Sticky Nachruf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Wir waren ja so gut wie nie einer Meinung.

      Das macht ja auch nichts.


      Alles Gute auf deinem letzten, von so vielen Wegen.
      Deinen Angehörigen mein aufrichtiges Beileid.

      Schönen Gruß
      Friedhelm
    • Moin liebe Forumsmitglieder,
      ich könnte mal Unterstützung in Bremen Abergen gebrauchen.
      Günthers Funkmast soll abgebaut werden. Ich hatte seiner Frau das Versprechen gegeben mich darum zu kümmern, wenn es mal so weit sein sollte.
      Da dieser in einer Siedlung auf engem Raum steht, ist die Sache nicht ganz einfach.
      Der Mast ist 12m hoch. Dazu kommt noch eine Antenne mit 3 m Länge. Die Maststärke beträgt 30 cm Durchmesser.
      Eine Idee, wie der Mast präzise umzulegen ist habe ich schon.
      Wer hätte denn mal an einem Samstag Zeit, mit mir die Sache anzugehen.
      Ich schätze den Zeitaufwand auf zwei Stunden.
      Wenn der Mast liegt, wird er in 4m Stücke geschnitten, wenn ich den mitnehme und auf einen Anhänger verladen.
      Den Mast kann jeder haben. Ansonsten übernehme ich den Abtransport.
      Gruß Felix
      Organspende aktuell: Stell Dir vor, Du brauchst dringend ein neues Hirn
      und der Einzige,
      der an diesem Tag stirbt, ist der mit der Pferdelocke von der anderen Seite des großen Teiches...
    • Moin,

      muss es an einem Samstag sein?
      Ginge sonst auch ein Freitag nachmittag?
      Da ich jedes Wochenende meine Eltern in der Bremer Ecke besuche, den Samstag aber bei meiner Familie verbringen will, würde mir das besser passen, um zu helfen.

      der 20. oder 27.09. gingen nach heutigem Stand.

      Grüße

      Richard
    • Moin Richard, danke schon mal für das Angebot.
      Mal sehen was noch so kommt.
      Da muss ein Mieter erst noch einen Aufblasbaren Pool leeren und umsetzen.
      Ich denke zu dritt ist das kein Problem.
      Meine Idee ist es, an den Mast ein super stabiles selbst geschweißtes Schanier anzuschrauben.
      Mit einem 30m Seil wird ein wenig vorgezogen und den Rest erledigt die Schwerkraft.
      Um den Mast und die Rasenfläche zu schützen kommen einige Einwegpaletten und Reifen zum Abfangen ins Spiel.
      Wenn er liegt wird er abgelängt und über einen schmalen Seitenweg zu Straße getragen oder gerollert.
      Anschließend auf einen Trailer oder Anhänger verladen.
      Gruß Felix

      Hast Du Interesse am Mast?
      Organspende aktuell: Stell Dir vor, Du brauchst dringend ein neues Hirn
      und der Einzige,
      der an diesem Tag stirbt, ist der mit der Pferdelocke von der anderen Seite des großen Teiches...
    • Moin Felix,

      du solltest dein Vorhaben nochmals überdenken...

      Du willst einen 12m hohen Mast nahezu unkontrolliert fallen lassen? Naja das Scharnier gibt eine ungefähre Richtung vor, aber was ist wenn dieses abbricht?

      Soviel ich zwischen den Zeilen Lese befindet sich der Mast in einem Wohngebiet? Ich würde mir da eine größere Konstruktion einfallen lassen, dass der Mast geführt gen Boden kommt.

      Ein Gerüst, wie beim Maibaum Aufstellen vielleicht.

