Steelstyler und sein neuer Unimog 406

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hallo Rene,

      motointegrator.de/artikel/1167…3GvggwEAYYASABEgJOvvD_BwE

      Das sollte er sein, immerhin nur 3-stellig, aber immer noch teuer.
      Die Nummer auf deinem Sattel ist die NATO Nummer, eventuell bekommst du über einen Militäranbieter das Teil noch günstiger...
      Im Angebot siehst du auch die original ATE Nummer

      Die Sättel vorne bekommst du für gute 280€/Stück...
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Moin,

      Ruben , das hast du gut gesehen ! Der rechte Sattel den ich mir gekauft habe ist eigentlich für den BW U1000 / 435 und da ist er auf der linken Seite verbaut , denn die "Eckigen" Mogs haben die Hinteren
      Bremssättel "vor" der Achse.
      Den habe ich auch über ein BW Shop gekauft .


      Nis , Also vom Verbrauch her ist das vollkommen egal welchen ich nehmen würde , ich glaube die 25 l Diesel in der Stunde im Mog sind noch günstiger als die 25 l Super plus die der CJ weg saugt.

      Viele fahren auch zum TT mit einem Transporter, Pick up etc, doch das nimmt auch wieder den Fun Faktor weg.
      Ich mag das ganz gerne mit dem Gespann , daher auch wieder dieses "Ich will den jetzt fertig bekommen "


      Teile habe ich gerade bestellt , ich denke die nächsten 4 Wochen gibt es wieder nur "Regenwasser" und altes Brot was sonst sie Enten bekommen :D :D


      Bis dahin,

      Gruß Rene
    • Hallo Rene

      Wenn ich da an den CJ6 von meinem Onkel denke...
      Alu-Aufbau, Big-Block, Kardanwelle und Hinterachse vom Dragster, Sidepipes usw.....
      Da gibt es jede Menge Fun, selbst wenn man mal nicht mit dem Lachgas spielt. :thumbsup:
      Auf den Straßen rund um Teegern- und Spitzingsee hab ich damit schon jede Menge PS-Starke Mercedes, BMW und Porsche genarrt.
      Einen Original Williy´s Jeep mit Smal-Block hat er dann auch noch.
      Der bringt aber seine Leistung kaum auf den Boden mit den (fast) in originalbreite verwendeten Reifen.
      Dafür qualmen dem die "Socken" besser beim Gasgeben. ;)
      Nis
    • moin,

      Der nächste Tiefschlag ist eingetreten .

      Die Bremse vorne links, der hintere Sattel ist so fest das der Kolben sich nicht ein Muck bewegt , der vordere den kann ich auch in die Tonne werfen weil der Ring für die Manschette abgebrochen ist .

      Nun bin ich auf Arbeit und muss mor mal Gedanken machen was der beste Weg ist .

      Die Rep Sätze die unterwegs sind werde ich jedenfalls nicht mehr benötigen...

      Gruß Rene
      Images
      • 20190515_093652.jpg

        2.11 MB, 2,268×4,032, viewed 50 times
      • 20190515_115040.jpg

        2.3 MB, 2,268×4,032, viewed 44 times
      • 20190515_113917.jpg

        1.57 MB, 2,268×4,032, viewed 48 times
      • 20190515_113904.jpg

        1.47 MB, 2,268×4,032, viewed 51 times
    • Hallo Rene,

      soll jetzt nicht besserwisserich klingen, aber das bestätigt meine Erfahrungen, dass ein Rep. von Bremssätteln in vielen Fällen nicht klappt. Ich habe das früher auch versucht, aber der Erfolg war gering. Seither mache ich immer alles neu, ist im Endeffekt nicht viel teurer wie unzählige Rep Versuche. Geht ja mit den Kolben weiter, wieviel Riefen dürfen sie haben, etc..., dann baut man den überholten ein, paar Monate später wieder undicht, etc...

