Steelstyler und sein neuer Unimog 406

    • moin in die Runde ,

      Passschrauben selbst sind so nicht das größte Problem , feingewinde muss es auf alle Fälle sein , das größte Problem: ich brauche die Heute.

      4 von den normalen 16x 1,5 x 105 habe ich bei DB geordert, die kann ich nachher abholen .
      Die Muttern dazu auch ( 8 Stück )

      Die Passschrauben haben zudem noch einen Freistich. Ich habe da jetzt ein Gewindeeisen bestellt, schneide die nach und dann kommen die alten da wieder rein.
      4 schrauben 100 Euro, also da ist die Grenze dann doch erreicht.

      Mal sehen was heute Nachmittag noch geht, vor 4 min ich aber nicht zuhause...

      Gruß Rene
    • Moin,

      da ist er wieder.

      die Schrauberkür fing um 15:40 Uhr an und endete um 19:20 Uhr , dann war mein Akku alle und jeder Knochen macht sich bemerkbar.

      Ich habe vorhin noch die 4 Schrauben und die Muttern von DB geholt und dann ging es auch zügig voran . Sättel drauf , überall neue Schläuche rein und teilweise Leitungen neu gebogen.

      Die Alten Passschrauben wurden nach alter Methode mit der Schlüsselfeile vorab geglättet , dann mit viel Schmatze und einer Schraube wieder gangbar gemacht . Das Scheideisen kommt Morgen zwar, aber man kann es immer mal gebrauchen bei dem Fahrzeug .

      Mein Ziel war es Heute links die Bremse drauf zu bekommen und evtl hinten den Sattel . Aber... Alle 3 Bremsen sind drauf , das Lüftspiel hinten ist an beiden Sätteln eingestellt und alles ist fest :thumbsup: :thumbsup: Der erste Rundgang mit Entlüften ist auch durch, aber da ist so viel Luft drin , das wird noch einige Durchgänge dauern bis die raus ist.

      Ich liege gut in der Zeit, hätte ich selbst nicht gedacht das es so gut läuft.

      Ich habe noch ein paar Bilder für euch , in neu ist ja alles schick anzusehen 8o


      Gruß Rene
      Images
      • 20190520_154646.jpg

        2.91 MB, 4,032×2,268, viewed 44 times
      • 20190520_154659.jpg

        2.8 MB, 4,032×2,268, viewed 40 times
      • 20190520_182753.jpg

        3.43 MB, 4,032×2,268, viewed 42 times
      • 20190520_175529.jpg

        1.83 MB, 2,268×4,032, viewed 42 times
      • 20190520_185146.jpg

        3.25 MB, 4,032×2,268, viewed 63 times
    • Moin,

      tja, das Leiden geht weiter. :thumbdown:

      Vorgestern Abend war ich so kaputt und bedient , da habe ich das schrieben lieber sein lassen , da wäre nichts Pädagogisch wertvolles mehr raus gekommen.


      Ich hatte eigentlich nur noch Kleinkram zusammenbau und entlüften auf dem Plan , doch das ging wieder voll in die Hose .
      Ich habe mir noch ein Vakuum Entlüfter bestellt , warum ich die Methode gewählt habe weiß ich jetzt auch . Der Lerneffekt : Braucht kein Mensch und geht echt Scheiße !

      Aber ich bin tapfer immer auf dem Boden kriechend im Kreis und habe entlüftet und entlüftet und entlüftet ... Erfolg bei Null.

      Also versucht die Fehler zu suchen , Räder hinten wieder runter um das Lüftspiel nochmal zu überprüfen ( Mechanische Grundeinstellung bei den Bremssätteln hinten )
      Dann die Handbremsseile eingestellt etc.

      Nach 17 Stunden auf den Beinen mit Frühschicht und Abends in der Werkstatt, wurde dann abgebrochen weil sich der Körper langsam geweigert hat .



      Ich habe mir Gestern ein Druckentlüfter besorgt , bin Heute früher von der Arbeit nach Hause und dachte mir : "René" dachte ich mir , Fix die 10 Punkte entlüftet , dann läuft das und du kannst das Gespann noch waschen ....


      Ersten und zweiten Kreis entlüftet , kein Bremsdruck ... ein 2. mal und ein 3. mal rum und dann habe ich es aufgeben


      Also kurz alles mit Wasser abgespült und mal eben den Hauptbremszylinder demontiert und zerlegt.... HBZ zerschossen :thumbsup: :thumbsup: Was für ein Glück , ich dachte schon das ich langsam durch bin mit Geld ausgeben :/

      Also der Mog steht , ich bin angefressen und kann Sonntag nicht selbst nach Vissel zum TT fahren , Rückmeldung ob man mich abholt habe ich noch nicht bekommen...
      Unglaublich ätzend , muss man wirklich sagen .

      Also Weiter auf Teile warten und die nächsten 5 Liter Bremsflüssigkeit bestellen


      Gruß Rene
      Images
      • 20190523_161912.jpg

        1.34 MB, 2,268×4,032, viewed 30 times
      • 20190523_171827.jpg

        2.33 MB, 2,268×4,032, viewed 35 times
      • 20190523_171546.jpg

        1.12 MB, 2,268×4,032, viewed 33 times
      • Screenshot_20190523-193749_Gallery.jpg

        787.09 kB, 1,080×2,220, viewed 34 times
    • Morgen ist doch erst Freitag :thumbsup: , du hast doch noch anderthalb Tage Zeit :D . Früher hattest du in der Spanne ein Deutz zerlegt und wieder zusammengbaut , und einen Kind gez..... , ne erzogen :-))
      Ich nix weiß.