      MFG Kai
    • Moin,
      @ Kai, ich schrieb von einem sehr stabilen Schanier.
      Schenkellänge 50 cm, Materialstärke min 8 mm und sehr breit mit zölligem Rohr als Achse.
      Ich will nicht auf den Mast um ihn abzulängen. der würde dann zu Abfall. Der Rasen müsste wieder hergestellt werden.
      Abgenommene Fallsicherung habe ich. Das ist nicht das Problem. Ebenso hab ich schon genug im Gurt gearbeitet.
      @'Harm
      Das könnte ein Telegrafenmast sein.
      Wie tief der im Boden steckt, weiß ich nicht. Es besteht keine Möglichkeit, Greifzüge an irgendetwas zu befestigen.
      Riesige Erdnägel vom Zirkus wären sonst die letzte Möglichkeit.
      Sonst müsste man Maibaumsetzen in umgekehrter Reihenfolge durchführen. In Fallrichtung angraben und langsam zum Neigen bringen mit
      Unterstützung per Seil.

      Gruß Felix
      Organspende aktuell: Stell Dir vor, Du brauchst dringend ein neues Hirn
      und der Einzige,
      der an diesem Tag stirbt, ist der mit der Pferdelocke von der anderen Seite des großen Teiches...
    • Hallo Felix,
      ich denk schon daß Deine Vorgehensweise funktionieren kann. Aber - ich würde den noch seitlich mit Seilen sichern, daß der Mast nicht seitlich in die Falsche Richtung fällt - zwei Seile, zwei Personen. Das ist schon ein riesiger Hebel, wenn das Scharnier ein bischen Spiel hat (oder sich selbst macht) passt die Richtung nicht mehr.

      Gruß
      Bernhard
      (einer der schon viele Maibäume aufgestellt und niedergelegt hat)
      Wenn immer der Klügere nach gibt geschieht nur noch was die Dummen wollen ;(
    • Moin,

      ich habe 18m Maste gestellt und auch Maibäume.

      Felix, ich denke, mit dem Scharnier und der zölligen Achse wird das nichts, zumal ich glaube, da noch ein Bild vor Augen zu haben, wo die seitliche Abweichung durch andere Sachen sehr begrenzt ist. Außerdem sind wir kein eingespieltes Team. Wenn Du ohnehin ein Scharnier anbaust, wäre ein Hilfsmast mit Erdnägeln die beste Variante. Mit einem Seilzugsystem und fertig. So haben wir damals auch die 18m Maste aus Kunststoff gestellt.
      Alternativ: Trecker mit Seil, der dann langsam zurückfährt, wäre die Lösung, aber da reicht wohl der Platz nicht.

      Grüße

      Richard
    • Hallo Felix,
      ich kann dir Entfernungsbedingt leider nicht helfen, habe auch keinen Ratschlag wie es anders geht....

      ich wollte nur schreiben das ich es schön finde, dass du dich der Sache annimmst. Das macht nicht jeder.

      Ich wünsche dir ein paar helfende Hände und gutes Gelingen!
      Stetes ölen vor dem lauf, hebt Ärger und Enttäuschung auf !

      Alte Minensucher Weisheit : Wer suchet der findet, wer drauftritt verschwindet.

      Grüße aus Rheinhessen

      Markus
    • Moin allerseits,
      schreibt euch bitte nicht die Finger wund und denk über Möglichkeiten nach, wie das zu bewerkstelligen wäre.
      Ich hatte um Unterstützung in Form von Manpower gebeten und erhofft, das sich da schnell zwei oder drei finden würden.

      Danke Markus
      Organspende aktuell: Stell Dir vor, Du brauchst dringend ein neues Hirn
      und der Einzige,
      der an diesem Tag stirbt, ist der mit der Pferdelocke von der anderen Seite des großen Teiches...
    • Moin allerseits,
      es haben sich genügend gefunden um den Mast mit abzubauen.
      Danke für die Unterstützung . Schön, das es euch gibt. Dann bis Sonnabend.
      Lieben Gruß Felix
      Organspende aktuell: Stell Dir vor, Du brauchst dringend ein neues Hirn
      und der Einzige,
      der an diesem Tag stirbt, ist der mit der Pferdelocke von der anderen Seite des großen Teiches...