Dreschtrommel Variator am M1000 nachrüsten

    • Dreschtrommel Variator am M1000 nachrüsten

      Moin

      Ich Habe in der ET- Liste gesehen das es einen Dreschtrommel Variator für
      den M1000 auf Wunsch gab. Jetzt wollte ich nur mal Interesse halber mal
      wissen wie störanfällig diese waren und ob die genauso durchgezogen haben
      wie die Dreifachrollenkette.Würde es große Voreilte mit sich bringen wenn
      man diesen nachrüstet wen die Kette und die Kettenräder verschlissen sind.

      Gruß

      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!
    • Moin
      Wir Dreschen Gerste, Weizen, Triticale und Hafer.
      Alles wird bei uns mit voller Trommeldrehzahl gedroschen.
      Das war mehr oder weniger nur mal so eine Idee. Ich wusste bis Gestern nicht
      das es für das Modell einen Trommelvarioator gab.
      Bei den Tröpfer für die Trommelkette kann auch eine Menge darneben gehen
      Erst läuft das Öl nicht weg dann Stell man die Durchflussmenge nach
      und schaut nach einiger Zeit wieder nach den Tröpfer und das Öl ist weg.
      Mit einem Riementrieb hätte man diese Probleme nicht. Nur muss der
      Riementrieb groß genug ausgelegt sein damit dieser auch durchzieht.

      Wir suchen schon sie längerem nach einen Ersatz für die Dreifachrollenkette.
      Welche Art von Riemen eignet sich am Besten. Der darf auch nicht
      durchrutschen Bevor der Flachriemen rutscht. Das ganze muss auch nicht
      verstellbar sein. Ich denke das ein Verbundkeilriemem die beste Lösung ist.

      Gruß

      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!

      Post was edited 2 times, last by _-F6L912-_ ().

    • Hallo Alexander !

      Ich habe jahrelang einen Fahr M 1000 für einen Bekannten gewartet und gelegentlich auch damit gearbeitet.

      Für Wintergerste haben wir, besser gesagt ich, aber immer den schnellst möglichen Kettenradsatz aufgelegt.
      Dazu musste auch immer die Dreifachkette verlängert werden.
      Auch die ( vier) Entgrannerbleche mußten in etwas fummeliger Arbeit eingebaut werden.
      Wenn alles Gut ging und mit dem richtigem Wekzeug , hat das immer ca. 30 bis 35 Minuten gedauert.

      Allerdings verstehe ich jetzt Dein Problem nicht: wenn du vorher nie eine andere Drehzahl brauchtest, warum muss es jetzt ein stufenloser Antrieb sein?

      Ich kenne die Variatorantriebe der Dreschtrommel aus verschiedenen Claas Modellen , wie zB. Mercur und Consul mechanisch, sowie Mercator Protektor, SF usw mit hydraulischer betätigung.
      Die mechanischen waren meist festgegammelt, weil nie benutzt.....

      mfg bfg 2004

      dessen Fahr M 44 die 45 zigste Ernte macht 8o,
      natürlich mit Kettengetriebener Dreschtrommel, Tropföler und Wechselkettenrädern..... ;)
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor
    • Hallo

      Es ist nur eine Überlegung gewesen.
      Die Kette hat auch nie Probleme gemacht. :D
      Wen unser nach fast 43 Ernten mit der Kette gelaufen ist wird er es auch die
      nachsten 43 können. :]
      Eine Umrüstung wehre auch viel zu teuer.

      Gruß von dem der auf Ernte Wetter wartet

      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!
    • Hallo,
      wir hatten an unserem 1002er auch keinen Dreschtrommelvariator, sondern auch die beschriebene Kettenlösung. Ist ein bißchen Arbeit die Kettenräder zu tauschen und die Kette je nach dem zu verlängern, keine Frage. Vielleicht findest du ja bei einem Schrott-Mähdrescher eine Möglichkeit etwas auszubauen. Wollte aber eigentlich nur sagen, dass ich als Kettenschmiere einfach Motorradkettenfett benutzt habe. Die Kette läuft ja relativ abekapselt, sodaß kein Dreck dran kommt. Von daher fand ich das die bessere Lösung. Dieses Motorradkettenfett gibt es in einer Spraydose. Einfach zuhause laufen lassen und Spraydose auf die Kette halten. Meiner Meinung nach reicht das einen Tag. Wichtig ist halt auch die Innenseite der Kette zu besprühen. Ich halte das Motorradkettenfett für die bessere Schmierlösung.

      Nette Grüße
      Bernidson
    • Als mein Vater 1974 einen M1000 kaufte, wurde ihm vom Vertreter von dem Variator abgeraten, da er sehr störungsanfällig war.

      Ist auch verständlich, wenn man den Platz für den Trommelvariator mit dem Platz für den Fahrvariator vergleicht.

      Wobei der Trommelvariator wesentlich mehr Leistung übertragen muss.

