Limaproblem

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hallo Deutz Spezialisten,

      jetzt schreib ich es nochmal in die Elektrik-Abteilung, vielleicht kann mir doch einer helfen. :)

      bei unserem Deutz 6.30 wird regelmäßig die Batterie leer. Das Ladelämpchen glimmt auch immer während des Fahrens.
      Wir bringen ihn nicht mehr weg, wenn er länger steht als 3 Wochen. Die Batterie war schon ziemlich alt, die habe ich jetzt getauscht, alle Klemmen neu, neues Masseband. Der Schlepper springt jetzt wieder prima an nur das Ladelämpchen glimmt immer noch!!
      Ich schätze, wenn wir wieder mehr fahren tritt das gleiche Problem wieder auf!
      Die Ladespannung an der Batterie liegt bei 13,8 Volt im Leerlauf sowie bei höheren Drehzahlen. Ich habe direkt an der Lima auch gemessen, dort liegen 13,9 Volt an, also viel verloren geht nicht bis zu Batterie.
      Meine Frage ist nun, ist überhaupt die Ladespannung hoch genug? Normal sollte doch eine Lima zwischen 14,4 bis 14,7 Volt bringen, vor allem mit so einem Klotz von Starterbatterie.
      Lima wurde mal getauscht, wann weiß ich nicht. Das hat aber nix zu sagen. Da ist eine Bosch drin mit 55A (Bosch 0120 489 309).


      Hab Ihr noch eine zündende Idee? :thumbsup:


      Ich danke Euch
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • Kriechstrom. Klemm mal das Masseband ab, wenn der Trecker länger stehen soll. Nach dem Abstellen Spannung messen und vorm Starten erneut, hier darf keine große Abweichung sein, sonst ist die Batterie schrott.

      MfG Kai
    • Hallo, wenn das Lämpchen noch glimmt, die Lichtmaschine trotzdem lädt, wird eine der sechs Dioden defekt sein, die sich in der Lichtmaschine befinden. Laden tut sie deshalb, aber eben mit weniger Leistung. Das reicht dann für dicke Batterien nicht unbedingt mehr aus. Gruß Wilfried
      :) Gruß vom Wilfried






      Mein Deutz ölt nicht,er setzt nur seine Marken!

    • Danke Kai, danke Wilfired,

      Kriechstrom hat er keinen da habe ich schon gemessen.

      Das mit den Limadioden ist ein guter Tip. Ich werde mich um eine neue Lima umschauen.

      Lohnt es sich anstatt einer 55 Ampere Lima eine mit 75 oder mehr einzubauen? Die kosten fast gleich.

      Gruss
      Alex
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • ich würde keine größere Lichtmaschine einbauen als 55 Ampere, normalerweise ist die nämlich komplett ausreichend. Früher hatten die 28 Ampere und hat gereicht. Eine dicke Lichtmaschine würde am Ende den Spritverbrauch erhöhen und das hast du das ganze Jahr. Man kann auch die Dioden Felder einzeln kriegen, ich habe so eines zuhause liegen im Schrank, kann ich euch mal zeigen. Das auszutauschen ist nicht die ganz große Welt, für Anfänger allerdings vielleicht schon ein Problem , lohnt aber nur bei sehr gutem Zustand des Ankers und kostet ca 28€ . Gruß Wilfried
      :) Gruß vom Wilfried






      Mein Deutz ölt nicht,er setzt nur seine Marken!

    • Hallo,
      ich hätte da bezüglich einer Lima auch eine frage.Ich habe mir für meinen Fahr d180 h eine Bosch Ree 75/12 besorgt da ich wieder eine orginale Lima wollte.... ich habe neue Kohlen, Lager und Feldwicklungen eingebaut.
      Sobald ich sie an 12 V anschließe läuft sie langsam als Motor
      Jedoch bringt sie als Lima nur 1V

      Ich weiß nicht was es sonst noch sein könnte, da der anker laut Internet in ordnung ist?

      Bruche dringend hilfe.... bin am verzweifeln
    • Hallo Wilfried,

      ok, Du hast recht, eigenlich muss das Ding ja auch nur die Battrie laden.

      Ich bau das Ding mal aus und schau mir den Zustand der Einzelteile an. Zum Glück wird der Schlepper in der Wintersaison nur selten genutzt.

