Hinterräder blockiert – Allrad vergessen auszuschalten. Gibt es das wirklich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hinterräder blockiert – Allrad vergessen auszuschalten. Gibt es das wirklich?

      Habe bei meinem Deutz 6207 vergessen den Allrad auszuschalten und bin auf die Strasse. Bei voller Fahrt im 5 Gang haben nach etwa 2 Km die Hinterräder blockiert. Ist das tatsächlich von der Fahrt mit dem Allrad oder ist das eher ein Getriebeschaden der sowieso gekommen wäre? Kennst sich jemand damit aus?

      Gibt es in meiner Gegend (Süddeutschland, Kreis Waldshut) vielleicht einen Schrauber der sich mit Deutz auskennt?

      Bin für Feedback sehr dankbar!
    • MeinDeutz2016 wrote:

      Richtig, weiterfahren konnte ich nicht. Ist denn das Getriebe wirklich so heikel?
      Hallo.

      Nein.

      Es wird am Fahrer und nicht am Fahrzeug gelegen haben.

      Und tu Bitte nicht so, als sei es völlig normal auf der Straße mit Allrad zu fahren ( nach dem Motto das muss er abkönnen).

      Im Übrigen kann von hier keiner sagen ,was defekt ist und ob überhaupt noch öl auf dem Getriebe war.




      Gruß Friedhelm
    • Hallo, evtl hat sich dein Allradabtrieb verabschiedet. wenn da kein Öl drin ist und sich die Zahnräder gefressen haben blockiert die Hinterachse.
      deutzforum.de/index.php?thread…&postID=436953#post436953

      Hier siehst du den Abtrieb. sind ein paar Schrauben, dann kann man den runtertziehen.


      Es kann dir ein wenig Öl entgegen kommen, -> ans auffangen denken.

      Die Ortlinghaus rutschkupplung sollte das eigentlich verhindern, aber da wird meistens an der Wartung gespart...
      Mit freundlichen Grüßen
      Michael
    • MeinDeutz2016 wrote:

      Habe bei meinem Deutz 6207 vergessen den Allrad auszuschalten
      Hallo,
      Ich kan mir nicht vorstellen, das das der einzige Grund zum Triebwerkblockieren ist.
      Dieser Fehler haben ja viel Fahrer schon gemacht ohne Triebwerkschaden.
      Wen um nur ein Beispliel zu nennen, die Räder nicht zum Allradüberstzung stimmen, ist der Fehler
      natürlich doppelt so schlimm, besonders bei höhe Geschwindigkeiten.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
    • Hallo,

      ich muss Karel Recht geben, von der "kurzen" Fahrt auf Asphalt mit eingeschaltetem Allrad wird das Getriebe wohl nicht über den Jordan gegangen sein.
      Vermutlich war da schon was im Argen, so dass die erhöhte Belastung mit Allrad dann den Exitus beschleunigt hat.

      Schließlich ist es ja so, dass die Überlast-/ Ortlinghauskupplung solche Schäden vermeiden soll/ kann.
      Wie das bei 2km Fahrt aussieht kann ich mir zwar nicht recht ausmalen, aber grundsätzlich stimmt das oben geschriebene.

      Also wäre der Getreiebedefekt wahrscheinlich so oder so aufgetreten, je nach Nutzung und Last des Traktors.
      Dass die Allradfahrt jetzt alles zerstört hat, mag mir nicht recht einlauchten....

      Grüße

      Joe
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...
    • Wow, jetzt bin ich auch die Fehlerursache sehr gespannt.

      Den Fehler den Allrad auf der Straße eingeschaltet zu lassen, habe ich auch schon gemacht.
      Bevorzugt beim Deutz D5006A.

      Beim Eicher 3085 merkt man das sehr schnell, der Allradantrieb frisst hier nämlich direkt so viel Leistung, das man erstmal nach der Handbremse schaut.

      Wie dem auch sei: kaputt gemacht habe ich dabei nichts.

      Im Falle des TE hilft nun wohl nur zerlegen. Oder erst einmal schauen, wo es blockiert:

      Allradachse?
      Getriebe?

      :cursing:
      lg Sebi
    • Hallo,
      Ich habe mal eine Frage zum Thema Allradabtrieb. Muss bei einem Ölwechsel wenn man die Ölablasschrauben am Abtrieb aufgdreht hatte, seperat dort wieder öl eingefüllt werden oder geht das über den normalen Getriebe Haushalt?
      Es geht um einen Intrac 2004. In meiner BDA steht zum Thema Allrad Abtrieb und Ölwechsel nichts drin.


      Gruß
      Jerome
      Intrac 2004
      D40.2
    • Hi Jerome,

      Unten hast du eine Ablassschraube. In der Mitte vom Seitendeckel ist eine Schraube, da füllt man das Öl ein, so lange bis das Öl da wieder rauskommt.

      Viele Grüße,
      Stephan
      Früher musste man Drachen töten und konnte die Jungfrau heiraten. Heute gibt es keine Jungfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten.
      :D :D :D