Deutz und die hotpot Studie ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Deutz und die hotpot Studie ...

      Habe da ein Bild aus dem Jahre 2016 in dem Deutz angeblich eine neue sparte im wellness Bereich eröffnen wollte, wer weis da genaueres ?
      Images
      • IMG-20160501-WA0001.jpg

        159.09 kB, 1,599×899, viewed 301 times
    • Servus,

      Drafnar wrote:

      wer weis da genaueres ?
      ich habe davon gehört.
      Nach vielversprechender Marktanalyse wurde das Projekt zwar gestartet, aber im Prototypstadium bereits wieder ad acta gelegt.
      Die angebotene Ausstattung für "Ihn": 200 l heißes Wasser + 1 Kiste "Uttendorf" war strategisch gut durchdacht, aber der pragmatische Bauer erwies sich für das hochpreisige Segment als nicht dauerhaft geeignet. Die Verbrauchmaterialien wurden z.T. billig im Dorfkrug nachbestellt, bzw. wiederverwendet (Wasser).
      Auch haben die Entwickler wohl die Rechnung ohne die Bäuerin gemacht, die auf Dauer nicht gewillt war, dienstleistend hinterm Steuer zu sitzen.


      Man macht sich mittlerweile Gedanken über die Version II für "Sie", die mit etwas Finetuning dann endlich der durchschlagende Erfolg werden soll:
      Die 3 Herren im Vordergrund verteilen sich dabei auf die Bedienelemente im Fahrerhaus, den Massage- und den Servierbereich mit Dom Pérignon statt Gerstensaft. Die Dame im Hintergrund räkelt sich stattdessen allein im Wellnesselement.


      Ich freue mich jetzt schon auf die Bilder! :D

      Gruß Raini
      F2L 612/6-N, Bj 1959
    • Ich hätte da auch noch einen Verbesserungsvorschlag.
      Über einen Abgaswärmetauscher könnte man das ganze auch als mobile Version "HotPot drive" energy saver
      vermarkten.
      Ich überlege nur noch wie man verhindert das beim Bremsen "Sie" oder "Er" mit dem Wasser auf die Kreuzung fliegt...
      Gruß, Harm

      John Deere 6110 MC, D4005, Allgaier R22