Baujahr 1973 einen Getriebeölwechsel durchgeführt. Eingefüllt habe ich folgendes Öl

      MANNOL Universal Getriebeoel 80W-90 API GL 4, 20 Liter

      Auf Anraten meines Nachbarn habe ich noxh folgendes beigefügt

      Liqui Moly 5198 Pro-Line Getriebeöl Additiv, 150 ml

      Seid dem Wechsel ist der Schlepper ca. 15std gelaufen. [Holzspalter im Betrieb]

      Das Geräusch habe ich heute zum ersten mal gehört. Es ist nur dann wen ich ganz langsam fahre so im Standgas dann hört sich das so an wie wen man schalet und sich verschaltet. Es ist immer nur kurz da. Aber dafür alle paar Sekunden. In normaler Fährt ist davon nichts zu hören. Man merkt auch sonst nix. Er lässt sich gut Schalten ohne Haken oder sonst was. Habe versucht das Geräusch zu orten wo es am lautesten ist. Es ist genau unter dem Steuerhebel Heckhydraulik.

      Habe mal Fotos gemacht. Kann mir einer noch sagen was das ist? Schwungrad?

      Ich hoffe das nix schlimmeres ist.

      Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Vielen Dank im Vorraus.
      Images
      • F8131F79-CB8E-4413-AB99-EDD710E7E53C.jpeg

        971 kB, 2,448×3,264, viewed 65 times
      • 55F3F6DD-28F8-4180-B18A-E1225E353EAC.jpeg

        924.1 kB, 2,448×3,264, viewed 61 times

      Post was edited 4 times, last by Eifelquadler ().

    • Servus namenloser Eifelquadler,

      erstmal herzlich willkommen im Forum.
      Zu deinem Problemchen:
      Ich hab grad nur eine ET-Liste vom 4507 zur Hand, müsste aber das gleiche Getriebe sein (TW35. 2 oder 35.4).
      Auch ist mir nicht ganz klar, wo der Riemenscheibenantrieb angeflanscht ist. Ziemlich sicher bin ich mir aber, dass der Riemenscheibenantrieb einen eigenen Ölhaushalt hat. Kontrollier doch mal den Ölstand im Winkeltrieb. Auch hiervon gab es 2 unterschiedliche Varianten, beide haben lt. ET-Liste aber eine Verschlußschraube im Deckel und mein Gefühl sagt mir, dass der Ölstand bis Unterkante der Gewindebohrung sein sollte.

      Und wenn du schon mal drunter liegst, prüfe auch mal, ob die Handbremstrommel noch fest sitzt. Da löst sich gern mal die zentrale Befestigungsschraube und dann kriegt die Trommel Spiel auf der Verzahnung. Das kann auch so "falsch" klingen.

      Kannst du evtl. Bilder vom Riemenscheibenantrieb einstellen?
      Ich hab den nämlich noch nie in Natura gesehen. Würd mich einfach interessieren wie das bei den 06ern gelöst wurde.

      Grüße aus Bayern vom
      Reini

      PS: hat dein Nachbar Aktien von Liqui Molly? Ich persönlich halte wenig bis nichts von solchen Zusätzen, lass mich aber gern eines besseren belehren.
      Bevor i mi d'rüber aufreg', is's ma liaba Wurscht.
    • Servus nochmal.

      Ich seh grad du hast schon Bilder angefügt.
      Wenn das die besagte Riemenscheibe bzw. Schwungrad sein soll, muss ich dich leider enttäuschen, für mich sieht das wie die Handbremstrommel aus,
      Kontrollier doch mal, wie oben von mir beschrieben, die Befestigung derselben und ob sie schon Spiel hat.

      Nochmal Grüße vom Reini
      Bevor i mi d'rüber aufreg', is's ma liaba Wurscht.
    • Hallo Reini,

      Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Bin direkt raus und habe mich drunter geworfen. Es hat mir den ganzen Nachmittag schon im Magen gelegen das Geräusch.
      Ich hoffe und vermute das was du sagst mein Problem ist. Als ich mir das ganze genauer angesehen habe ist mir aufgefallen das die halbe Bremsbacke rausschaut, und die ich die komplette Schraube mit evtl Befestigung verloren habe.

      Kannst du oder jemand anders mir sagen was mir da alles fehlt und um welche Schraube das ist. Siehe Fotos.

      Gruss aus der Eifel
      Dirk

      P.S
      Nach dem ich mir das Bild in der Bedienungsanleitung genauer angesehen habe ist mir klar geworden das es nicht der Remenscheibenantrieb sein kann. Da sich direkt darüber das Anhängemaul sich befindet. Habe das dann auxh direkt wieder gelöscht aus meiner Anfrage.

      Auch habe ich mein Profil etwas überarbeitet. Hatte vorerst keine Priorität für mich. Wird aber jetzt gepflegt und erweitert.
      Images
      • 16B09A55-E93E-4760-A2A4-8C81E83CBB09.jpeg

        1.6 MB, 2,448×3,264, viewed 54 times
      • EE832C7F-1578-487B-805D-63290C6536CA.jpeg

        1.54 MB, 3,264×2,448, viewed 106 times

      Post was edited 2 times, last by Eifelquadler ().

    • Moin,

      es fehlt eine Scheibe und eine Schraube.
      Die Schraube ist ein Allerweltsteil und die Scheibe bekommst du beim nächsten Deutz-Händler oder Onlinehändler des Vertrauens.

      Bitte prüfe das Gewinde genau, ob nicht evtl. die alte Schraube abgerissen ist und noch drin steckt.

      Gruß
      Nur über längere Zeit aktive Mitglieder bekommen von mir Unterlagen (Bedienungsanleitung, Ersatzteillisten, o.ä.). Neue User nicht!
      Auf derartige Anfragen wird nicht mehr reagiert.