Einstellung Unterlenker Spannketten und Reparatur

    • Einstellung Unterlenker Spannketten und Reparatur

      Servus,

      nachdem mir jetzt auf beiden Seiten die Gewinde der Befestigungsaugen am UL gebrochen sind, gehe ich in erster Linie mal davon aus, dass ich die Ketten falsch eingestellt habe.
      Beim ersten Bruch konnte man noch von einer Vorschädigung ausgehen , gestern sah es aber nach einem größtenteils frischen Bruch aus. Ob und wieweit mein Umbau auf Kat2 und das notwendige Versetzen der Befestigungsaugen eine Rolle spielt, kann ich schlecht bewerten.


      Meine Fragen:
      - wie stellt ihr die Ketten ein ? Speziell bei schwere m Gerät mit weit hinten liegendem Schwerpunkt?
      - wo gibt es solche Befestigungsaugen mit dem notwendigen langen Gewinde? Uebliche Einschraubaugen für Hubzwecke haben nur Don relativ kurzes Gewinde.

      Dieter
      D5207A - BJ 1981
    • Hallo Dieter,

      liegt der schlepperseitige Anlenkpunkt Deiner Spannketten genau in Flucht mit den Unterlenkeraufnahmen? Anderfalls müßten die Spannketten über den Hubbereich eine unterschiedliche Länge haben, um die Unterlenker fest zu stellen. Da das nicht geht, sind sie bei manchen Hubhöhen eben lose oder reißen ab; je nach dem.

      Bei Geräten, die seitlich fest geführt werden müssen ( z.B. Schleuderstreuer, Spritzen usw. ), werden die Spannketten so eingestellt, daß sie das tun. Beim Pflügen müssen die Spannketten ganz lose sein - immer! Will man mit Geräten wie z.B. Eggen um Kurven fahren, wird das erleichtert, wenn die Spannketten so lose sind, daß sie zwar seitliches Spiel ermöglichen, aber verhindern, daß die Unterlenker an den Reifen scheuern.

      Gruß
      Michael
    • Hallo Michael,

      Danke für die Info. Ich kann jetzt nicht nachsehen da der Schlepper 25km entfernt steht - aber soweit ich mich erinnere sind UL und Spannketten. beim 4506 achsseitig in der Flucht. Das hat sich auch durch meinen Umbau nicht geändert.

      Dieter
      D5207A - BJ 1981