Wiederbelebung von einem D8006

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Wiederbelebung von einem D8006

      Hallo Deutz-Gemeinde,

      ich bin neu hier.

      Ich bräuchte einen kompetenten Rat von Spezialisten. Auf einem Reiterhof bei uns steht ein D8006A seit ca. 5 Jahren in der Halle. Der Frontlader ist gebrochen, angeblich laut Besitzer, würde ihm sonst nix fehlen. Andere jedoch sagen, ein Getriebeschaden wäre der Grund der Zwangspause. Nun möchte ich dem Schlepper auf den Zahn fühlen und darum benötige ich Eure Hilfe. :)

      Motorentechnisch bin ich kein Neuling und ich habe auch schon ein bisschen Erfahrung in der Traktorentechnik sammeln können.

      Meine erste Frage ist, muss ich irgendetwas beachten wenn ich jetzt dem Schlepper ein neue Batterie verpasse und versuche ihn ins Leben zurück zu rufen. Er soll nämlich wieder auf dem Hof arbeiten, nach einer gründlichen Wartung. Er wäre die ideale Ergänzung des Fuhrparks.

      Meine zweite Fragen ist, sind diese Schlepper eigentlich empfindlich in Sachen Getriebe, gibt es da auch irgendwelche Hinweise?

      Bilder folgen natürlich auch noch. 8)

      Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe
      Servus aus Bayern
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • Hi Fuzzi

      Hmm, was ich nicht verstehe: Wenn Du Guzzis magst wieso hast Du dann einen BMW-Motor als Avatar ?
      ( Hatte selbst mal kurze Zeit ne V7 )

      Probiere vorsichtig mittels Ratsche/Kurbel ob der Motor sich drehen lässt oder festgerostet ist.
      Falls er festsitzt wäre meine Empfehlung die Finger von dem Ding zu lassen, aber das gibts auch gegenteilige Meinung zu, letztlich eine Preisfrage.

      Egal ob Getriebeschäden bei dem Typ nu häufiger sind oder gerade nicht, Du wirst um eine ausgiebige Probefahrt nicht drumrum kommen.
      Dabei merkst Du obs Getriebe Geräusche macht oder Schaltprobleme hat, das kann Dir niemand so aus der Ferne abnehmen.

      Grüße
      Old_man
    • Hi,

      bevor Du ihn startest solltest Du sicher stellen, die der Regler in der Einspritzpumpe gängig ist. Sonst kann der Motor durch gehen. Wenn kein Öl oder nur Diesel in der Pumpe (je nachdem siehe unten) ist wäre das ein schlechtes Zeichen. (wobei es den F6L912 wohl mit Reihen und Verteilerpumpen gibt).

      Ich glaube die RESP ist fremd geschmiert (durch Motoröl) und die VESP wird vom Kraftstoff geschmiert.

      Ohne Gewähr

      Gruß
      Mike
    • Hi,

      Ich selbst restauriere BMWs, Guzzis, NSU usw., das Bild ist von einer selbst restuarierten BMW R66, ...ich hab das Bild ganz schön gefunden.

      So eine V7 ist heute richtig was wert. :)

      Danke für die Tipps, ist mir vollkommen klar dass man keine Ferndiagnose machen kann. Ich schicke Bilde vom Zustand und dann sehen wir mal weiter. :thumbsup:
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • GuzziFuzzi wrote:

      So eine V7 ist heute richtig was wert.
      Ja, trauere dem Ding heute noch nach, muss mal Foto suchen und einscannen.
      Leider hat die Kupplungsscheibe nach 2 Monaten nicht nur sich selbst sondern auch die Getriebehauptwelle zerstört.
      Da konnte ich damals noch nicht gegen an und dann lief mir noch jemand vor die Füße, der die unbedingt haben wollte....., schade, sehr schade.

      Kurz mal probieren ob Motor sich drehen lässt und ne Batterie reinstellen ist keine große Tat, das sollte doch machbar sein.


      Grüße
      Old_man
    • Weisst Du das Baujahr? (Nur aus Neugierde).

