Restauration Deutz F2L 514/50 1953

    • Restauration Deutz F2L 514/50 1953

      So liebe Deutz Liebhaber,

      nun gehts los.

      Bereits der Aufbau für unser Montagezelt mit eigen Materialien war eine 3 Tage Baustelle. Carport mit einer Überdachung aus LKW Plane.

      Doch sind nun bereits dier ersten Schritte der Vorbereitungen des Traktors zur Restauration erfolgt.

      Weitere Infos folgen je nach Fortschritt.

      Gruß
      Robert
      Images
      • RM_F514_2.jpg

        1.27 MB, 1,478×979, viewed 2,452 times
      • RM_F514_3.jpg

        1.17 MB, 1,478×979, viewed 2,276 times
      • RM_F514_3a.jpg

        1.2 MB, 1,478×979, viewed 2,056 times
      • RM_F514_5.jpg

        1.18 MB, 1,478×979, viewed 2,123 times
      • RM_F514_1.jpg

        1.39 MB, 1,478×979, viewed 2,240 times

      Post was edited 1 time, last by Schaumburger ().

    • Restauration Deutz F2L 514/50 1953

      Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo Hubert,
      ich denke mit dem Spaltfilter ist bei Baujahr 1953 alles ok.

      Aber, vielleicht kann manch einer ja mit Hilfe der Motornummer noch mehr über das Kraftwerk meines 514/50 aus jener Zeit berichten?

      Das würde mich interessieren.

      Gruß Robert
      Images
      • MotorNUMMER_RM_514.jpg

        260.91 kB, 1,025×266, viewed 1,763 times
    • RE: Restauration Deutz F2L 514/50 1953

      Hallo,
      so weiter gehts.

      Entfetten, Entlacken, Entrosten...

      Die Anbauteile gehen nun in die Badewanne bei 85°C, zum Enfetten/Entlacken in die Lauge.

      Das was noch auf Rädern steht wird mit der Hand massiert.

      Bis dann...

      Robert
      Images
      • Entlacken_DSC_0136.jpg

        1.09 MB, 1,100×979, viewed 1,896 times
      • Entlacken_DSC_0143.jpg

        1.22 MB, 1,478×979, viewed 1,915 times
    • Hallo Hubert,

      das Baujahr ist klar 1953 der Deutz ist Vollständig beschriftet und aus erster Hand.

      Für mich ist es Interessant ob er noch 28 oder schon 30PS hat.

      Ich muss noch Dokumente sichten und befasse mich im Moment mit dem Fahrwerk,Bremse sowie Lenkgestänge.

      So gehe nun wieder zum entrosten,entfetten...

      prost Bremsenreiniger bis die Tage!

      Meine Anbauteile sind auch bereits aus der Entlackung, daher

      Frage, ist die Grundierung i.O.?

      KH Industrie Schnellgrundierung, Haftgrund für Büchner Erbedol Kunstharzlacke.


      Grundierung von Stahl
      z.B. für Traktoren, Landmaschinen, Baumaschinen, Fahrzeuge, Metallkonstruktionen, Behälter, Türen, Tore, Gitter und vieles mehr...


      Schnellgrundierung
    • Hallo,

      Der Schlepper F 2 L 514 / 50 hat ab Baujahr 1951 30 Ps. Heißt, das im laufe des Jahres 1951 die Leistung von 28 auf 30 Ps erhöht wurde. Baujahr 1953 wird definitiv mit 30 PS angegeben.
      Nochmals die Frage nach den Köpfen: 65R oder schon 75R oder 84R ?

      Das steht im Bereich der Einlaß und Auslaß-Anschlüße.

      Gruß hubert
      Suche alte defekte Auspuffkrümmer F 3 L F 4 L 514.

      Post was edited 1 time, last by omma ().

    • Hallo Hubert,

      so, an den Köpfen habe ich folgende Angaben gefunden:

      06R dann eine 1 in einem Kreis dann ein Dreieck mit zwei senkkrechten Strichen innen und dann 52-9.

      Am Motorgehäuse steht unterhalb der Ersatzteilnummer eingegossen

      Motor 28.11.52

      Ich hatte meine Kamera nicht mit. Wenn das so noch nichts bringt mache ich Fotos . Muss sowieso wieder welche vom Arbeitsgang machen.

      Danke und Gruß
      Robert
    • RE: Restauration Deutz F2L 514/50 1953

      Hier noch ein paar Bilder,

      ich beurteile noch wie sorgfältig ich für die Grundierung vorbereiten muss den ein paar Rückstände vom alten Lack oder Grund bleiben immer. Ich denke, aber das ich auf dem richtigen Weg bin. Die besondere Anforderung liegt beim Entfetten. Aber ohne Fleiß kein.... Am Freitag fahre ich per Verladung zu einer Tankstelle. Hier wird die gesamte Basis, mit Hitze und Entfetter berabeitet, dann soll es gut sein.
      Tiefenrost hatte ich eigentlich garnicht. Nur das was sozusagen schon nach zwei Tagen in feuchter Luft entsteht. Aber 40h habe ich doch schon geschmiergelt und geschliffen bis dato. Aber mit Freude !!!!

      weiter...
      Images
      • DSC_0138 (2).jpg

        551.75 kB, 1,478×979, viewed 1,366 times
      • DSC_0159.jpg

        416.42 kB, 1,478×979, viewed 1,309 times
      • DSC_0160.jpg

        420.25 kB, 1,478×979, viewed 1,290 times

      Post was edited 1 time, last by Schaumburger ().

    • Achso...

      in meiner Betriebsanleitung und Ersatzteilliste: Deutz-Schlepper, F2L 514/50 sieht das Lenkgetriebe völlig anders aus als beim Original.

      Hat jemand vielleicht eine Beschreibung für dieses, (siehe Foto) es würde mich freuen! Denn, ich vermute das ich es demnächst zerlegen muss. ( Spiel vorhanden, Oel etc..)

      Gruß
      Robert
      Images
      • LenkungDSC_0153.jpg

        152.47 kB, 446×374, viewed 1,294 times

      Post was edited 1 time, last by Schaumburger ().

    • RE: Restauration Deutz F2L 514/50 1953

      Original von Schaumburger
      weiter gehts,
      bin soweit ganz gut voran gekommen bein entlacken, entfetten.
      Besonders dank diesem Gerät!


      Hallo,

      was ist das für ein Gerät?
      Habe noch nie so etwas gesehen!

      Gruß

      Stefan
    • RE: Restauration Deutz F2L 514/50 1953

      Hallo Stefan,
      genau ein Druckluft Nadelklopfer. Ich kannte das Gerät bis vor 4 Wochen auch nicht. Aber nun, prima. Man kommt in alle Ecken hinter Rundungen etc. Ich nutze den Klopfer mit 6 bis 7 bar und er arbeitet wunderbar. Auch eine Dosierung der Leistung ist über den Griff möglich . Aber Achtung: Bei weichen Untergrundmaterialien kann man auch Spuren für die Ewigkeit hinterlassen.
      Auch das habe ich feststellen dürfen.
      Gruß
      Robert