D5005

    • D 5005

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hallo Marcel,

      dankeschön für die Bilder des Lenkgetriebes. Dein Lenkgetriebe scheint dann definitiv Abweichungen von dem Lenkgetriebe zu haben was die Fa. Uzman mir geschickt hat, denn die Verzahnung wo der Lenkhebel draufkommt war bei mir auch 2 mm größer im Durchmesser. Heb dein altes Lenkgetriebe bitte auf, falls du das noch hast. Dankeschön im voraus.
      Gruß
      Kurt

      "Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
    • Hallo Björn,

      ehrlich gesagt ich verstehe deine Frage nicht. Was meinst du denn mit "genau ausrichten"? Oder ist der etwa auf dem Bild nach deiner Meinung nicht richtig eingebaut? Ich kann jedenfalls keinen Fehler erkennen. Der Deckel hat eine vertikale und eine horizontale Dichtfläche.
      Gruß
      Kurt

      "Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
    • Hallo,
      Beim 912er wird an dieser Stelle im Whb eine Zentriervorrichtung empfohlen. Ich weiß aber nicht, ob die wirklich notwendig ist.

      Ich hatte den Wellendichring damals getauscht, ohne den Deckel zu entfernen. Ich hatte mich nicht getraut ihn zu öffnen...

      Gruß
      Björn
      Images
      • 1BC9549E-F6FE-4905-AADC-EE0B718BEDAB.png

        942.2 kB, 1,536×2,048, viewed 20 times
    • Hallo Kurt,

      Natürlich heb ich mein altes Getriebe auf, man weis ja nie ;)


      Hallo Björn,

      Ich wusste bis eben garnicht, dass es so eine Zentriervorrichtung gibt, aber warum sollte so etwas überhaupt notwendig sein?
      Man hat doch aufgrund des Simmerings und der Schraubenlöcher garkein Spiel um etwas zu zentrieren? (Und falls doch würde ich mir Gedanken machen)
      Oder sehe ich das falsch?
      ?(

      Gruß
      Marcel
      Mfg Marcel
    • Danke Björn,

      für die Aufklärung.

      Hallo Marcel,

      ich habe den Deckel auch ein- oder aufgesetzt ohne dieses Spezialwerkzeug. Ich hatte den Deckel mit neuem Wellendichtring montiert als die Ölwanne noch ab war. Da dieser Deckel ja zwei um 90° versetzte Dichtflächen hat ist meiner Meinung nach darauf zu achten, das die Kanten des Deckels an der Ölwannenseite mit den Kanten des Kurbelgehäuses fluchten. Das war bei mir allerdings ganz problemlos.

      Ich kenne das Zentrierwerkzeug für den FL912 nicht, könnte mir aber vorstellen, das mit dem Werkzeug genau das was ich oben beschrieben habe erreicht werden soll.
      Gruß
      Kurt

      "Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."
    • Servus miteinander,

      hattet ihr die Ölwanne abgebaut beim ersetzen des KW-Simmerrings?
      Auf den oben gezeigten Bildern ist ja die Ölwanne weg, da kann das Zentrierwerkzeug schon gut helfen. Wenn die Ölwanne dran bleibt, geht's scheinbar auch ohne Zentrierhilfe ganz gut..

      So ist zumindest mein Interpretation der Sachlage.

      Schönen Gruß vom
      Reini

      P.S.: man beachte meine Unkenntnis, ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass man den hinteren Deckel auch mit angebauter Ölwanne de- und wieder montieren kann. Sollte dem nicht so sein, und die Ölwanne muss zwingend ab, um z.B. die Schrauben überhaupt zu erreichen, dann ist meine These natürlich Quatsch.
      Bevor i mi d'rüber aufreg', is's ma liaba Wurscht.