      Mark
    • Hallo
      Das mit dem Ketten fett wehre eine Überlegung wert.
      Ich mache mir nur sorgen wegen dem Staub, der sich dann trotz der
      Abschirmung festsetzen könnte. Aber Probieren geht über Studieren.

      Ich kann mir das gut Vorstellen das der Trommelvariator nicht die volle
      Leistung übertragen kann.
      Denn selbst der Farvariator bekommt nicht die volle Motorleistung an die
      Kupplung.

      Danke für eure bisherigen und kommenden Antworten :)

      Gruß
      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!

      Post was edited 3 times, last by _-F6L912-_ ().

    • Hallo Alexander,

      was meinst du denn mit

      "Ich kann mir das gut Vorstellen das der Trommelvariator nicht die volle
      Leistung übertragen kann."

      ?

      Der Variator ist dafür doch konstruiert und ausgelegt, dass er die notwendige Leistung übertragen kann.
      Der Fahrvariator muss auch nicht die volle Motorleistung übertragen können, du hast dafür ja noch ein Schaltgetriebe mit 3 Vorwärststufen.

      Die Kette ist sicher effektiver ohne Schlupf wird die Leistung übertragen, aber ich muss sagen ich kann mich bei meinem Mähdrescher nicht über den Trommelvariator beschweren, ich kann beim Dreschen die Geschwindigkeit ändern mich den Gegebenheiten anpassen.

      Dafür nehme ich auch ein wenig Schlupf in kauf.


      Gruß
      Marcel
    • Hallo

      Ich möchte den M1000 keines falls schlecht reden.

      Aber zwischen unserm M 1000 mit die Maschinennummer 399 Bj. 69 und
      deinem M35.80 steckt doch noch ein wenig Entwicklung. :)

      Die unserem M1000 waren schon einige Dinge zu schwach konstruiert
      (zumindest für unser Gelände)
      Bitte nicht falsch verstehen!!!! :D :D :D

      Gruß
      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!

      Post was edited 1 time, last by _-F6L912-_ ().

    • Original von _-F6L912-_
      Hallo

      Ich möchte den M1000 keines falls schlecht reden.

      Aber zwischen unserm M 1000 mit die Maschinennummer 399 Bj. 69 und
      deinem M35.80 steckt doch noch ein wenig Entwicklung. :)

      Die unserem M1000 waren schon einige Dinge zu schwach konstruiert
      (zumindest für unser Gelände)
      Bitte nicht falsch verstehen!!!! :D :D :D

      Gruß
      Alexander



      Kann ich total zustimmen. Sobald die Steigung etwas größer ist zieht er einfach nicht. Der Motor reißt alles weg der merkt nichts, aber der Variator vom Antrieb finde ich zu Schwach ausgelegt.
      Auch wenn man bei Vollgas im 3 gang den Variatorhebel nach vorne macht rutscht sofort das Keilriemen.

      Sonst ist unser M 1000 ganz gut, außer eben das Schneidwerk ist der letzte Müll, aber damit dreschen wir jetzt seid über 20 Jahren und man ärgert sich jedesmal wieder. Unser ist dann aber ja noch jung mit Bj.75.

      Gruß Fabian
    • ...sorry,
      nochmal kurz zum Thema Kettenschmiere - ich habe immer vor dem einsprühen die Kette mit einer Drahtbürste abgebürstet. Dann war sie wenigstens einigemaßen sauber. Es lag ein kleiner Staubschleier auf der Kette. Das ging aber gut mit der Bürste weg.

      Nette Grüße
      Bernidson
    • Hallo

      Ich habe mal zur Probe HKS extrem Kettenfett auf die Trommelkette
      gesprüht. Ich war nicht so überzeugt, denn das Fett hält sich nicht lange
      genug auf der Kette. Also erstmal die altbewerte Schmierung mehmen.


      Gruß
      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!
    • Moin
      Ich hole das alte Thema noch einmal hoch weil ich letztes Jahr für die Trommel Kette eine Umlaufschmierung nachgerüstet habe.
      Endlich wird die kette immer mit genug Öl versorgt. Als Schmieröl wird Kettensägen Haftöl verwendet.




      Der Deckel für den Kasten ist größer geworden und wird jetzt mit M 10 schrauben verschraubt.

      Gruß

      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!
    • Hallo Mark

      Der Gelbe Schlauch zusehen auf Bild 1 kommt von der Pumpe,
      dieser ist auf der Seite die zur Kette zeigt längs eingeschnitten, damit die Kette auf voller breit Öl bekommt.
      Zurück zum Tank läuft das Öl durch den Schlauch der im Rahmen liegt. ( Bild 3)
      Bilder machen wenn das ganze Läuft ist eine ziemliche Sauerei weil das Öl von der Kette ziemlich umher geschleudert wird.
      Wenn ich dran denke mache ich noch einmal Bilder wenn der Drescher auf Weizen unbebaut wird.

      Alexander
      Deutz & MWM Luft kocht niemals über !!!

      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum !!!