      Gruß
      Jens
    • moin,

      Jens , daran würde es nicht scheitern, das Problem liegt hier bei dem Post und Versandweg.

      Heute geht nichts und Morgen ist es Fraglich ob die Teile schon da sind .

      TT fällt malbwoeder flach, der 9er Vario holt mich nicht ab , der ist voll verplant den Tag.

      Manche Dinge kann man nicht ändern , da kann man mich so schnell sein wie man will ... das waren auf alle Fälle 5 Tage Stress für nichts :thumbdown:

      Gruß Rene
    • Hallo,
      Das Problem mit den HBZ ist eigentlich ein Bekanntes, da die Dinger über Jahrzehnte nur in der ersten Hälfte des Kolbenhubes bewegt werden fängt es hinten bei schlechter Bremsflüssigkeit (was nicht ausbleibt) an zu gammeln oder Dreck setzt sich ab. Jetzt kann man beim entlüften das Katz und Maus Spiel spielen den Zylinder nur teilweise zu verschieben, dadurch wird aber das entlüften auch noch langwieriger. Sobald ich nur entlüften höre stellen sich mir die Nackenhaare auf und ich mache jedesmal ein Kreuzzeichen, wenn es vorbei ist.
      MfG
      Johannes
    • Klar, wenn er komplett vergammelt ist, dann würde ich aber einen neuen kaufen (siehe meinen anderen Threat), aber der Zylinder sind zumindest noch auf den Bildern ganz gut aus, an dem würde ich eine Rep. wagen.

      Bei mir war damals das Gegenstück hinüber (das Druckluftteil), das war innen vergammelt und ist trotz der riesigen Feder, die darin verbaut ist, manchmal hängen geblieben, dann hat die Bremse nicht mehr ganz geöffnet...
      wollte ich eigentlich mal wieder gangbar machen, liegt jetzt seit Jahren in einem Eimer und wartet auf mich...
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Mahlzeit,


      arbeitest du den Zylinder mit neuem Dichtsatz wieder auf oder hast einen komplett neuen bestellt?

      In dem Fall habe ich den Rep-Satz bestellt . Bestehend aus dem kompletten Innenleben. Ich habe gestern gezögert mit dem Bestellen , den auch dieses Teil ist mit einem "angemessenen" Preis von DB sehr üppig - ( DB 1XXX Euro ) ich habe ihn aber nicht angefragt , über 1000 Kostet er aber.

      Der HBZ hat innen nicht eine Laufspur , keinen Rost , nix !

      "Falls" er Morgen kommt ( er geht heute erst raus und das von Plz 82387 und muss nach 29303 ) dann werde ich das Teil morgen Abend da drin haben... Aber ich bin da ehr realistisch und denke nicht das es was wird . Die Firma schickt einmal am Tag raus und das ist um 17 Uhr ...




      Rosti wrote:

      PS. Dann Ruh dich doch mal aus
      Klar Andreas , mach ich :D :D "Ausruhen " komisches Wort :P




      Reihensechszylinder wrote:

      Zu Trost hast Du dann die Bremsanlage aber schon wieder Top wenn Du Deine neue Hütte draufsetzt.
      Eben, das denke ich mir auch immer , das sind große und teure Punkte die eh hätten gemacht werden müssen .



      Ich werde berichten :thumbup:


      Gruß Rene
      Images
      • VideoCapture_20190523-171715.jpg

        138.64 kB, 1,080×1,920, viewed 15 times

      Post was edited 1 time, last by Steelstyler ().

    • Moin,


      DX 120 AS wrote:

      Käme nicht aber mit dem Deutz zwei Stunden auf eigener Achse fahren in Betracht.
      Nein. Das habe ich vor 3 Jahren eine Saison gemacht und habe meine Zwillinge auf dem Anhänger mitgenommen. Das Wetter war das Jahr wirklich perfekt und man ist bei 25 Grad und Sonne gefahren . Jetzt ist es nicht das klasse Wetter für 4,5 Stunden Fahrt und ich habe die 480 / 70 / 28 drauf , damit läuft er zwar nach GPS 4 Kmh schneller , doch würden mir nach 10 Km die Kotflügel abbrechen wegen der Vibration . So würde ich auf keinen Fall fahren und mit den Schmalen Rädern trete ich nicht mehr in der 1.6 / 1.8 er Klasse an . Andere sind auch am Schrauben und sind stark .


      100 06A wrote:

      ist er das? Klar, immer noch teuer, aber was kostet der Rep-Satz bei DB?
      Da bestelle ich viel Kleinkram und auch da kommt der Rep Satz her .Das Gehäuse hat keine Macken also wird das Innenleben reichen. Ich glaube auch das es schleppend kam , so richtig fest war die Bremse nie und jetzt als gesamtes Paket hab ich ihm wohl den Rest gegeben.


      Ich war gestern echt genervt , das bekommen dann schon andere ab und ich bin mit Bauchschmerzen in das Bett gegangen ... Da merkt man selbst das man es zu steif sieht , egal wie groß der Wille und der Ehrgeiz ist. Auch wenn die Teile Heute kommen würden und mich nachher die nächsten 3 Kartons ansehen, das ist kein genüssliches Schrauben mehr und da habe ich auch keine Lust zu . Also die nächsten Tage den Kram entspannt einbauen und sich für das TT am 9.6 in Behringen vorbereiten .

      Ich muss mich da ab und zu selbst wieder zurück holen , denn es soll ja ein Hobby bleiben und nicht die Hauptrolle bilden.


      Gruß Rene