      Dioden ab ich noch nicht getauscht, wäre mal was neues! :)

      Gruss
      Alex
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • ich habe bei meiner alten Lima die Dioden selber einzelnd getauscht, dazu muss man natürlich einige los löten, und herausfinden, welche wohl kaputt ist. Das ist für Anfänger gar nicht geeignet . Die defekten müssen dann auch ausgedrückt werden, was ich meistens mit einer kleinen Nuss erledige. Dann braucht man eine Schlacht Lichtmaschine, wo man die heilen Dioden auslöten kann. Hier noch mal das Bild von dem kompletten Dioden Feld welches man einfacher tauschen kann, weil man nur drei Kupferdrähte verlöten muss. Wie gesagt das lohnt sich aber auch nur bei noch sehr guten oder jungen Lichtmaschinen. Gruß Wilfried
      Images
      • 20181206_165259.jpg

        1.35 MB, 2,560×1,440, viewed 46 times
      • 20181206_165432.jpg

        1.2 MB, 2,560×1,440, viewed 46 times
      • 20181206_165314.jpg

        712.41 kB, 1,440×2,560, viewed 42 times
      :) Gruß vom Wilfried






      Mein Deutz ölt nicht,er setzt nur seine Marken!

    • Hallo Wilfried,

      leider hab ich keine Opferlichtmaschine. Aber ich bau jetzt mal das Ding am Wochenende aus und überprüfe den Zustand. Zumindest ist das eine Bosch Lima.

      Wie kann ich denn die Dioden messen? Ich muss ja rausfinden welchen im A... ist. Mein Plan wäre dann einen Doidenträgen zu kaufen.
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • Hallo
      Wer basteln mag, schaut hier Dioden
      Man muss eh aufpassen, es gibt Dioden mit PLUS oder Dioden mit MINUS am Gehäuse.
      Man kann auch auf die Seite von Monark gehen, da bekommt man alles.
      Ich hab daheim ein paar Schachteln voll von beiden Typen, aber keinen Plan, welche davon gut sind.
      Ich hab da mal in grauer Vorzeit so ein Prüfgerät gebaut für die Dinger, die sind übrig aber ungeprüft.
      Nis

      Post was edited 1 time, last by NisHeinrich ().

    • Hallo,

      So schaut das Ding nun von innen aus.

      Ich glaube die ist schon mal überholt worden. IMan kann es am Kollektor erkennen dass da schon mal der Drehstahl drüber war.
      Images
      • 20181208_153123.jpg

        4.94 MB, 4,032×3,024, viewed 45 times
      • 20181208_153140.jpg

        3.43 MB, 4,032×3,024, viewed 46 times
      • 20181208_153148.jpg

        3.22 MB, 4,032×3,024, viewed 43 times
      • 20181208_153129.jpg

        3.27 MB, 4,032×3,024, viewed 49 times
      • 20181208_153153.jpg

        3.41 MB, 4,032×3,024, viewed 44 times
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • Mahlzeit.

      Mit einem Messgerät und Diodentestfunktion kannst du die Dioden einzeln messen: 3 Schalten von Plus zu Minus, 3 von Minus zu Plus.
      In die jeweils andere Richtung wird gesperrt.

      Das Glimmen der Ladekontrollleuchte deutet aber eher auf ein Problem im Stator/ Läuferbereich, im Regler, oder im Bereich der Ladekontrollleuchte hin.

      Sind die Dioden defekt, leuchtet die Ladekontrollleuchte immer gleich hell, egal ob Motor an oder aus, oder die geht gar nicht erst an!

      Ich hab schon einige Limas überholt.

      Ich messe alle Wicklungen und die Dioden durch. Wenn da alles in Ordnung ist, bleibt nur der Regler über (wenn an der Fahrzeugelektrik alles in Ordnung ist!), so war es bisher auch jedes Mal.
      lg Sebi
    • Hallo,

      ich seh schon das wird eine längere Geschichte.


      Die Lima ist vor drei Jahren ausgetauscht worden, für 256,- Euro (Austauschteil), keine Ahnung warum. Ich kenne den Schlepper erst seit zwei Jahren, ist auch nicht meiner. Aber seit ich den fahre, und auch schon vorher, ist ständig das Problem mit der glimmenden Ladelampe. Du bist drei Stunden draußen am Fahren, stellst ihn kurz ab, und dann kannst Du von Glück sagen, wenn er wieder anspringt.
      Laut Besitzer war der DX mehrere Male in der Werkstatt wegen diesem Phänomen, es wurde aber nicht besser.

      Es war mal kurz weg, sagte mit der Besitzer, aber auf der Fahrt nach Hause ging das Lämpchen schon wieder an.
      ...also ich suche weiter!

      Gott sei Dank ist das kein so ein High-Tech-Monster von heute. Er hat aber leider schon die Agrotronic, was die ganze Sache nicht einfacher macht.
      Servus aus Bayern :thumbsup: