Bremse Dx 3.60

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Bremse Dx 3.60

      Servus Zusammen,
      beim Schlepper meines Schwiegervaters (Dx 3.60, Vario-Cab; 40 km/h; Baujahr 1996) geht nach längerer Straßenfahrt das Fußbremspedal lehr durch. Gleichzeitig läuft Bremsflüssigkeit aus dem Vorratsbehälter über. Bei mehrmaligem Pumpen baut sich wieder ein Druck auf.
      Bei lämgeren Fahrten im Feld gibt es keine Probleme.
      Hat jemand von Euch schon solche Probleme gehabt?
      Wir haben auf Verdacht mal die Bremsflüssigkeit gewechselt und Entlüftet. Obs geholfen hat, müssen wir erst sehen. Auf jeden Fall war die alte Brühe noch die Erstbefüllung!
      Kann das die Ursache des Problems gewesen sein, was meint Ihr?

      MfG Weini
    • Hallo zusammen,
      Grabe diesen alten Post wieder aus, da ich auch ein Problem mit meinen Bremsen habe.
      Die Bremse löste beidseitig nicht mehr richtig ,also habe ich erstmal die linke Seite aufgemacht und die Steckachse herausgezogen.Dann den Bremsautomaten aufgemacht und dort wo die Kugeln eingelaufen waren glatt geschliffen. Bisschen eingefettet und wieder zusammengebaut.Neue Bremsscheiben hab ich mir auch auch schon besorgt.

      Jetzt zu meinem Problem:
      Bei herausziehen der Steckachse ist mir aufgefallen das im Achstrichter ein schwarzer "Dichtring"(?) lag. Dieser hat wohl hinter dem Simmerring gesessen. Hab den aber so nicht rausbekommen, also musste der Simmering auch raus. Gesagt getan. Ging auch wunderbar.... nur leider findet mein Händler jetzt keine entsprechenden Ersatzteile für die beiden Ringe :( .

      Nun meine Eigentliche Frage:
      Hat jemand von euch die schon mal neu gemacht und könnte mir die passenden Ersatzteilnummern schicken?
      Danke schon mal
      MfG Nick

      Ps: Ist ein DX 3.60 mit Mittelschaltung und 30km/h.