      Die Stillegungsgründe würde ich mir aber nochmal plausibel darlegen lassen. Wenn an meinem Schlepper der Frontlader brechen würde, dann würde das repariert, oder nötigenfalls abgebaut und der funktionierende Rest, der am Frontlader und Konsole dranhing, weiterbenutzt.
      Meinen Deutz der Träume ( Sechszylinder 06er) einfach nur wegzustellen, käme mir nicht in den Sinn.

      P.s. vor der Typenbezeichnung steht ein "D", doch das passendere Forums wäre das "06"er Abteil.
    • Hallo,
      Ich weis nicht welches Getriebe der 8006 verbaut hat, aber bei dem Getriebe im 8005 ist der Schwachpunkt im Treibenden Zahnrad des 2. Gangs, diese Getriebe wurde auch in Schlüter verbaut, diese hatten auch oft Probleme mit der Zapfwelle.

      Hat dein 8006 Allrad? (Nur aus neugierde) :thumbsup:

      MfG
    • Lang, lang ist es her aber jetzt war es soweit.

      ...leider wegen einem traurigen Anlass. In unserer Halle ist eingebrochen worden und es wurde versucht den 8006er in Gang zu bringen und zu klauen. Diese Banditen waren aber keine richtigen Profis und sie sind gescheitert. :D Sie haben dann alles stehen und liegen gelassen und abgehauen. Wir kamen gerade noch rechtzeitig. Gott sei Dank ist am Schlepper nix kaputt gemacht worden! ;( ;( ;( Die Batterien waren von unseren Diesel-Notstromaggregat dass auch noch in der Halle stand. :evil: :evil: :evil:

      Da die Halle weiter vom Hof weg ist musste ich dann am Samstag den Schlepper wieder zu Leben zurückrufen. Die Halle ist uns zu riskant! :thumbdown:

      Also mit dem DX rübergefahren (der hat die größte Batterie) mit einer Menge Werkzeug, Diesel, Filter und Startpilot im Führerhaus.
      Der 8006er stand nun 7 Jahre in der Halle!

      Dann Filter gewechselt, Öl geschaut, Diesel raus, neues Diesel rein, Einspritzpumpe Ölkontrolle ect., entlüftet.
      Ich habe geschaut ob der Motor frei dreht, alle OK. Spenderbatterie von DX rein!!
      Dann großer Moment ich stand vor dem offenen Luftfilter, stets bereit Startpilot einzuspritzen. Aber siehe da, der Anlasser drehte maximal zwei Umdrehung und der Motor lief also ob man ihn gerade abgestellt hätte. Ohne Vorglühen bei 8 Grad Aussentemp.

      AB DIESEN MOMENT BIN ICH ZU EINEM ECHTEN DEUTZFAN GEWORDEN!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Der absolute Wahnsinn, diese „Eisensau“ läuft wie am Schnürchen, alles funktioniert, nur die Kupplung ist durch.

      Der Klang von diesem Motor zieht Dich in den Bann, was für eine tolle Technik, Hut ab vor diesen Ingenieuren. <3 <3 <3
      Images
      • 20190504_165840jj.jpg

        1.68 MB, 4,032×3,024, viewed 69 times
      • 20190504_165848.jpg

        1.9 MB, 4,032×3,024, viewed 84 times
      • 20190504_165853.jpg

        1.71 MB, 4,032×3,024, viewed 74 times
      Servus aus Bayern :thumbsup:
    • Servus,

      eine komplette Motordiagnose hab ich noch nicht gemacht. Jedenfalsl springt er spontan an, ohne Vorglühen bei 4 Grad morgentlicher Temp (Ich hoffe es wird endlich mal wärmer, ...wir haben Mai). Ob alle sechs Kandidaten voll bei der Sache sind weiß ich natürlich jetzt noch nicht. Er klingt jedenfalls wie unser DX 6.30.

      Das ist nicht meiner, der gehört dem Hofbesitzer. Ich kann mal fragen wegen dem FL-Stützen, ...ich denke aber mal eher nicht, der hängt an dem Teil.

      Kotflügel, vorne bräuchte ich, ...aber das hat noch Zeit, jetzt ist er erstmal am Hof.
      Servus aus Bayern :thumbsup: