Deutz DX 85 A Bremssattel hinüber

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Deutz DX 85 A Bremssattel hinüber

      Servus,

      habe einen Deutz DX 85 A Bj. 1981
      Habe Probleme mit den Bremsen, bei 3 Bremssättel habe ich einen neuen Dichtsatz eingebaut- der vierte Bremssattel ist zu stark korrotiert und muss ersetzt werden.
      Der Original Bremssattel kostet über 1000€. Originalteilenummer ist 04388093 (Bremssattel links unten)
      Bremssattelhersteller ATE
      Weiss irgendwer in welchem Fahrzeug der Bremssattel noch verbaut wurde, bzw. wo ich so ein gebrauchtes Ersatzteil herbekomme oder einen günstigeren Nachbau bekomme oder welche ATE Nummer der hat?

      Habe noch einige Bilder vom Bremssattel angehängt.

      Vielen dank schon mal für Eure Antworten!
      Images
      • 20160518_165401.jpg

        437.63 kB, 1,280×720, viewed 270 times
      • 20160518_165408.jpg

        384.89 kB, 1,280×720, viewed 150 times
      • 20160518_165525.jpg

        419.14 kB, 1,280×720, viewed 89 times
      • 20160518_165543.jpg

        354.37 kB, 1,280×720, viewed 79 times
    • Moin,

      wenn du nicht direkt eine Antwort bekommst, bitte etwas geduldig sein. :D

      Hast du beim Landmaschinenhändler deines Vertrauens mal nach einer Alternative gefragt?
      Bist du online schon unterwegs? Ggf. sollte der Bremssattel nicht im Netz stehen einfach mal bei den Händlern anfragen.

      Günstiger als "über 1000€" geht sicherlich.


      Gruß
      Maximilian
      Nur über längere Zeit aktive Mitglieder bekommen von mir Unterlagen (Bedienungsanleitung, Ersatzteillisten, o.ä.). Neue User nicht!
      Auf derartige Anfragen wird nicht mehr reagiert.
    • Servus Maximilian,

      beim Fachhändler hab ich schon angefragt, der kann mir nur das Originalersatzteil anbieten (das günstige:)
      Hab heute auch schon direkt bei ATE angefragt- wäre interressant wo der Bremssattel noch verbaut wurde- die alte Mercedes S Klasse hatte ganz einen ähnlichen drinnen, Beläge und Dichtsatz haben gepasst, aber der Bremssattel selbst ist leider etwas anders.
      Bei meiner Internetrecherche kommt nix raus, mit der Original Deutz Teilenummer finde ich nur ein paar Einträge aus Russland bzw. Frankreich.

      Gruß Georg
    • du glaubst doch nicht im Ernst, dass du hier eine Antwort bekommst.....stech-schual hat 3 Beiträge, allesamt in diesem Thread geschrieben, dabei ist der schon fast 3 Jahre alt.
      Gruß Kevin




      -Kolben und ein Ofenrohr und fertig ist der Deutzmotor
      -Gott bewahre uns vor Eis und Schnee und den Traktoren von IHC
    • Hi Arne, habt Ihr den Deckel an der Bremsscheibe ab und den Sicherungsring draussen?
      Deckel mit Sechskantschlüssel abdrücken, Sicherungsring ausklammern und fertig.

      Die Scheiben/Trommeln sitzen auf einem minimal gefetteten Vielzahn und sollten sich aufgrund der Toleranzen problemlos abziehen lassen.


      Die Bilder sind vom fast baugleichen DX90.



      Grüsse, Jan
    • Moin,


      tadaaa





      ab ist sie jetzt. Da half wohl nur viel Wärme und Geduld. War leider nicht dabei.


      Gruß Arne



      P.S.: Vielen Dank wollte ich natürlich sagen, war der Grund warum ich nochmal geschrieben habe. Das Forum hat mir schon oft geholfen, ebenfalls die tollen Videos vom Wilfried T. Einfach Klasse das Forum, das von euch allen lebt!!!

      Post was edited 1 time, last by Arne1978 ().