Steelstyler und sein neuer Unimog 406

    • Hallo Rene,

      mein Vorschlag für die Auffahrrampen ist dünnes Tränen- bzw. Riffelblech auf die Rampen sschrauben oder bei eienem Neubau aus Alu

      die Tränene- bzw Riffelbleche kannten und direkt aufschrauben.

      Gruß Jürgen
      Unsere Fahrzeuge:

      Güldner Burgund Bj.1961

      Deutz 4006 Bj.1973

      Kippkarre System Fahr C30
    • Moin,

      ja, Riffelblech ist für die Zwecke sehr ungeeignet . Ich werde da 20/20/3 er Winkel einschweißen mit einem Abstand von 12cm
      Das eilt aber nicht , mal sehen wann ich dabei komme.

      Die Klappen müssen jetzt erst mal gemacht werden , dann das Planengestell kürzen und die Plane aufziehen , dann ist das auch vom Tisch.


      Dann war ich Heute mal wieder beim Lackierer , nun was soll ich sagen. Die Türen und die Haube kann ich nächste Woche Donnerstag abholen , hat dann auch lang genug gedauert .
      Die Hütte kann frühstens in 6 oder 8 Wochen hin, die haben da ca 50 Fahrzeuge mit extremen Hagelschäden und kommen kaum hinterher .
      Kann sich nur noch um Monate handeln :thumbdown:


      Aber man hat ja Zeit , wäre das alles schon fertig , dann müsste ja wieder was neues her :thumbup:


      Gruß Rene
    • Hallo zusammen,

      ich lese die ganze Zeit hier interessiert mit.
      Zu den Rampen in rutschfester witterungsbeständiger Ausführung hätte ich einen Vorschlag.
      Einen aus Rechteckrohr gefertigten Rahmen. Darin eingelegte rutschfeste Gitterroste.
      Zur Verstärkung unter die Roste zwischen die Rechteckrohre einige Unterzüge um die
      Lasten vom Rost auf den Rahmen mit zu übernehmen.
      Ich hoffe es gut genug beschrieben zu haben.

      Hier mal ein Link zu einem Hersteller bei uns in der nähe, mit dem wir auf der Firma zusammen arbeiten:
      jaeger-olpe.de/

      Downloadlink Belastungstabelle für Roste: jaeger-olpe.de/jdownloads/Technik/Belastungstabellen.pdf
      Downloadlink Gewichtstabellen für Roste verzinkt: jaeger-olpe.de/jdownloads/Tech…tetabelle_Gitterroste.pdf
    • moin,

      HEUTE war es soweit , ich konnte meine Türen abholen und die Haube ist auch fertig, die hole ich nächste Woche ab.

      Das Warten hat sich gelohnt , denn die sind perfekt geworden !

      Wenn man zurück blickt wie man abgefangen hat und wie sie jetzt aussehen, dann vergisst man die Arbeit schnell.

      Ich bin mehr als zufrieden.

      Die Hütte wird erst später hin gehen , die sind ausgelastet mit Hagelschäden.

      Hier das Ergebnis bislang... super geil :thumbup:

      Gruß Rene
      Images
      • 20190726_095851.jpg

        2.13 MB, 2,268×4,032, viewed 50 times
      • 20190726_095825.jpg

        2.63 MB, 4,032×2,268, viewed 51 times
      • 20190726_095735.jpg

        2.65 MB, 4,032×2,268, viewed 38 times
      • 20190726_095725.jpg

        1.24 MB, 2,268×4,032, viewed 38 times
      • 20190726_093154.jpg

        2.5 MB, 4,032×2,268, viewed 41 times
    • Moin,

      *Lageplan*

      Ich habe neulich meinen Lacker auf einem Polterabend getroffen wo man mal kurz geschnackt hat ohne Luftschleifer im Hintergrund und ohne Kunden / Mitarbeiter die alle Nase lang ankommen.
      Der Hagelniederschlag macht hier vielen Firmen gerade die Planung kaputt .- Ein Auto am Tag und es stehen noch Dutzende in Warteschlange . "Wann" ich die Hütte bringen kann steht noch in den Sternen.
      Ich habe ihm gesagt Ohne Toleranz und ohne noch weiter schieben brauche ich sie dieses Jahr.

      Dann fahre ich das Gespann dieses Jahr noch einmal zum Trecker treck , was bei einem Freund privat ist und da geht es ehr um das trinken und am 7.9 zum Unimog Treffen wo ich den Deutz und meinen 2 Schar Pflug mitnehmen werde , danach ist nichts weiter geplant und der Unimog kann zerlegt werden.

      Ich habe mir da jetzt schon einen groben Plan geschmiedet womit ich anfange und wie ich was erledige , doch das ist bislang nur Theorie .

      Im September geht es auf alle fälle los , fertig Stellung zum 1.5 . 2020 und das was ich diesen Herbst / Winter vor habe , das wird eine "Frame of " Restauration.

      Ich habe schon einiges liegen an Teilen , benötige aber noch vieles . Ob man das alles ersetzen muss ist auch fraglich , doch danach soll er laufen und das zuverlässig.
      Meine längste geplante Strecke nächstes Jahr geht in den Osnabrücker Raum ikl. Anhänger und Rüdiger oben drauf , da ist eine Panne keine Option.

      Bis dahin


      Gruß Rene