Fragen zum DX 140

    • Hallo Manni
      Bei mir funktioniert der Allrad seit der Reparatur einwandfrei, ich habe den Schlepper aber auch nur Hobbymäßig im Einsatz.
      Hast du den Allradabtrieb schon mal abgebaut und zerlegt um den Zustand der Lamellen und der Tellerfedern zu begutachten?
      Ich habe meine ja planschleifen lassen und das Fehlmaß mit Ausgleichsscheiben ausgeglichen.
      Wegen den Lamellen könntest du mal bei Frick und Aurbacher, Franz Thien oder dergleichen fragen.
      Gruß Alois
    • Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo Manni
      was hast du denn für Reifen aufgezogen?
      Noch die Originalen Größen oder Niederquerschnittsgrößen?
      Könnte es sein, dass durch veränderte Abrolldurchmesser dein Allrad mächtig belastet wird und damit der Verschleiß besonders groß ist?
      Komme nur darauf weil bei meinem DX7.10 das so ist. Meine Vorderreifen (Vorbesitzer) passen nicht zu den Hinterreifen was ordentlich Verspannung produziert.
      Grüße
      Tony
    • Ich fahre Reifen der größe 420/85R28 und 520/85R38. Der DX hat damit 4,2 % Voreilung was laut Aussage von Deutz völlig in Ordnung sei. Deutz sagt max. 5%. Außerdem macht der Schlepper bei mir max.120 Stunden im Jahr wovon vielleicht die hälfte mit Allrad gefahren wird. Als Frontgewicht sind 580kg beim Parapflug drin also für den Schlepper auch eher unbedeutend. Fahre das gleiche Gewicht im 4.71 auch und dieser hat 4,6% Voreilung läuft knapp 400 Stunden im Jahr. Immer noch die erste Allradkupplung drin und zieht damit....
    • Hallo,

      Ich muss meine beiden Bremsschläuche am DX 4.70 tauschen, weiß jemand ob die abgebildetet vom DX 140 auch beim kleinen Bruder passen?
      Ich mach mal noch ein Foto davon.

      Lois 06 DX wrote:

      Hallo Deutzfreunde
      Heute habe ich die Dichtsätze für die Bremszylinder und die Beiden Bremsschläuche bekommen.
      Die Bremszylinder sind jetzt wieder montiert und morgen kommt mein Kumpel vorbei zum entlüften der Bremsen, mal sehen ob das die Ursache war.

      Ein Bodenventil ist anscheinend schon länger auf Lager gelegen.

      Gruß Alois
      Danke schön und Gruß
      Philipp
      Images
      • 20200224_173449.jpg

        3.45 MB, 4,032×1,860, viewed 25 times
    • Hallo Deutzfreunde
      Es gibt in Corona Zeiten auch noch schöne Momente, ich habe in Norddeutschland im Herbst 12 Frontgewichte für 40 € das Stück bekommen,
      die sind jetzt bei mir eingetroffen ( waren bei meinem Onkel in Braunschweig zwischengelagert).
      Ich muss die Gewichte noch ein wenig anpassen damit ich die Veriegelungsstange durchbekomme, ist aber kein großer Aufwand.
      Insgesamt habe ich jetzt 20 Einhängegewichte, 2 sind ausgebrannte, 1 ist ein original Deutz und 17 sind Nachgussgewichte.

      Gruß Alois
    • Hallo Alois,

      sehr schön gemacht! Mich interessiert weshalb Du das mit dem Frontgewicht so gelöst hast? Ich selbst hatte noch nie solche Frontgewichte, und hatte auch generell noch nie Bedarf Mit dem FKH kann man ja einfach Geräte/Gewichte an und abbauen, weshalb also nicht ein kompaktes Gewicht aus einem Stück? Änderst Du die Bestückung/Gewicht? Was für mich vorteilhaft scheint ist ein höhenverstellbares Anhängemaul, mein Sauter FKH hat nämlich keines.

      Gruß Philipp
    • Hallo Philipp
      Der Gewichtsträger lag ja nach der Montage des FKH bei mir rum und 6 Gewichte waren ja beim Schlepper dabei.
      Ich nutze das Gewicht mit 6 bis 8 Platten als Heckgewicht am D3006 und beim Kipperfahren nur den Gewichtsträger solo oder mit 1-2 Platten als Frontgewicht am DX 4.70.
      Daher finde ich das ganz praktisch mit den Einhängegewichten.
      Ausserdem ist auch ein habenwollen Faktor mit dabei, haben ist besser als brauchen :D :D
      Gruß Alois
    • Hallo Alois,

      Schick! Ich kenne diese "Problematik" mit der Sicherungsstange ebenfalls.

      Ich selber habe auch einige DX Gewichte, Große und Kleine. Da es mehrere verschiedene DX Gewichte gab passt die Sicherungsstange nicht immer problemlos durch die Haltehaken hinten an den Gewichten. Habe schon einige Gewichte gegen andere eingetauscht, damit ich bald nur noch "eine Sorte" Gewichte habe.

      Ich habe bestimmt vier verschieden aussehende große DX Gewichtssorten. Die DX Gewichte benutze ich hauptsächlich zum genauen Ballastieren beim Tractoprulling (Trecker-Treck). Da kann man schön am ganzen Schlepper genau ballastieren. Für Zugarbeiten auf dem Acker etc. benutze ich lieber einen Gewichtsstein, Klotz , oder wie auch immer. Ich habe immer das Gefühl, dass bei den DX Gewichten in der FH "zu viel Bewegung" vorhanden ist.

      Sieht richtig bullig aus dein DX 140!

      Gruß aus dem Norden,
      Lukas
    • Hallo Lukas
      Ich hab jetzt 3 Verschiedene Gewichte,die 6 die dabei waren, 1 originales Deutz und der Rest sind Nachgussgewichte die ich ein wenig anpassen muss.
      Das Originale Gewicht habe ich mit abgebrochener Nase bekommen, da habe ich eine neue Nase angefertigt, das passt zu meinen ersten 6 Nachgussgewichten die ich dazubekommen habe.
      Bei denen die ich jetzt bekommen habe muss ich bei den unteren Dreiecken ein wenig beilegen dann passen alle Gewichte zusammen.
      Traktorpulling ist bei uns in der Gegend leider nicht so verbreitet, alle 2 Jahre ist in Otting eins das sind von mir gute 20 km zu fahren sonst sind solche Veranstaltungen 50- 60 km von mir entfernt.
      Gruß Alois