F2L712 Einspritzpumpe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • F2L712 Einspritzpumpe

      Hallo Deutz-Freunde,
      ich habe folgendes Problem: Nachdem bei meinem D30 der Kolben der Einspritzpumpe gebrochen war, wurde gestern ein neuer Kolben eingebaut.
      Das Problem ist nun, dass der Deutz nun nicht mehr richtig auf Drehzahl kommt, sprich lange dafür braucht.
      Die Bohrung in der Mitte des Kolbens schien etwas kleiner zu sein. Muss ich nun die Pumpe jetzt neu einstellen oder hat das eine andere Ursache?

      Grüße,
      Max
      Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)
    • Hallo Max

      Ich bin keiner der Experten aber die Kolben der Einspritzpumpe sollen immer mit der dazugehörigen Buchse getauscht werden.

      Ich weis nicht warum so ein Kolben brechen kann und ob da nicht ein anderer Fehler hinter steht.
      Stell bitte mal ein Paar Fotos ein und beschreib den Fehler und das was Ihr gemacht habt genauer,
      dann können dir die Profis bestimmt besser helfen.

      Viele Grüße
      Thomas
    • SachsDolmar wrote:

      Die Bohrung in der Mitte des Kolbens schien etwas kleiner zu sein
      Hallo Max,

      bei dem alten oder bei dem neuen Kolben? Ist das mal nachgemessen worden?

      Vor Einbau (auch) neuer Teile immer nachmessen bzw. vergleichen....zur Einstellung kann ich nicht weiterhelfen.

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Hallo,
      erstmal danke für die Antworten. Es wurde nur das betroffene Pumpenelement herausgenommen, Kolben getauscht und wieder eingesetzt. Leitungen bekamen neue Kupferringe. Allerdings habe ich nun festgestellt, dass der Kolben Spiel hat. Naja, das kommt davon wenn man husch husch macht und nicht genau hinsieht :/ . Der alte Kolben hat eine grössere Bohrung, im Bild markiert. So weit ich weiss fliesst da Diesel? Die Bruchstelle schein schon alt zu sein, hing nur noch an einem kleinen Stück zusammen.


      Grüsse,
      Max
      Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)
    • Hallo Max

      So wird das nix.Kolben und Plunger sind komplett zu tauschen.
      Wenn der Plunger Spiel hat,kann er keinen Druck aufbauen,und dein Motorölstand dürfte auch zunehmen.

      Gruß,Andreas
      F2L612/54-1 BJ 54
      Schlepper Nr 7451/422
    • Hallo Max

      Danke für die Rückmeldung.Gern geschehen. ;)

      Das bei Dir abgebrochene Teil ist der Plunger,der Kolben sitzt im Pumpengehäuse.Ich schreib das nur,damit du jetzt nicht auf die Suche nach einem alten
      Kolben gehst.Die beiden Teile sind aufeinander eingeschliffen,deshalb komplett.
      Es ist auch kein Öl das den Ölstand erhöht,sondern Diesel der nach innen ins Kurbelgehäuse drückt.Also ist auch ein Ölwechsel fällig.
      Auf dem Bild sieht es fast so aus als wäre der Plunger verbogen.Hat da jemand mit ner Zange versucht ihn wieder gangbar zu machen?

      Gruß,Andreas
      F2L612/54-1 BJ 54
      Schlepper Nr 7451/422
    • Hallo,
      danke, werd ich mir mal durchlesen. diese Woche wird nochmal die Buchse gewechselt, dann melde ich mich nochmal wie‘s aussieht.
      Grüße
      Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)
    • Hallo,
      heute wurde nochmal die Buchse getauscht, jetzt läuft er einwandfrei.Vielen Dank für eure Hilfe.
      @bonselig sieht nur verbogen aus, liegt am Bild, ist eigentlich gerade.

      Grüsse,
      Max
      Erst wenn der letzte Acker brach liegt, der letzte Stall verwaist ist und die letzte Weide zu einem Biotop wurde, werdet ihr merken, dass man Ideologie nicht essen kann! (Bauer Willi)