Wiederaufbau Deutz DX 8.30

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Die war mal abgebrochen .
      Sie ist ordentlich repariert und es passt auch alles zusammen aber es bleibt ein komisches Gefühl. Weiterhin ist es nicht zulässig an solchen Bauteilen zu schweißen.
      Deshalb möchte ich das Achsrohr gerne tauschen. Muss aber jetzt erstmal was passendes finden. Jetzt wird die alte hergerichtet und zumindest am Anfang mal genutzt
    • kenne jemanden der mit MF viel macht, ggf hat der noch was, die wurden ja auch in verschiedenen Modellen verbaut...wenn ich was hab, melde ich mich
      Gruß Kevin




      -Kolben und ein Ofenrohr und fertig ist der Deutzmotor
      -Gott bewahre uns vor Eis und Schnee und den Traktoren von IHC
    • Hallo Florian,
      Laut meine ZF Unterlagen war die APL 5052 nicht bei MF verbaut.
      Wohl aber beim Fendt Favorit 622 und 626.
      Und beim Schlüter Super 2500 VL, Super 3000 TVL, und Super Trac 1600 TVL bis Super Trac 3000 TVL-LS.
      Beim John Deere 4840, und IHC 5088, 5288
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
    • Hallo Karel
      Vielen Dank für die Aufstellung. Eine Webseite die sich mit Fendt 626 und dergleichen befasst nennt noch mehr Hersteller die diese ZF Achse eingebaut haben.
      Die Achsbrücke die ich gekauft habe stammt definitiv von einem MF 8180.

      Ich werde weiter nach einer Achse Ausschau halten.

      Hier noch ein Foto des Typenschildes von der gebrauchten Achsbrücke.

      Viele Grüße Florian
      Images
      • Typschild ZF APL 5052C.jpg

        80.51 kB, 576×432, viewed 56 times
    • Hallo zusammen. Diesmal kein Bericht aus der Werkstatt sondern mehr aus dem Büro.
      Beim Kauf meines Traktors waren keine Papiere sprich Fahrzeugbrief mit dabei. Das war für mich allerdings kein Grund den Schlepper nicht zu kaufen.
      Ich hatte irgendwo hier im Forum gelesen das es bei Deutz-Fahr eine Abteilung gibt die sich solchen Dingen widmet.
      Also über die Homepage von Same Deutz-Fahr eine Anfrage bezüglich der Fahrzeug Dokumente gestellt. Das war Ende Dezember. Eine Eingangsbestätigung habe ich direkt erhalten. Danach passierte nichts mehr. Naja dachte ich, kann ja mitunter mal ein paar Wochen dauern, die haben ja auch bestimmt noch anderes zu tun.
      Irgendwie hatte ich dann meine gestellte Anfrage gar nicht mehr in Erinnerung.
      Anfang dieser Woche kam dann eine Mail von Same Deutz-Fahr mit der Nachricht das meine Anfrage bearbeitet wird und sich ein Mitarbeiter bei mir meldet. Das hat mich dann sehr gefreut.
      Zwei Tage später hatte ich ohne weiters Zutun von mir alle benötigten Unterlagen per Mail vorliegen. Das hat mich noch mehr gefreut. Und das ganze war auch noch kostenfrei.
      Hierfür ein ganz großes Lob an SDF.
      Auch wenn es in Summe fast 4,5 Monate gedauert hat, hat sich die Wartezeit gelohnt.

      Fazit: Manchmal spielt die Zeit für einen und die Geduld hat sich in diesem Fall ausgezahlt.
    • Hallo Florian,
      was für Papiere hast du denn von SDF benötigt?
      Die technischen Daten hätte auch der TüV raussuchen können (ich weiß, die machen das nicht gerne..., können es aber). Interessanter wird doch nun der Spaß mit der Zulassungsstelle. Du hast zwar noch Zeit, würde dort aber trotzdem schon mal nachfragen. Je nach dem ob die ein Aufgebot stellen und beim KBA nachfragen, kann das eine ganze Weile dauern...
      Der Schlepper war aber in Deutschland schon mal zugelassen, oder? Sonst könntest du noch größere Probleme bekommen.
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Habe von Deutz-Fahr die Baumuster Zulassung sowie ein Beiblatt dazu und eine Ausnahme Genehmigung bezüglich der Tragfähigkeit der Räder und Reifen dazu bekommen.
      Nein der Schlepper war noch nie in Deutschland zugelassen. Allerdings habe ich einen Kaufvertrag und ich kann dank Karel Vermoesen einen Großteil der Lebensgeschichte der Maschine darlegen.

      Ein Aufgebot und eine KBA Abfrage wird ebenfalls gemacht beziehungsweise ist geplant. Das das alles nicht leicht wird kann ich mir denken. Aber das wird nicht die erste Maschine sein die aus dem Ausland zurück kommt und es werden sich Wege finden um ihn zulassen zu können.
      Das alles kann ich ja jetzt in Angriff nehmen. Da das Restaurations Projekt ja noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, habe ich genügend Zeit um mich um die Papiere zu kümmern.

      Viele Grüße Florian
    • Hallo zusammen.
      Es ist die letzte Zeit etwas ruhiger um das Projekt geworden. Zwei wichtige Bauteile sind zur Reparatur gegeben worden und es dauert leider wohl noch etwas bis diese wieder zu mir zurück kommen :(
      Die Zeit habe ich mal dazu genutzt um bei der Zulassungsstelle vorstellig zu werden.
      Um es kurz zu machen:

      Um neue Fahrzeugpapiere zu beantragen wird eine Vollabnahme durch einen Prüfingenieur benötigt.
      Heißt für mich: Traktor komplett fertig stellen und dann entsprechend begutachten lassen.

      Insgeheim hatte ich darauf gehofft das ich die Zeit der Restaurierung nutzen kann um die Papiere zu beschaffen.

      Aber wie heißt es so schön:

      Erstens kommt es anders........

      In diesem Sinne.
      Wenn es Neuigkeiten zu berichten gibt werde ich sofort berichten.

      Viele Grüße Florian :)
    • Hallo Karel
      Nein es war nichts mehr vorhanden.
      Habe den Traktor ja in den Niederlanden gekauft. Ich weiß auch nicht was in der Zeit zwischen dem Brand und dem Kauf mit der Maschine geschehen ist. Zwischenzeitlich war er wohl mal bei der Firma van Dijk Heavy Equipment. Zumindest zeigen Bilder auf denen der Traktor zu sehen ist dieses Betriebsgelände.
      Vermutlich sind die Papiere irgendwann auf den Zwischenstationen verloren gegangen.
      Ich habe den Traktor bei einem Privatmann gekauft.
      Gruß Florian
    • Hallo Florian,
      hast du die Vorbesitzer mal kontaktiert? Manchmal hat man ja einen alten entwerteten Brief im Tresor wenn der Schlepper vom Hof geht. Oder gibt es sowas in Benelux nicht?
      Gruß, Harm

      John Deere 6110 MC, D4005, Allgaier R22