      Ich kenne auch welche, die haben sich das komplette Innenleben der Bremssättel aus Edelstahl nachgebaut, braucht man halt Zugriff auf die entsprechenden Maschinen. Damit könnte man auch deinen Ring nachbauen. Sowas würde ich mir gefallen lassen, ist zwar ein riesen Aufwand, hält danach aber qasi für immer..., da ich aber keinen Zugriff auf einen solchen Maschinenpark habe, ist es keine Option für mich.
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • moin,

      Nein, nein keine Sorge . Das klingt nicht Besserwisserisch! Du hast da vollkommen Recht, was einmal zerlegt wurde ist eben nicht mehr so wie es mal war. Ich stehe eben auf Neuteile, doch das hier ist kein Pappenstiel und die Hoffnung war eben da.

      und in dem Fall jetzt wird das kein Gebastel, ich habe mir eben in meiner Pause 4 neue bestellt ...

      Ist mit den Nummern nicht ganz einfach gewesen, der Mog hat 4 verschiedene drauf.

      Festsättel mit 60mm Kolben .. aber die Fuhre wird bremsen wie ein Junger Gott
      :D


      Gruß Rene
    • Moin,

      Tag 3 an der Bremsen Eskapade .

      Beide Seiten der Radportale sind jetzt "blank" alle Leitungen und Bremsschläuche sind runter.

      Nun heißt es warten auf die Teile die aus allen Ecken Deutschlands kommen.

      5 l frische Bremsflüssigkeit sind da
      Druckluft Entlüfter für die Bremse auch

      Jetzt warten auf :

      Bremsklötze
      Montagebolzen mit Klammern
      Bremsscheibe
      Bremsschläuche
      Bremsleitungen
      8 Neue 16x1.5er Passschrauben für die Sattelbefestigung ikl. Muttern ( Bei den Preisen fällt einem kurzzeitig des Ei aus der Hose )
      4 Bremssättel ( Da fällt das Ei nicht nur aus der Hose , gefühlt fällt es ab :D )


      Ich habe gestern noch das Angebot von DB für die Bremssättel bekommen, vorne kostet ein Sattel 571 Euro ... mal 4 Gleich 2284 Euro
      Dann noch den anderen Kram dazu von ca 400 Euro , dann schätzt man erst wie günstig Vw ist wenn die Karre in den Service ist.

      Würde man ihn bei Mercedes machen lassen mit Einbau etc wird man mit 3000 Euro für die Va nicht hinkommen. Hinten das selbe nochmal, Wahnsinn ....


      Im Winter wenn er zerlegt wird, brauche ich da jedenfalls nicht mehr bei , die Bremse muss zwar nochmal auf weil die Hütte ja runter kommt, aber nur Entlüften ist besser als es nochmal zerlegen zu müssen.

      Ich werde nun wieder zur Arbeit fahren und da weiter schrauben :thumbup:


      Gruß Rene
      Images
      • 20190516_111547.jpg

        4.5 MB, 4,032×2,268, viewed 51 times
      • 20190516_115749.jpg

        3.66 MB, 4,032×2,268, viewed 55 times
      • 20190516_115801.jpg

        3.5 MB, 4,032×2,268, viewed 54 times
    • Moin,

      die Post war da ... :love:

      Ich hoffe bis Montag Nachmittag kommt der Rest , ohne Die Bolzen für die Sättel kann ich sie nicht anbauen und die Töpfe müssen auch noch trocknen.


