Deutz D3006 "surrende" Geräusche

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Deutz D3006 "surrende" Geräusche

      Hallo liebe Community,
      ich habe festgestellt, dass bei unserem Deutz D3006 Bj. 69, wenn er warmgelaufen ist teilweise surrende Geräusche auftauchen, wenn dann das Gas weg genommen wird hört es dann auch wieder auf. Nach einiger Zeit Ruhe taucht es wieder auf. Wir vermuten den Grund bei der Hydraulikpumpe. Der Schlepper hat keinen Frontladeranbau, oder Hydraulikanschluss, nur die Serienmäßige Heckhydraulik. Das surren klinkt wie eine alte Hupe
    • Probier mal am Hydraulik Steuergerät während dem Summen leicht auf und ab zu stellen (Heben/Senken) wenn kein Gerät dran hängt ist das leicht möglich.
      Höre mal ob sich dann was an dem Geräusch verändert.
      Bei unserem D40l haben wir das auch da liegt es an der Hydraulik, da enstehen so pulsierende Stöße durch das DBV.
      Und dann scheppert die Druckleitung irgend wo da gegen.

      Gruß Norbert Spiegel
    • Posaune wrote:

      Hallo ???,
      ich hatte bei meinem D6206 auch mal ein seltsamen surren. Es war nur bei kalter Witterung und war von der Motordrehzahl abhängig. nach einiger Zeit habe ich heraus gefunden, dass es der Traktormeter ist.
      Vielleicht hilft es dir weiter.
      Gruß aus Hessen Norbert
      Das könnte tatsächlich sein, weil wenn die Hydraulik gehoben bzw gesenkt wird ändert sich nichts. Es kommt definitiv aus der Region vom Armaturenbrett, jetzt im Sommer ist das Problem nicht wieder aufgetaucht.
    • Hallo MaDa3051,
      ich hatte bei meinem 5506 genau so wie Posaune ein Summen. Nach dem Tausch der Traktormeterwelle war es weg. Wenn es bei dir wieder auftritt, löse einfach mal die Welle motorseitig. Kurz starten, dann hörst du schon ob es daran liegt.
      Viele Grüße
      Wolfgang (Voepi)
      Deutz ut diäm Suerland
    • Wir hatten beim 4006 auch ein surren.

      Die Ursache war relativ einfach.

      2 Hydraulikleitungen gehen miteinander links von den Ganghebeln nach hinten.

      Da sie sehr nah beisammen sind, hat bei gewissen Drehzahlen das Surren begonnen. Diese Leitungen haben zu vibrieren begonnen.
      Wir haben einen Gummi mit einer Schelle zwischen den Leitungen festgemacht und das Surren hat aufgehört.

      Vielleicht ist dies eine Lösung ?