      60mm Sättel sind schon echt Männlich und wunderschön wenn sie neu sind, schade das die Felge drüber kommt :thumbup:


      Ein sehr bekannten Youtuber aus der Unimog Ecke sagte gerade zu mir ; Junge,junge Rene , du musst echt zu viel Geld haben ...
      ... Was sollte ich denn machen ? wieder gebrauchten Schrott kaufen um dann wieder in die Enttäuschung zu laufen ? ne ,ne ... Neu , alles andere wäre Behelf


      Nächste Woche kommt sie wieder rein , dann hinten die Räder runter um da den Sattel zu tauschen ... Bis Samstag muss er wieder zusammen sein , Sonntag geht es zum Trecker Treck :thumbsup: :thumbsup:


      Gruß Rene
      Images
      • 20190517_143528.jpg

        1.69 MB, 2,268×4,032, viewed 36 times
      • 20190517_140529.jpg

        2.03 MB, 2,268×4,032, viewed 35 times
      • 20190517_140513.jpg

        2 MB, 2,268×4,032, viewed 37 times
      • 20190517_140449.jpg

        2.1 MB, 2,268×4,032, viewed 44 times
      • 20190517_140400.jpg

        2.63 MB, 2,268×4,032, viewed 48 times
    • Steelstyler wrote:

      Ich werde mich nun damit abfinden das die Trecker Treck Saison 2019 gestorben ist und habe nun 1 Jahr Zeit den Unimog zu machen.

      Steelstyler wrote:

      Nächste Woche kommt sie wieder rein , dann hinten die Räder runter um da den Sattel zu tauschen ... Bis Samstag muss er wieder zusammen sein , Sonntag geht es zum Trecker Treck
      ???? ?(
      OK! Das ist dann so, das kenne ich!

      Mark
    • Scotty Captain, wir haben ein Problem mit dem Warpkern.
      Kirk Wie lange brauchen sie für die Reparaturen?
      Scotty Mindestens zwei Tage.
      Kirk Ich gebe ihnen zwei Stunden.
      Scotty Ich mach's in einer......

      Oder

      Was scheiß ich mir um Frau und Kind,
      Hauptsach is, dass Bayern /Sechzge gewinnt!

      Habt ihr von René echt erwartet, dass er im Mai schon das ganze Jahr abhakt? :whistling:
      Auf geht's René, nur der Not keinen Schwung lassen :thumbsup:
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • moin,

      Tja Jungs , nichts ist so unbeständig wie die Lage :D :D


      Ich dachte mir, wenn ich ihn jetzt zerlege und Anfange für die Frame of Restauration, was mache ich dann ab September wenn er fertig ist :thumbsup:

      Die Enttäuschung war schon groß als er versagt hat , aber jetzt geht es wieder und als ich die Bremse gesehen habe war klar das man da nichts retten kann .

      Meine Frau fragt schon nicht mehr, sie wundert sich nur das es seit Tagen trocken Brot und Wasser aus der Leitung gibt :D :D

      Die Woche wird aber ein harter Lauf , ich muss Arbeiten, wir haben viele Termine und wenn ich die freien Stunden zähle dann sind es maximal 10 .
      Zehn Stunden für die komplette vVorderachse, Bremssattel hinten noch komplett, neue Leitungen biegen , entlüften und alles aufladen für Sonntag .

      Sollte aber irgendwie machbar sein .


      Gruß Rene
    • Moin,

      vor der Arbeit und einer Schlaflosen Nacht mal kurz ein Text.

      die Teile sind alle angekommen und die Lücken der Teile sind geschlossen , doch hat man mir die falschen Sattel Schrauben geschickt :/

      Jetzt muss ich nachher telefonieren um noch kurzfristig an Schrauben zu kommen , 4 sind Passschrauben , 4 sind M16x1,5 in 105er Länge .

      Die Normalen werden kein Problem sein , doch den Passschrauben habe ich ganz schön welche gegeben beim raus prügeln ( da war mir noch nicht klar das eine ( EINE ) Schraube ohne Mutter und Scheibe 24,04 Euro kostet beim Sterne Händler ....

      Heute Nachmittag geht es auf alle Fälle los, egal mit was, es muss wieder zusammen .

      Bis später ,


      Gruß Rene
      Images
      • 20190519_205404.jpg

        1.79 MB, 2,268×4,032, viewed 50 times